Feilen Leist - Leist Tools GmbH Werkzeugschärfdienst und Feilenfabrik

Diskutiere Feilen Leist - Leist Tools GmbH Werkzeugschärfdienst und Feilenfabrik im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hi! Im Thread über den Feilen-Hersteller Hermann Kaiser und Söhne, Grevenbroich kam von MSG der Hinweis aufFeilen Leist. Da es in den letzten...
T

the_black_tie_diyer

Guest
Hi!

Im Thread über den Feilen-Hersteller Hermann Kaiser und Söhne, Grevenbroich kam von MSG der Hinweis aufFeilen Leist.

MSG schrieb:
Pferd wurde erst letztens in der Zerspanungsbude etwas verrissen, weil die Qualität wohl nicht mehr so gut ist. Ich hatte mir vor Jahren welche von Dick gekauft, die waren ganz ok.

Auch aus der Zerspanungsbude der Tipp https://www.feilen-leist.de/ laut ihrer Aussage "Bis heute sind wir die Letzte in Deutschland produzierende Feilenfabrik." Ich persönlich habe damit aber keine Erfahrung.

Da es in den letzten Beiträgen nur noch um den Austausch der Preisliste und Einkaufskonditionen von Feilen Leist ging, denke ich das Interesse an Leist ist groß genug für einen eigenen Thread dazu. Auch um evtl. eine Rückführung des anderen Themas zum eigentlichen Thema zu ermöglichen wenn erforderlich.

Ich hatte ja gesagt ich hätte Feilen bestellt und dass die wohl heute auf die Reise zu mir gehen, stattdessen war heute Mittag schon DHL mit einem Paket aus Neutraubling da. :shock: :lol:

Bestellt hatte ich 6 Qualitäts-Werkstattfeilen (150mm) mit Qualitätsheft (110mm), montiert. Und ein Set Qualitäts-Schlüsselfeilen a 6 Feilen.

Bestellung.jpg

Qualitäts-Schlüsselfeilen Set

38656060oi.jpeg

Qualitäts-Werkstattfeilen

38656052wr.jpeg

Flach H2 und H3 150mm/110mm

38656053uv.jpeg

Dreikant H2 und H3 150mm/110mm

38656055oa.jpeg

Halbrund H3 150mm/110mm Halbrunde-Seite

38656056xt.jpeg

Halbrund H3 150mm/110mm Flache-Seite

38656057kv.jpeg

Rundfeile H3 150mm/110mm

38656059ov.jpeg


Mein erster Eindruck ist sehr positiv, top. Von der Abwicklung bis zu den Produkten in meiner Hand. Vor allem die Auswahl bei den Heftgrößen und diese mit beliebigen Feilen-Längen zu kombinieren finde ich super.

Jetzt muss ich demnächst mal wieder was feilen. :wink:

Viele Grüße,
Oliver
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
M

MSG

Moderator
Registriert
16.09.2009
Beiträge
5.644
Ort
20km rechts von Darmstadt
Ist da kein Hersteller in den Feilen eingeschlagen?

Die Feilen gibt's auch als verschiedene Sets (Länge, Hieb), das hatte ich so noch nicht wo anders gesehen..

Die Schlüsselfeilen sind auch auf meinem gedanklichen Einkaufszettel.
 
T

the_black_tie_diyer

Guest
Hi,

Ich konnte nichts finden. Nur auf einer der Schlüsselfeilen ist "Becku (sieht aber mehr wie o aus)" eingeschlagen. Becku gab es jedenfalls. -> ( https://www.ebay.de/i/193456371967 )

Viele Grüße,
Oliver
 
U

Uwe_1968

Registriert
01.11.2009
Beiträge
123
Hallo zusammen,

umständehalber komme ich erst jetzt dazu mal was zu den Leist-Feilen zu schreiben, die ich schon vor ein paar Tagen geordert hatte. Bestellt hatte ich zwei Sätze Werstattfeilen (Hieb 1 und 3) und zwei größere Flachfeilen (ebenfalls Hieb 1 und 3).

Der gesamte Bestellvorgang erfolgte in meinem Fall ausschließlich per E-Mail (Telefon wäre sicherlich auch möglich). Der Kontakt war nett und freundlich, aber druch die E-Mail-Kommunikation dauert die Sache schon eine gewisse Zeit (gemessen daran, wie schnell Bestellungen dieser Tage oft laufen), bis zum Beispiel das Angebot erstellt ist, die Rechnung (Vorkasse) geschrieben ist usw. Für mich aber alles immer noch im Rahmen und die Leute waren stets sehr bemüht. Verpackung war tadellos und der Versand schnell. Gegenüber den Katalogpreisen gab es recht großzügige Rabatte und als kostenlose Beigabe noch ein paar Einzelstücke (Schlüsselfeilen in Kunststoffmappe).

Die Werkstattfeilen kommen mit vormontierten, lackierten und recht glatten Heften. An einigen Stellen sind Lacknasen vorhanden (oder zumindest Stellen mit dickerem Lackauftrag). Die losen Hefte für die beiden Einzelfeilen, waren naturbelassen und liegen mir erheblich besser in der Hand (aber das ist sicherlich auch Geschmacksache). Die losen Hefte sind vorgebohrt, müssen aber noch entsprechend an die Feile angepasst werden (Vormontage ist ebenfalls bestellbar).

Eine Feile weist einen deutlichen Grat auf (habe auch versucht ein Foto davon zu machen). Ob das nun normal, schlecht oder gar gut ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Auf den Feilen finden sich verschiedene Prägungen verschiedener Hersteller/Bezeichnungen. Gesehen habe ich: Das Pferd-Logo, "Corona Extra", "DFM [?] Corona", "BLU-DAN AUSTRIA" und ein paar andere für mich nicht erkennbare. Dazu noch unterschiedliche Zahlen, mal gestempelt, mal gelasert (?). Leist-eigene Kennzeichnungen gibt es nicht. Verstehe ich das richtig, dass Leist alte Feilen aufkauft/sammelt/... und diese auf eigenen Maschienen dann auf-/umarbeitet?

Mit dem Ergebnis bin ich jedenfalls sehr zufrieden. Konnte bis jetzt leider nur die Hieb 1-Feilen richtig testen, aber die sind sehr scharf und aggressiv im Abtrag. Genau das, was ich gesucht hatte, um beim Abtrag schneller voranzukommen. Muss man sich auch erst dran gewöhnen, aber dann macht das Arbeiten damit wirklich Spaß. Durch die Größe finde ich das Handling sehr gut, gerade wenn es um Rundungen etc. geht. Dei Feilen setzen sich erstaunlich wenig zu und lassen sich mit einer Messigbürste sehr gut reinigen - sehen danach aus wie neu.

Soweit mein Erfahungsbericht.

Gruß,

Uwe
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
S

steamrick

Registriert
11.07.2020
Beiträge
42
Wohnort/Region
Siegerland
Aus Neugierde - da Preise wohl nur auf Nachfrage rausgerückt werden, wo bewegt man sich da in etwa pro Feile?
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.825
Wohnort/Region
Muehlhausen
Da das wohl Gründe hat, wäre es wohl das Beste, sich per PN an den Thread-Ersteller oder gleich direkt per Mail an den Anbieter zu wenden.
 
W

wink

Registriert
05.03.2011
Beiträge
943
Ort
Altbayern
Wohnort/Region
Altbayern
Uwe_1968 schrieb:
Auf den Feilen finden sich verschiedene Prägungen verschiedener Hersteller/Bezeichnungen. Gesehen habe ich: Das Pferd-Logo, "Corona Extra", "DFM [?] Corona", "BLU-DAN AUSTRIA" und ein paar andere für mich nicht erkennbare. Dazu noch unterschiedliche Zahlen, mal gestempelt, mal gelasert (?). Leist-eigene Kennzeichnungen gibt es nicht. Verstehe ich das richtig, dass Leist alte Feilen aufkauft/sammelt/... und diese auf eigenen Maschienen dann auf-/umarbeitet?

Servus,

da ich schon ein paar Mal persönlich vor Ort war kann ich dazu was sagen.
Leist produziert selber Feilen, hat aber in den letzten Jahren einige Hersteller die zugemacht haben bzw die Feilenproduktion aufgegeben haben aufgekauft. Daher haben die bei den Stadardfeilen einen riesigen Lagerbestand. Außerdem werden Feilen im Auftrag für namhafte Händler produziert (vor drei Jahren war das zB Dick).
Wenns dann um Spezialfeilen geht (zB ringförmige für die Wälzlagerherstellung) oder gar um handbehauene dann werden die direkt von Leist gefertigt. Wer eine Holzraspel sucht, dem kann ich die handbehauenen von Leist nur empfehlen. Ich bin absolut begeistert. Bissig aber macht keine Kratzer durch den unregelmäßigen Hieb.
 
U

Uwe_1968

Registriert
01.11.2009
Beiträge
123
wink schrieb:
da ich schon ein paar Mal persönlich vor Ort war kann ich dazu was sagen.
Leist produziert selber Feilen, hat aber in den letzten Jahren einige Hersteller die zugemacht haben bzw die Feilenproduktion aufgegeben haben aufgekauft. Daher haben die bei den Stadardfeilen einen riesigen Lagerbestand. Außerdem werden Feilen im Auftrag für namhafte Händler produziert (vor drei Jahren war das zB Dick).
Wenns dann um Spezialfeilen geht (zB ringförmige für die Wälzlagerherstellung) oder gar um handbehauene dann werden die direkt von Leist gefertigt.


Hallo,

vielen Dank für die Erklärung zu den Hintergründen. Jetzt verstehe ich auch, warum im Katalog an manchen Stellen von Lagerware die Rede ist (ganz konsequent scheint es aber nicht gekennzeichnet).


steamrick schrieb:
Aus Neugierde - da Preise wohl nur auf Nachfrage rausgerückt werden, wo bewegt man sich da in etwa pro Feile?
Dirk schrieb:
Da das wohl Gründe hat, wäre es wohl das Beste, sich per PN an den Thread-Ersteller oder gleich direkt per Mail an den Anbieter zu wenden.

Ich würde auch empfehlen bei der Fa. direkt anzufragen. Meiner Erfahrung nach werden dann im Anschreiben gleich Rabatte genannt. Ich hatte im Anschreiben nach Werkstattfeilen gefragt und mir wurden für diesen Bereich dann auch gleich Rabatte genannt (kann es gerade nicht nachgucken, aber war gut XXX Rabatt vom Netto).

Gruß,

Uwe

[Dirk: Ich möchte nochmal darauf hinweisen, daß die Preisgestaltung der Firma obliegt. Da diese ihre Preise gg. Privatkunden offensichtlich nicht öffentlich aushängt, soll das auch so bleiben. Wir haben hier keinen Einfluss darauf, was ihr per PN oder Mail untereinander austauscht, aber hier im öffentlichen Bereich möchte ich in eurem Interesse keinerlei Angaben zu Preisen oder Rabatten sehen!]
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.825
Wohnort/Region
Muehlhausen
Als Ergänzung noch meine persönliche Meinung dazu:

Wer nicht in der Lage ist, bei Leist per Mail direkt anzufragen, der hat den Rabatt auch nicht verdient.
 
S

steamrick

Registriert
11.07.2020
Beiträge
42
Wohnort/Region
Siegerland
Ich wollte ja nur wissen wo man sich pi mal daumen befindet...

Den Hersteller Zeit zu kosten fürn Angebot erstellen wenn ich null Absicht habe tatsächlich eine Pfeile zu kaufen (ich habe letztes Jahr welche von Pferd gekauft und daher kein Bedarf) finde ich halt auch nicht so dolle.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.825
Wohnort/Region
Muehlhausen
steamrick schrieb:
Den Hersteller Zeit zu kosten fürn Angebot erstellen wenn ich null Absicht habe tatsächlich eine Pfeile zu kaufen
Ich hoffe, Du willst wenn überhaupt eine Feile kaufen, keine Pfeile...
An sich ist Dein Ansinnen ja löblich, aber letztlich gibt der Anbieter das ja so vor, d.h., er rechnet auch mit Anfragen, aus denen sich keine Kauf-Absicht ergibt.
 
M

MrTrigger

Registriert
24.01.2021
Beiträge
52
Wohnort/Region
AT-Wien
Ich wollte hier nur noch mal jedem, der Feilen oder Raspeln braucht, empfehlen an die Firma Leist zu schreiben. Der Kontakt ist sehr nett und schnell. Ich hab auch erst ein bisschen gezögert aber tut euch den Gefallen und schreibt denen eine Email, dann bekommt ihr die Preisliste und die Preise sind wirklich fair.
 
Thema: Feilen Leist - Leist Tools GmbH Werkzeugschärfdienst und Feilenfabrik
Oben