Kränzle 145t Öldichtung 41.031 tauschen

Diskutiere Kränzle 145t Öldichtung 41.031 tauschen im Forum Reinigungsgeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! Ich habe einen Kränzle 145t bei dem ich gerade ein größeres Service durchführe. (Durch einen kaputten Dichtring zwischen Ölgehäuse und...
C

churchi

Registriert
02.04.2022
Beiträge
4
Wohnort/Region
Oberösterreich-Vöcklabruck
Hallo!

Ich habe einen Kränzle 145t bei dem ich gerade ein größeres Service durchführe.

(Durch einen kaputten Dichtring zwischen Ölgehäuse und Motorgehäuse lief das ganze Öl ins Motorgehäuse. Dieser Dichtring ist schon getauscht)

Nun möchte ich die Dichtungen 41.031 tauschen. Aber ich bekomme die Alten einfach nicht raus?
https://www.kraenzle.com/fileadmin/ba-etl/aeltere-modelle/k-serie/K205T_deu.pdf Seite 28 Position 2:
screenshot.png

Die Dichtungen sitzen so fest, dass ich sie noch nicht rausbekommen habe. Ich will ja nicht die Führungen der Plunger oder den Sitz von den Dichtungen kaputt machen. Ich habs mitm Schraubendreher von hinten versucht rauszuschlagen, aber mehr als verformen geht nicht.

Hat wer einen Tipp für mich?
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.960
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Das Thema habe ich mit einem 135er auch schon durch. Bei dem gings mit raushebeln. Solltes halt keinen neuen Schraubendreher mit Kanten nehmen.
Mit sanfter Gewalt. Die Dinger sitzen bei Kränzle wirklich sehr stramm drin.
Kannst es ja mal mit aufheizen der ganzen Platte probieren. In der Hoffnung, dass das Gummi etwas geschmeidiger wird. Das Alu dehnt sich dabei übrigens etwas stärker aus als der Stahlring im Simmerring.

PS
 
C

churchi

Threadstarter
Registriert
02.04.2022
Beiträge
4
Wohnort/Region
Oberösterreich-Vöcklabruck
Nachdems nur Alu is, hab ich schon bei sanfter Gewalt Angst, dass ich mit die Dichtfläche für den Dichtring ruiniere...

Aufheizen ist keine schlechte Idee. Ich werds mal probieren.
 
A

aliyx

Registriert
17.07.2009
Beiträge
201

Montagehebel für die Öldichtung​


Artikelnummer demontage15513
Artikelnummer montage 15531

Alle Service- und Reparaturvideos unter https://www.youtube.com/c/KränzleDE
 
Zuletzt bearbeitet:
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.960
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Genauso wie im Video, mit den längeren Schrauben gezeigt, hatte ich mal die De- und Remontage des Getriebedeckels anhand unseres K135 beschrieben.

PS
 
C

churchi

Threadstarter
Registriert
02.04.2022
Beiträge
4
Wohnort/Region
Oberösterreich-Vöcklabruck
Ich denke das Werkzeug 15513 bringt mir nix. Ich habs schon mit Schraubendreher und Hammer von der anderen Seite versucht, aber der Stahlring vom Dichtring verbiegt sich lieber komplett, als raus zu gehn.
Ich probiers am Wochenende mit Wärme - ich hoffe das funktioniert.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.960
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Thorsmen hatte das damals zwar stark angezweifelt, aber an den Simmerringen unseres K135 war, soweit ich das beurteilen konnte, irgendwelcher Kleber dran. Wahrscheinlich nicht von Kränzle sondern vom Vorbesitzer.:evil:

PS
 
C

churchi

Threadstarter
Registriert
02.04.2022
Beiträge
4
Wohnort/Region
Oberösterreich-Vöcklabruck
Wärme hats gebracht :)
Ich hab alle 3 Dichtungen rausgebracht. Ich hab das Teil mit dem Heizbett des 3D Druckers auf ca. 80°C erhitzt und dann sind die Dichtungen "leicht" rausgegangen.
Kleber oder so war nicht dran. Wir haben das Gerät im Erstbesitz und da war noch nie jemand dran.

Danke!
 
Thema: Kränzle 145t Öldichtung 41.031 tauschen

Ähnliche Themen

Reparatur Kränzle AX 250 - Ventile, etc.

Probleme bei Überholung von Kränzle 195 TST.

Oben