Formatkreissäge

Diskutiere Formatkreissäge im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo. Wir betreiben bis jetzt einen kleinen Boxenbau. An Maschinen rüsten wir unseren Bestand nun komplett auf gute Maschinen um. Nicht unbedingt...
T

Tamaris-PA

Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Hallo. Wir betreiben bis jetzt einen kleinen Boxenbau. An Maschinen rüsten wir unseren Bestand nun komplett auf gute Maschinen um. Nicht unbedingt High End, aber man muss sauber, genau und schnell mit arbeiten können.

Als nächste Anschaffung steht u.a. eine Formatkreissäge an. Tischgröße ist keine vorgegeben. Preislich hatten wir an ca. 500€ gedacht.

Für 500 bekommt man eine Formatkreissäge "Jumbo". Nur kann man mit so einem Gerät überhaupt im entferntesten was anfangen?

Edit: Habe jetzt hier nochmal einige Treads gelesen und wahrscheinlich kann man mit dem angetrebten Preis nicht viel machen. Die anderen Maschinen sind in der ersten Linie wichtiger und auf die FKS muss man dann wohl erstmal sparen.
 
G

Guest

Guest
Tamaris-PA schrieb:
Für 500 bekommt man eine Formatkreissäge "Jumbo". Nur kann man mit so einem Gerät überhaupt im entferntesten was anfangen?

Die ist prima dazu geeignet sich drüber zu ärgern. Für mehr taugt die nicht.

Gruß

Heiko
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
In wiefern um sich zu ärgern?Zu ungenau?Schlechtes Handling? usw.?
Wieviel müsste man den ausgeben und vorallen Dingen was kann man empfehlen?Wir haben bis jetzt die großen Platten beim Schreiner zusägen lassen und Gehrungen, usw. mit der Handkreissäge gemacht. Wir würden aber gerne alles selber machen um Geld zu sparen und nicht auf andere angewiesen zu sein....
 
G

Guest

Guest
Tamaris-PA schrieb:
In wiefern um sich zu ärgern?Zu ungenau?Schlechtes Handling? usw.?
Ja, alles das!

Tamaris-PA schrieb:
Wieviel müsste man den ausgeben und vorallen Dingen was kann man empfehlen?Wir haben bis jetzt die großen Platten beim Schreiner zusägen lassen und Gehrungen, usw. mit der Handkreissäge gemacht. Wir würden aber gerne alles selber machen um Geld zu sparen und nicht auf andere angewiesen zu sein....

Also die großen Platten lasse ich beim Holzhandel direkt zuschneiden. Kostet je Minute 1,28 Euro. Da lohnt das selbst schneiden nicht wirklich. Wenn ich dann doch mal etwas selbst zuschneide, habe ich eine HKS mit mehreren Führungsschienen bis 3 Meter.

Die Lutz Jumbo hatte ich monatelang in der Garage stehen und habe sie jetzt verkauft. Ich werde mir wohl etwas in der Art einer Mafell Erika kaufen. Kosten hierfür liegen mit entsprechendem Zubehör wohl bei ca. 1000 - 1800 Euro, je nach Modell, Hersteller und Ausstattung. Meine HKS mit Schienen, Sägeblättern und Zubehör liegt bei ca. 700 Euro.

Zu den gebrauchten Metabos, die hier oft empfohlen werden kann ich dir nicht so viel Sagen. Vielleicht schreibt Dietrich mal was dazu, der kennt auch die unterschiedlichen Typen.

Empfehlen könnte ich auch eine gebrauchte Ulmia, da liegen die Preise aber je nach Modell noch zwischen 1500 und 3500 Euro.

Eine gebrauchte Mafell Erika habe ich bis jezt noch nirgendwo gesehen.

Aber alle diese Maschinen sind nicht unbedingt geeignet um ganze Platten zu schneiden. Hierzu nimmt man eine HKS mit Führungsschiene.

Gruß

Heiko
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Geht vom Preis her ja noch. Denke schon das man letztendlich um die 1000...1500 oder so für die Säge ausgeben kann. Das meiste kann man sehr einfach mit der HKS sägen, aber ich arbeite ehrlich gesagt lieber mit einer TKS. Ist eben auch so eine Platzfrage. Wir ziehen bald mit unserem Lager um und dann ist auch ein großer Werkraum vorhanden.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Tamaris, hallo Heiko,

bei gebrauchten TKS Maschinen des Herstellers Metabo gibt es 2 oder 3 gute Empfehlungen.

1: wäre da die bis 2004 gebaute Metabo Magnum TK 1256, für die es sehr gute Ausstattungs-Optionen gab und gibt, aber die Schnitthöhe ist mit 56mm nicht gerade üppig, ebenso die Schnittlänge auf dem Schiebetisch mit 660mm. An Präzision lässt die Maschine, auch als "Minimagnum" bekannt keine Wünsche offen. Verarbeitungsqualität kann in dieser Maschinenkategorie als Maß der Dinge angesehen werden.

2: wäre die TK 1688

3: die einzige echte, wenn auch kleine Formatsäge in dem Trio die TKU 1693, die wenn sie gut eingestellt ist, sehr gute Ergebnisse liefert. Die Säge ist nicht unumstritten, wegen der relativ kompliziert durchzuführenden Einstellungen des Formattisches, und des Maschinentisches, der aus Aluminium-Strangpressprofil besteht. Die Maschine hat in dem Trio den größten Platzbedarf, vor allem mit dem langen Formattisch, der 1800mm Schnittlänge ermöglicht.

Gruß Dietrich
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Entschuldigt bitte, mein Link hat nicht funktioniert, weil das das Programm einfach ein weiteres "http" vorne dran setzt.
Deshalb noch mal der Link zur:

TK1688
 
F

fliegerhans

Registriert
10.11.2005
Beiträge
3
Hallo Tamaris-PA,

also auf die Gefahr hin das ich gleich bei meinem ersten Tread gelyncht werde: ich habe die JUMBO Formatkreissäge und bin eigentlich zufrieden damit. Ich benutze sie zum :) Boxenbauen und dabei hat sie immer genau genug gearbeitet. Ist sicher nicht DIE Maschine für professionelle Arbeite aber für den Preis ganz ok und nicht jeder will gleich 2000€ ausgeben.

Die Maschine muß vorab einmal genau eingestellt werden, dann arbeitet Sie auch hinreichend genau. Wie gesagt: kein Profigerät aber ich habe bis jetzt ca. 10 Paar Boxen damit gebaut (mit Winkelschnitten, auf Gehrung etc.) und die sind alllesamt was geworden.

Sorry wollte jetzt kein Plädoyer für Billigwerkzeug starten, aber die Maschine ist wirklich nicht nur Schrott, für das Geld bekommt man Schlechteres!

Schöne Grüße

Fliegerhans
 
G

Guest

Guest
fliegerhans schrieb:
also auf die Gefahr hin das ich gleich bei meinem ersten Tread gelyncht werde: ich habe die JUMBO Formatkreissäge und bin eigentlich zufrieden damit.

Also gelyncht wird hier sicherlich niemand, solange man sachlich bleibt. Daher will ich hier mal aufschreiben, was mich an der Lutz gestört hat:

1. Der Schiebeschltten kann nicht genau genug eingestellt werden, d.h. er läuft entweder leicht und hat seitliches Spiel, oder er hat kein Spiel, geht aber schwer.

2. Der Motor ist nicht für lange Belastungen gemacht. Nach ca. 1/2 Stunde schaltet er ab, weil er zu warm ist. Naja, wenigstens schaltet er ab und verschmort nicht.

3. Die Winkeleinstellung und die dazugehörig Skala ist ein Witz.

4. Das Sägeblatt kann nicht komplett abgesenkt werden. Wird ein kleineres Sägeblatt verwendet, kann der Spaltkeil nicht entsprechend eingestellt werden.

4. Der Parallelanschlag ist zu wackelig. Man muss immer vorne und hinten nachmessen, damit dieser parallel zum Sägeblatt ist.

5. Die Absaugung funktioniert nur unzureichend. Zumindest mit einem Werkstattsauger.

6. Der mitgeliferte Winkelanschlag taugt nichts.

7. Alle Verstellmöglichkeiten sind zu Staubanfällig (Winkelverstellung, Höhenverstellung etc.)

8. Die Sägeblattabdeckung kann nicht richtig befestigt werden und kippt dadurch immer nach unten, auf das Sägeblatt.

Wenn man bedenkt, dass die Maschine normalerweise für ca. 800,- Euro vekauft wird, so ist sie das Geld nicht wert. Wenn man, wie ich nur 250,- Euro bezahlt hat und die Maschine wieder für 150,- Euro losschlagen konnt, bleiben immer noch 100,- Euro "Lehrgeld". Bei 800,- Euro hätte ich mir ganz schön in den A**** gebissen.

Wenn man natürlich genügen Zeit hat zum Einstellen der Maschine, kann man damit auch genau schneiden, keine Frage. Mir war dieses Gekaspere aber zu dumm.

Es kommt natürlich auch darauf an, welche Boxen du anfertigst. Wenn da später Filz, Flock, Teppich, Leder oder ein ähnlicher Bezug draufkommt, oder Farblack, so dass du schrauben und spachteln kannst, ist das auch kein Problem. Das erfordert nicht ganz so viel Genauigkeit (Obwohl eine passende Verleimung besser ist, als eine die nicht genau ist).

Gruß

Heiko
 
C

chris the builder

Registriert
01.03.2006
Beiträge
53
hmmm
ich wollte mir eigentlich die Lutz Jumbo Plus kaufen...
jetzt bin ich natürlich am überlegen....

Ich hab ne Lutz Kapp-Zug- ud Gehrungssäge und bin damit ziemluch zu frieden. Deshalb dachte ich die Jumbo Plus taugt schon.

Ich will damit kein Geld machen und kann mir schon ein wenig Zeit zum einstellen nehmen...

Chris
 
Thema: Formatkreissäge

Ähnliche Themen

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben