Chiron Kompressor K. 375

Diskutiere Chiron Kompressor K. 375 im Forum Druckluft-Technik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, ich bin seit jetzt gerade hier ganz frisch und hoffe etwas schneller auf den Punkt zu gelangen. Ich benötige etwas Hilfe von...
W

Waudi82

Registriert
06.11.2023
Beiträge
5
Ort
Nrw-krefeld
Hallo zusammen, ich bin seit jetzt gerade hier ganz frisch und hoffe etwas schneller auf den Punkt zu gelangen.

Ich benötige etwas Hilfe von erfahrenen Kompressor Betreibern.
Habe mir vor einiger Zeit den genannten Kompressor gekauft, soweit läuft dieser auch, bei ca. 8 bar schoß der Kollege mir den Öl peilstab raus. Bei der Entwässerung stellte ich fest, daß da eine Menge an Ölschlamm mit kam.
Also habe ich die Köpfe abmontiert um mir die Ventil Platten, sowie die Zylinder an zu schauen, naja sehr verkokt. Die Zylinder sehen so im eingebauten zustand relativ sauber aus.
Meine Frage ist vermehrt dahin gehend : warum wird im Kurbelgehäuse so ein hoher Druck aufgebaut?
Hänge mal ein paar Bilder mit an und vielleicht können wir zusammen, step by step die dinge durch gehen, dass der kompi soweit wieder in ordnung kommt, damit dieser meine Werkzeuge betreiben kann. :)
 

Anhänge

  • IMG_20231105_160514.jpg
    IMG_20231105_160514.jpg
    330,5 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_20231105_160050.jpg
    IMG_20231105_160050.jpg
    327,4 KB · Aufrufe: 63
  • IMG_20231105_154736.jpg
    IMG_20231105_154736.jpg
    304,5 KB · Aufrufe: 68
  • IMG_20231105_154725.jpg
    IMG_20231105_154725.jpg
    349,6 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_20231105_154715.jpg
    IMG_20231105_154715.jpg
    800,9 KB · Aufrufe: 64
  • IMG-20231105-WA0013.jpeg
    IMG-20231105-WA0013.jpeg
    396,4 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_20231105_150955.jpg
    IMG_20231105_150955.jpg
    408,5 KB · Aufrufe: 65
  • IMG_20231105_151005.jpg
    IMG_20231105_151005.jpg
    484,9 KB · Aufrufe: 64
Ölabstreifring überprüfen. Rückschlagventil nicht mehr dicht. Zuviel Gegendruck aus dem Kessel.
Ventilplättchen überprüfen.
 
Vielen Dank 👍
Das Rückschlagventil wird ja wahrscheinlich das kleinere Messing ding sein.
Klar zerlege und prüfe es.
Die Kolbenringe will ich auch ambesten auf Verdacht ersetzten, wenn schon auf... Dann auch einmal neu.
Hast du rein zufällig eine Quelle wo man noch ersatzteile her bekommt. Kolbenringe, Dichtungen usw.?
Die Ventilplättchen auf Risse prüfen?
Vg
 
Das Rückschlagventil wird ja wahrscheinlich das kleinere Messing ding sein.
Nein.
Dasmist nur das Entlüftungsventil für die Füllleitung.
Das von H.Gürth genannte Rückschlagventil wird in einem an den Kessel angeschraubten Messinggehäuse eingebaut sein.

PS
 
Dann kann es ja nur einer der beiden sein
 

Anhänge

  • Screenshot_20231105_202307_com.google.android.apps.docs_edit_330859431338055.jpg
    Screenshot_20231105_202307_com.google.android.apps.docs_edit_330859431338055.jpg
    242,3 KB · Aufrufe: 67
Im Linken. Rechts ist das Sicherheitsventil oberhalb des Manometers zu erkennen.
An dem Kesselrückschlagventil kannst Du den Deckel aufschrauben. Darunter sollte das ein Gummielement welches das Ventil darstellt entnehmbar sein.

PS
 
Alles klar.....! Werde morgen da mal nach schauen.
 
Moin, kennt jemand eine gute Bezugsquelle für die Teile Beschaffung?
 
Thema: Chiron Kompressor K. 375
Zurück
Oben