Kettensäge von Aldi September 2006

Diskutiere Kettensäge von Aldi September 2006 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Zusammen, ich wollte mir für den Heimgebrauch noch eine elektrische Kettensage kaufen. Gestern hatte Aldi eine und ich bin am überlegen ob...
C

Chrischi

Registriert
22.09.2006
Beiträge
2
Hallo Zusammen,

ich wollte mir für den Heimgebrauch noch eine elektrische Kettensage kaufen. Gestern hatte Aldi eine und ich bin am überlegen ob ich da aktiv werden soll. Im Wald bin ich immer mit tiehl unterwegs (MS230) und wollte wie gesagt für zu Hause noch ne elektrische.
Taugt das Ding von Aldi was oder sollte man lieber die Finger weglassen. Ich hatte nur ein Forum gefunden, das eine alte Aldi-Maschine aus dem Jahr 2002 oder 2003 betraf und diese Maschine muss wohl Schrott gewesen sein.
Freue mich auf Eure Antworten

Grüßle

Chrischi
 
H

hobbysäger87

Registriert
04.12.2005
Beiträge
361
Ort
BW nahe bei Stihl, Solo und Kox - Landkreis Waibli
Sorry das ich das so schreibe aber die technischen Geräte von Aldi sind alle so auf den seltenen gebrauch ausgelegt, bzw. einfach nicht stabil gemaut, dass ich dir empfehle noch eine Weile zu sparen und etwas gescheites kaufst. Damit fährst du im Zweifelsfall immer besser.
Stihl bietet auch Elektrosägen, wenn darum geht relativ leise zu arbeiten. Diese bieten auch eine wesentlich bessere Durchzugskraft als solche billigen Geräte. Leider geht es preislich erst ab 200 Euro los.
mfg :D
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
In den meisten Aldi Billigwerkzeuge aus Fernost an. Die Qualität und Lebendauer dieser Geräte sind oft unterdurchschnittlich. Im Falle der Elektro-Kettensäge, die Aldi-Nord gerade für 55,99 Euro verkauft, handelt es sich offensichtlich um eine Maschine des deutschen Herstellers Ikra (siehe auch: http://www.ikra.de/de/produktliste_details.php?tbl=kettensaege&id=5 ).
Ikra produziert preiswerte Elektro-Kettensägen und vor allem Elektro-Heckenscheren für Handelsmarken und auch für Markenhersteller. Allerdings bedient Ikra mittlerweile auch die Baumärkte und Discounter mit Billigzeugs aus China.
 
H

Hannes280

Registriert
08.09.2006
Beiträge
118
Ort
Forchheim/Oberfranken
Ich kann nur soviel sagen...
Wir haben unsere Stihl E-14 bereits seit 10 Jahren und sie
funktioniert immernoch bestens!
Und das obwohl die Säge oft im Einsatz war und wenig
gepflegt wurde...
Wenn die mal ihren Geist aufgibt,kommt auf jeden Fall
wieder ne Stihl her :wink:
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Für E-Werkzeuge aus dem Aldi oder anderen Märkten mit Grabbeltisch (schön billig !) werde ich keinen Support leisten. Anderes HAND-Werkzeug (ohne Motor) taugt manchmal schon was. Bei mir im Aldi hängt wöchentlich :!: im Eingangsbereich eine Kundeninfo mit Rücknahmeaktion , teilweise geht es dort um Werkzeuge , teilweise um andere Produkte. Jüngst um genmanipulierten Reis , der offenbar auch über ALDI-Nord verkauft wurde. ALDI bemüht sich hier ständig um Schadensbegrenzung.
 
H

hobbysäger87

Registriert
04.12.2005
Beiträge
361
Ort
BW nahe bei Stihl, Solo und Kox - Landkreis Waibli
Hallo
Es könnte sich dabei tatsächlich um einen Nachbau der Ikra handeln. Obi hat ebenfalls eine die genau so aussieht, Marke fällt mir grade nicht ein, steht allerdings drauf made in Germany. Das ist die Aldi bestimmt nicht.
mfg
 
A

agro

Registriert
22.08.2005
Beiträge
143
Ort
Chiemgau
@ hobbysäger:
das muss nicht mal ein Nachbau sein, es kann sich auch um ein Original von Ikra handeln. Genauso war es bei mir nämlich. Ich habe mir 1999 ein Elektrokettensäge vom Aldi gekauft. Eine KingCraft EKS 1600. Und was stand auf der Maschine? Made in Germany by Ikra Münster. Also es kann sich durchaus um eine Ikra aus deutscher Produktion handeln.

Für den gelegentlichen Einsatz absolut in Ordnung. Und zum Brennholzsägen von Meterstücken reicht sie völlig. Meine habe ich schon so gequält und sie geht immer noch. eine Stihl ist wirklich nicht schlecht. Nur muss ich so eine haben? Auch Dolmar, Solo und Husqvarna bieten E-Kettensägen an. Teilweise deutlich billiger. Auch sollte man sich informieren über Sägen von Bosch, Metabo und Konsorten. Wenn z.B. ein guter Fachhändler für E-Werkzeug in der Nähe ist, warum dann keine von ihm? Alos Auswahl ist genug da und für den Wenignutzer reicht auch die von Aldi. Ist aber nur meine Meinung.
 
H

Husky357XP

Registriert
05.01.2006
Beiträge
127
Ort
Hürtgenwald
@agro
Die gleiche Säge habe ich auch, das mit made bei ikra kann ich bestätigen.
Brauche die Säge nur ganz selten.
Mein Opa hat vor ca 8Jahren sich ne Bosch gekauft, nachdem die Dolmar E-Säge nach 20 Jahren Dachstuhlbau und brennholz schneiden den Geist aufgegeben hat.

Gruß,
Aaron
 
H

hobbysäger87

Registriert
04.12.2005
Beiträge
361
Ort
BW nahe bei Stihl, Solo und Kox - Landkreis Waibli
Ich will hier keineswegs alle nicht Stihlsägen als Schrott verkaufen......
Erfahrungsberichte von freunden und Bekannten zeigen eben das es sich oft nicht lohn etwas billiges zu kaufen - oft ebn auch Aldi Produkte. Die Stihl habe ich als Beisiel genannt es gibt viele andere ebenfalls sehr gute Sägen.
mfg
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Was die E-Sägen angeht , stimme ich zu. Es gibt eine recht breite Palette an Herstellern. Wenn man auf die Technik und gleichzeitig auf geringes Gewicht achtet , wird der Kreis schon deutlich kleiner...
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Man sollte die von Herrn Losch verlinkte Seite mal durchklicken, wird vieles klarer.
Für den Hausgebrauch tut´s auch ´ne Ikra.
Wir selber haben u. a. ´ne 140er Stihl, dies nur zur Info.
 
J

joeschle

Registriert
18.09.2006
Beiträge
78
Ort
Niederrhein
Hallo

also ich habe mit dem vorjahresmodell von Aldi Süd gearbeitet, die hat wohl ~ 60€ gekostet, als vergleich habe ich die Dolmar es3 , die war etwa doppelt so teuer!! und schneidet nicht besser.

Also wenn man mal abundzu ein paar Äste im Garten abschneiden muss, dann reicht wohl auch eine Aldi säge!!

Dazu hat man bei Aldi den vorteil, das die Garantie 3Jahre beträgt.
Die interessiert es auch nicht ob das Teil völlig überlastet wurde oder tatsächlich ein Konstrucktionsfehler den defekt ausgelöst hat, man bekomt ein Repariertes oder ein neues Gerät, teilweise auch das nachfolgemodell ohne wenn und aber zurück !!!
war zumindest bisher so !!!

Jörg
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Seid mal nicht so blauäugig, was die Garantie betrifft. Die ist schon im Preis mit einkalkuliert, wenn wir eine Maschine kaufen. Der, bei dem sie hält hat eben Pech gehabt.
 
F

Frank-HH

Registriert
25.07.2006
Beiträge
65
Ort
Hamburg
ich hatte mal ne säge von aldi... totaler schrott. nach kürzester zeit find das gesamte getriebe an zu schnarzen. alles billigstes plastik. nie wieder. und bei ner kettensäge kommt es ja auch ein stück auf sicherheit an. ich gebe da lieber ein paar euro mehr für eine bosch, maikta oder wie auch immer aus. was nützt mir die garantie, wenn das ding dauernd eingeschickt ist und ich nicht weiterarbeiten kann.
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Frank-HH schrieb:
ich hatte mal ne säge von aldi... totaler schrott. nach kürzester zeit find das gesamte getriebe an zu schnarzen. alles billigstes plastik. nie wieder. und bei ner kettensäge kommt es ja auch ein stück auf sicherheit an. ich gebe da lieber ein paar euro mehr für eine bosch, maikta oder wie auch immer aus. was nützt mir die garantie, wenn das ding dauernd eingeschickt ist und ich nicht weiterarbeiten kann.

Die "Schrottsäge" war aber keine Kettensäge, oder?

Es ist immer schwieirig, von einer Gerätekategorie auf eine andere zu schließen, zumal bei Aldi & Co die angebotenen verschiedenen Werkzeuge ja auch von völlig unterschiedlichen Herstellern (meist Fernost, aber scheinbar ab und zu auch "Made in Germany") stammen.

Bei den meisten Billigwerkzeugen wäre ich auch sehr vorsichtig, aber mit speziell dieser Säge haben scheinbar einige Nutzer hier im Forum schon positive Erfahrungen (v.a. auch in Relationzum günstigen Preis) gemacht.
 
C

Chrischi

Threadstarter
Registriert
22.09.2006
Beiträge
2
hallo Zusammen,

vielen Dank für die Ressonanz auf meine Anfrage.
Ich werde mir trotz einigem hin und her auch bei Euch die Kettensäge holen. Und dann schau´mer mal.

Grüßle

Chrischi
 
R

robert hickman

Registriert
05.04.2005
Beiträge
134
Ort
Köln
Vielleicht wäre die Makita Kettensäge UC4003A (wird von Dolmar hergestellt) was für Dich. Die ist zwar teurer als das Aldi-Teil, ist aber auch ein gutes und robustes Gerät, für das Du Ersatzteile bekommst im Fall der Fälle. Das Ding hat 2000W, schlankes Gehäuse und gut im Handling. Ich nutze sie neben der MS260, wenn die Nachbarn zu stark strapaziert sind vom Stihl-Sound :D , für Brennholz und so.

Grüße

Robert Hickman
 
P

Papental

Registriert
03.02.2006
Beiträge
105
Ort
14550 Groß Kreutz / Havel
Bei einer elektrischen Brennholzsäge handele ich inzwischen nach der Devise: entweder richtig billig oder richtig gut. Eine Elektrosäge aus dem mittleren Preissegment halte ich für inkonsequent. Grund: Nur gute Sägen haben einen Überlastungsschutz, z.B. Stihl MSE-Serie, ab 1,4 Kw, ab 190 Euro. Meine Matrix 2 Kw von Praktiker für ca. 65 Euro hatte nach 18 Monaten schlapp gemacht, Kohle geplatzt, Kollektor durchgebrannt . Aber ohne Probleme umgetauscht bekommen, einschließlich neuer Kette und neuem Schwert. Einer guten Stihl 2 Kw entsprechen also vier No-name Elektro-Kettensägen. Ob richtig billig oder richtig gut, muß nun jeder für sich entscheiden: Acht Jahre Garantie sind ein Argument, aber auch deutsche Arbeitsplätze.

Gruß H.
 
Thema: Kettensäge von Aldi September 2006
Oben