Duss im Baumarkt

Diskutiere Duss im Baumarkt im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! Mit Erstaunen habe ich neulich festgestellt, das der neueröffnete Markt von Bauhaus in Speyer auch Duss-Maschinen anbietet. Das Metabo...
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Hallo!

Mit Erstaunen habe ich neulich festgestellt, das der neueröffnete Markt von Bauhaus in Speyer auch Duss-Maschinen anbietet.

Das Metabo mittlerweile stark im Baumarkt-Bereich vertreten ist, war mir ja bekannt, aber das auch Duss diesen Vertriebsweg zumindest im Einzelfall ebenfalls einschlägt, war mir neu.
Na ja, bei den Preisen von Duss wird sich der Käuferkreis (bei den Heimwerkern) dadurch kaum vergrößern :wink:

Bezüglich Metabo hat mir ein Werkzeug-Fachhändler erzählt, dass sie Metabo aus dem Programm genommen haben, da "die zukünftige Vertriebspolitik (Baumarkt,..?) zu ungewiss / undurchsichtig sei".
Der Händler hat ansonsten noch Festo, Bosch, Fein, Makita und Dewalt im regulären Sortiment. Ob da also die Vertriebspolitik von Metabo der alleinige Grund für die Streichung von Metabo war, oder ob es sonst zu viele Überschneidungen mit den anderen Herstellern gäbe, weis ich nicht. :roll:
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
LÄCHERLICH,

wo bitte sollen die Käufer den ihr anständiges Werkzeug den kaufen, wenn es kaum anständige Fachhändler gibt, ausser im Baumarkt?

Es sollte eine neue Qualität von Baumärkten geschaffen. Gute Produkte aus dem Programm zu werfen, weil man erkannt das man auf neuen Vertriebswegen Kunden erreichen muß ist doch lächerlich.
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Schon traurig das die Werkzeughändler den direkten vergleich mit den Baumärkten scheut. Da ich einer der Kunden bin der lieber sein Werkzeug im Fachhandel kauft und auch einen Mehrpreis in kauf nimmt. Aber sollen sie halt ihr Sortiment solange ausdünnen bis es auch Makita, Hilti, und Flex im Baumarkt gibt und mich dazu zwingen alles im Baumarkt zu kaufen da ich den Kauf im Internet (zumindest Neuware) vermeide.

Dementsprechend glaub ich nicht das dem Werkzeugfachhandel noch ne grosse zukunft bestellt ich einerseits heulen se rum "ihr kauft ja alles bei Würth" andereseits hab ich keine lust mir mit KStools und Format die Hande zu massakrieren weil mir ne 1/2zoll Knarre am Auspuffkrümmer abreisst weil se Hazet nimmer im Programm haben. Da kann ich doch gleich nach Hornbau laufen und mir nen Proxxon Kasten 20% ermässigt holen. :cry:
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.559
Ort
Gauting bei München
Hallo,
so einfach kannst du bei Würth nicht einkaufen, so weit mir bekannt kommt der Vertreter und nimmt deine Bestellung auf, ja ohne Firma dann schlechte Karten. Der Fachhandel wird glaube ich auch des öfteren auch mit der kleinen Eisenwarenhandlung ums Eck verwechselt, diese sind schon ausgestorben. Es gibt aber immer noch die Fachhändler wie Hoffmann, Hahn&Kolb, Sartorius, Wollschläger, Schünke & Bockmühl, Meister usw., die dir die Ware nach Bestellung im Internet, Fax, Telefon aus dem Hochregallager liefern.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Ich verstehe auch nicht, warum man nicht reagiert, sich dem Markt anpasst und High End Läden schafft, wo der gewerbliche und der private Endkunde seriöse Ware kaufen kann. Sei es Baustoffe oder Maschinen, Verkäufer die wirklich Ahnung haben. Wo Makita über Hitachi, Bosch, Kress, Flex, Metabos´s etc, alles angeboten wird, alles auspobiert werden kann. Kunden die ne Flex für 9,99€ etc. suchen, werden freundlich von der Securitiy nach draußen gebeten.

In Amerika gibt es nur so fette Läden, was uns hier zugemutet wird, gibt es dort nicht.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.960
Wohnort/Region
Muehlhausen
Alfred schrieb:
Der Fachhandel wird glaube ich auch des öfteren auch mit der kleinen Eisenwarenhandlung ums Eck verwechselt, diese sind schon ausgestorben. Es gibt aber immer noch die Fachhändler wie Hoffmann, Hahn&Kolb, Sartorius, Wollschläger, Schünke & Bockmühl, Meister usw., die dir die Ware nach Bestellung im Internet, Fax, Telefon aus dem Hochregallager liefern.
Du beschreibst gerade sehr schön exakt die Läden, in die ich als Endkunde freiwillig kaum einen Fuß setzen würde. Nehmen wir mal Woll..., der sitzt hier in BO. Da war ich 1 oder 2x drin. Lange anstehen, wenig Bedienpersonal, aber Preise, bei denen man sich fragt, ob die sich ihren Kaffee in ner Sänfte anliefern lassen. Für den Preis einer Markenzange, wenn ich sie dort kaufen würde, würde ich woanders mindestens zwei bekommen. Diese Erfahrungen sind zwar schon ein paar Jahre her, aber nichtsdestotrotz vergrault das jeden "Otto-Normalkunden". Fakt ist einfach, daß die von Dir angesprochenen Händler ziemlich bigott daherreden: auf der einen Seite wird der Niedergang des Fachhandels betrauert, auf der anderen Seite hält man sich neue Kundenkreise aber vehement und mit Absicht auf Abstand, denn ein Kunde könnte ja auch Mehrarbeit verursachen...
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Hallo,

so einfach kannst du bei Würth nicht einkaufen, so weit mir bekannt kommt der Vertreter und nimmt deine Bestellung auf, ja ohne Firma dann schlechte Karten.

stimmt der Würth Vertreter kommt mehrmals im Monat und nimmt die Bestellung auf, allerdings hat er ein Telefon mit dem man auch bestellungen aufgeben kann wenn es eilig ist! Und wegen der Güte meines Arbeitgebers erlaubt er es wenn ich möchte auch ein Werkzeug für mich Privat zu Kaufen wenn ich es möchte(wenn ich bezahle) :wink:
Wenn ich mal zum Fachhandel fahre und mir ein Werkzeug hole sagt der bestimmt nicht "neenee ohne Gewebeschein gibts nichts" sondern holt nen Kaffee das ich mir in aller ruhe die Maschine anschauen kann.

Der Fachhandel wird glaube ich auch des öfteren auch mit der kleinen Eisenwarenhandlung ums Eck verwechselt, diese sind schon ausgestorben.

Naja wir haben in der Nähe noch einen wo ich eigentlich auch öfters einkaufe da muss ich nicht imme gleich nen ganzes Paket Spax 6x150 kaufen wenn ich nur 4 brauche. :)

Es gibt aber immer noch die Fachhändler wie Hoffmann, Hahn&Kolb, Sartorius, Wollschläger, Schünke & Bockmühl, Meister usw., die dir die Ware nach Bestellung im Internet, Fax, Telefon aus dem Hochregallager liefern.

Waa kauft ihr auch Neuwagen die ihr noch nie gesehen habt?
Ich nicht!
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Ich kaufe gerne bei SchüBo (Schünke & Bockmühl). Die versorgen mich regelmässig mit ihrem Katalog plus Aktionskataloge, haben einen leidlich brauchbaren Webshop, die Preise sind von vornherein klar, das Sortiment ist sehr umfangreich u.s.w. u.s.w.

Bei Fragen haben die da auch ein paar sehr kompetente Leute die telefonisch aufs ausführlichste beraten. Was will ich mehr, kann ich bequem von zu Hause aus einkaufen und habe das Bestellte schnell an der Haustüre.

Im Gegensatz zum Würth kaufe ich bei SchüBo eine "Markenmaschine" und nicht eine umgelabelte irgendwas wo man dann mal raten kann was denn wirklich drinsteckt. Last but not least habe ich keinen Bock dem Herrn Würth noch einen Flugplatz zu finanzieren.

Gruss
Markus
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Tigger schrieb:
Es gibt aber immer noch die Fachhändler wie Hoffmann, Hahn&Kolb, Sartorius, Wollschläger, Schünke & Bockmühl, Meister usw., die dir die Ware nach Bestellung im Internet, Fax, Telefon aus dem Hochregallager liefern.

Waa kauft ihr auch Neuwagen die ihr noch nie gesehen habt?
Ich nicht!

:?: Nach meiner Erfahrung haben diese Händler von vielen Produkten ein Exemplar in der Ausstellung, das man vor dem Kauf in die Hand nehmen und begutachten kann. Abgesehen davon gehe ich davon aus, dass viele dieser Händler an Handwerk und Industrie liefern, wo vermutlich etliche defekte Teile durch dieselben neuen ersetzt werden. In so einem Fall ist es wohl nicht notwendig, vor dem Kauf die Produkte eingehend unter die Lupe zu nehmen. Und bei vielen Verbrauchsmaterialien erübrigt sich die Sache ebenfalls.

Christian
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Black-Gripen,

leider weiß ich nicht was Du unter einem High-End Laden verstehst:)

In meiner näheren Umgebung (bis 20km) gab es 4 Werkzeug, Maschinen und Beschläge Händler, bei 3en kann ich als Privatkunde ganz normal einkaufen, teilweise sogar mit Rabatt.
In allen 3 Läden gibt es eine hervorragende Beratung (wenn ich mal außer Acht lasse, das der Chefverkäufer meines Stammhändlers nicht wusste das es Führungsschienen auch für Metabo HKS-Maschinen gibt, was mich geschockt hat).

In dem 4. Laden stand man endlos lange an, zahlte Wahnsinnspreise, kuz vor Feierabend, konnte man sowieso nicht kommen, weil man sonst vom Mann hinterm Tresen sichtbar gehasst wurde:(

Dieser Laden hat letztes Jahr Konkurs gemacht, und das ist gut so! Die 3 anderen Läden kann ich uneingeschränkt empfehlen, einer davon ist auf Holzbearbeitung spezialisiert.

Eine Sekuritie habe ich nirgends entdecken können:)
 
Thema: Duss im Baumarkt
Oben