KFZ Unterstellböcke

Diskutiere KFZ Unterstellböcke im Forum Werkstattausstattung im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Moin Zusammen, Ich brauche für meine Garagen ein paar zusätzliche Unterstellböcke. Bisher habe ich immer die billigen aus dem Baumarkt gekauft...
D

DubaiDrift

Registriert
07.05.2012
Beiträge
503
Ort
Wismar
Ort
Wismar
  • KFZ Unterstellböcke
  • #1
Moin Zusammen,

Ich brauche für meine Garagen ein paar zusätzliche Unterstellböcke. Bisher habe ich immer die billigen aus dem Baumarkt gekauft, jetzt möchte ich aber mal ein paar Bessere nehmen.

Ich möchte das Auto gern auf 50cm aufbocken und lege wert auf guten Stand.

Wer hat Erfahrung mit hochwertigen Böcken?

Aktuell habe ich diese - immer noch recht preiswerten ins Auge gefasst:Das genannte Produkt bei Amazon

Mir gefallen hier besonders die Gummiauflagen und das es sich um Markenware aus gutem Hause handelt.

Kann man die Böcke auch in der höchsten Stufe noch sicher benutzen? Meine Autos wiegen alle unter 1,5t, Traglast ist also unbedenklich.
 
  • KFZ Unterstellböcke
  • #3
Danke, die habe ich wohl irgendwie verpasst.... Werde mich mal reinlesen...
 
  • KFZ Unterstellböcke
  • #4
Leider war in dem Thread für mich nur wenig Brauchbares dabei, weil es um den Selbstbau von Böcken geht.
 
  • KFZ Unterstellböcke
  • #6
Für unseren Selbstbauer habe ich heute auch was passendes hierentdeckt.

Die gefallen mir auch sehr gut, auch weil Made in Germany, aber die Gummiauflage bei den Vigor ist natürlich ein Vorteil den alle anderen Böcke nicht bieten. Da fummelt man wieder mit Holz rum oder zerkratzt sich den Unterboden.
 
  • KFZ Unterstellböcke
  • #7
steinigt mich ruhig,aber Unterstellböcke selber machen ohne Belastungstest und mich wohl möglich dann noch drunter legen?

ich weiß nicht klar kann man viel selber machen aber zahlt dann auch die Versicherung wenn mir dann das Auto aufm Kopf liegt? :wink:


Dann lieber doch die paar € ausgeben für anständige geprüfte Böcke.

Oder wenns gar nicht anders geht sich welche leihen...Hier in der Gegend sind 2 Landmaschinenhändler die gerne sowas verleihen.(kleinen Betrag in die Kaffeekasse ist natürlich auch nicht verkehrt) :wink:

Falls es dann noch schwerer wird bei LKW,Trecker,Dumper etc ist es quasi Selbstmord.Aber ja ich kenn auch die Bauern die schon jahrelang sich mit ihren eigenen Konstruktionen helfen ohne Prüfsiegel.Wenn man sie drauf anspricht kommt nur:,,aaach da ist noch nie was passiert"...

Jeder sowie er meint, nur an Sicherheit sparen ist sparen am falschen Ende.

LG

Knecht
 
  • KFZ Unterstellböcke
  • #8
Hi,

Knecht schrieb:
steinigt mich ruhig,aber Unterstellböcke selber machen ohne Belastungstest und mich wohl möglich dann noch drunter legen?

sowas sollte man natürlich immer nur machen, wenn man Vertrauen zu seinem Wissen und Fertigkeiten besitzt.

Wenn ich mir aber das anschaue, was so an günstigen Unterstellböcken, mit 'GS-Zeichen' o.ä., verkauft wird - da dürften viele Eigenbauten aber um einiges stabiler sein :wink:

Gruß, Glatisant
 
  • KFZ Unterstellböcke
  • #9
Knecht schrieb:
Dann lieber doch die paar € ausgeben für anständige geprüfte Böcke.
Die werden alles mögliche, aber sicherlich nicht einzeln geprüft.
 
Dirk schrieb:
Knecht schrieb:
Dann lieber doch die paar € ausgeben für anständige geprüfte Böcke.
Die werden alles mögliche, aber sicherlich nicht einzeln geprüft.



Nein? aber Baugleiche/aus der Baureihe und ich gehe davon aus das im Schadensfall die Versicherung eher an die Hinterbliebenen oder im besseren Fall Opfer zahlt bei nem Bock mit GS-Zeichen(oder was weiß ich fürn Stempel).Vor allem wenns euch auch nicht passiert, sondern euerm Schwager der die nur geliehen hat.Nenene ich mag mir das gar nicht ausmalen.Macht man sich ja ein lebenlang Vorwürfe wenn er sein Bein,Arm dadurch verliert.

Im Gegensatz zum Selbstbau auch wenn du noch so gut schweißen kannst...das juckt die Versicherung dann herzlich wenig.

ich hatte gedacht hier wären die Leute bisschen vernünftiger was Sicherheit angeht.Man sollte sich solche Sachen wirklich überlegen.

Nichts für ungut

LG Knecht
 
Knecht schrieb:
Dirk schrieb:
Die werden alles mögliche, aber sicherlich nicht einzeln geprüft.
Nein? aber Baugleiche/aus der Baureihe
Da wird einer getestet, als Baumuster. Und wenn der in Ordnung ist und die Prüfung besteht, wird gebaut. Wenn überhaupt. Wenn die aus China kommen (was wahrscheinlich ist), werden die gleich mit passenden selbstgedruckten "Sicherheits"-Aufklebern kommen.

ich hatte gedacht hier wären die Leute bisschen vernünftiger was Sicherheit angeht.
Und ich dachte, daß zumindest die Leser hier nicht blind jedem x-beliebigen "Label" Glauben schenken.
 
Hi,

mal aus der Praxis :
ein Bekannter besitzt einen ~ 2,5 to. schweren Geländewagen.
Als wir mal den Wagen längs auf einer Seite anheben wollten, um darunter zu arbeiten, kam er mit solchen Böcken an (habe mal ein großes Foto herausgesucht) klick.
Zwei Böcke sollten lt. Aufdruck locker halten (2x 2to = 4 to.)
Hier mal die Variante von ATU : klick
Sind alle mehr oder weniger baugleich und mit entsprechenden Aufklebern versehen.

Mein Kommentar dazu :
wenn ich mich auch unter den Wagen legen soll, dann nehmen wir meine Böcke - diesen aus dünnem Blech gefügten 'Labberdingern' vertraue ich kein Stück, egal was da für bunte Aufkleber, von welchem Verein auch immer, da drauf sind.

Im direkten Vergleich hat er mir dann umgehend zugestimmt - und wir haben meine genommen.

Gruß, Glatisant
 
Dieses Label suggeriert eine zweifelhafte Sicherheit, die gefährlicher ist als ein völlig überdimensionierter Eigenbau. Schau dir mal die Wandstärken und Rohrdurchmesser der ganzen Eigenbau-Böcke im Landwirtschaftsbereich an.

Meine 6t China-Böcke sind aus 3mm Blech gerfertigt - die Schweißnähte zeigen keine saubere Wurzel, die die volle Blechstärke ausnutzt.

Ob die Versicherung etwas zahlt, wenn das Auto vollflächig auf mir drauf liegt, dürfte mit hoher Warscheinlichkeit nicht mehr mein Problem sein... :mrgreen:

In meine Eigenbauten hätte ich jedenfalls mehr vertrauen als die China-Dinger. Zudem werde ich die auf einer hydraulischen Presse mit Manometer testweise mit 5-6t Druck belasten. Ein 1,4t Auto sollten sie dann unter allen Umständen tragen können. :wink:

Gruß,
Phil
 
Hi,

soviel zum Thema gefährlicher Eigenbau und tolles GS/TÜV-Zeichen :wink:

Gruß, Glatisant
P.S. vergessen:
Knecht schrieb:
Im Gegensatz zum Selbstbau auch wenn du noch so gut schweißen kannst...das juckt die Versicherung dann herzlich wenig.
wenn die Schadensfälle bedeutender werden, dann wird sowieso ein Gutachter hinzugezogen. Oder glaubst Du, die richten sich nach einem Aufkleber ?
Und überhaupt : sowas verwendet man ja i.d.R. viele, viele Jahre - an wen willst Du Dich denn wenden, wenn die einfachen Teile nach Jahren in irgend' einer Situation nachgeben ?
 
Ja ihr habt Recht Selbstbau ist das Beste.
 
Thema: KFZ Unterstellböcke

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
2.018
schmackes
schmackes
H
Antworten
1
Aufrufe
1.542
Thimo
T
G
Antworten
9
Aufrufe
3.149
gigagames
G
G
Antworten
25
Aufrufe
27.346
Bolt Thrower
B
Zurück
Oben