Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindrehen ?

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

Antworten
Baumeister-T
Beiträge: 211
Registriert: 8. Feb 2013, 13:17
Wohnort/Region: Braunschweig

Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindrehen ?

Beitrag von Baumeister-T » 28. Apr 2018, 23:12

Ahoi,


Würde gerne mal wissen ob ich ein Hahnverlängerung und dackelbeine bis zum Anschlag eindrehen muss ? Oder würden da zum Beispiel 3 Umdrehungen reichen ?

Dann wäre da noch was müsste ein Schraubfitting wieder lösen Alu-Verbundrohr, wenn ich das löse muss ich dann was vom Rohr Abschneiden um es wieder verbinden zu können oder ist es unbeschädigt?

Da es für ein Hahnblock ist und drüber direkt die Heizung, kann ich vom Rohr nix mehr abschneiden, dass verschiebt dann den Hahnblock und der Heizkörper passt nicht mehr.

Dev
Beiträge: 554
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Dev » 29. Apr 2018, 01:17

Baumeister-T hat geschrieben:Wichtig !
Warum ist dieser Beitrag wichtig? Ich weiß, Du schreibst das gerne in jeden Deiner Beiträge, aber für uns sind die nicht wichtig. Ruhe bewahren und Füße still halten. :wink:
Würde gerne mal wissen ob ich ein Hahnverlängerung und dackelbeine bis zum Anschlag eindrehen muss ? Oder würden da zum Beispiel 3 Umdrehungen reichen ?
Womit dichtest Du die Verbindung ein? Normalerweise merkt man das recht gut, wie weit man drehen muss.
Dann wäre da noch was müsste ein Schraubfitting wieder lösen Alu-Verbundrohr, wenn ich das löse muss ich dann was vom Rohr Abschneiden um es wieder verbinden zu können oder ist es unbeschädigt?
Die Schraubfitting, die ich bisher verwendet habe, hinterlassen sichtbare Verformungen am Verbundrohr. Ich hätte definitiv Bedenken, ob bei einer erneuten Montage die O-Ringe nicht verrutschen und noch sicher dichten. Schließlich soll man das Rohr vorher sogar mit einem Kalibrierdorn bestücken und dann passend entgraten. Ob so ein wellenförmig verformtes Rohr noch als kalibriert gilt? Ich denke eher nicht.
Vielleicht kann jemand etwas dazu sagen, der da schon etwas mehr Erfahrung hat.
Wenn die Verbindung einsehbar bleibt, kann man es natürlich riskieren. Im schlimmsten Fall baut man den Heizkörper eben wieder ab... :mrgreen:

Mäherman
Beiträge: 256
Registriert: 25. Jun 2007, 08:31
Wohnort/Region:

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Mäherman » 29. Apr 2018, 10:41

Baumeister-T hat geschrieben:Ahoi,


Würde gerne mal wissen ob ich ein Hahnverlängerung und dackelbeine bis zum Anschlag eindrehen muss ? Oder würden da zum Beispiel 3 Umdrehungen reichen ?
Die Hahnverlängerung hat ja eh ein recht kurzes Gewinde. Die würde ich voll rein drehen. Die Dackelbeine natürlich nicht, denn die sind ja zum ausrichten gedacht. Wenn man das mit Teflonband macht nicht wider zurückdrehen sonst kann es undicht werden.

Baumeister-T
Beiträge: 211
Registriert: 8. Feb 2013, 13:17
Wohnort/Region: Braunschweig

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Baumeister-T » 29. Apr 2018, 13:30

Das bei dem Rohr befürchte ich auch das es zu zerquetscht ist und ein Stück gekürzt werden muss, was in dieser Situation natürlich nicht geht .

Zum Thema dichten ich nehme dich kein teflon das ja aus den 80ern hab da für Uni lock das viel viel besser!

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12930
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Alfred » 29. Apr 2018, 15:23

Baumeister-T hat geschrieben:D

Zum Thema dichten ich nehme dich kein teflon
:?: :arrow: :|

Mit ein paar Fotos ist das natürlich viel leichter zu verstehen. :wink:
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11033
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Dirk » 29. Apr 2018, 16:49

Der meint Tangit Uni-Lock. Das ist Gewindedichtfaden, das gleiche wie Loctite 55, gibt es ebenso von Fermit oder Würth oder zig anderen Namen.

Also handelsüblicher Teflon-Gewindedichtfaden. Oder doch nicht, ist ja "80er"!? :kp: :rotfl:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Baumeister-T
Beiträge: 211
Registriert: 8. Feb 2013, 13:17
Wohnort/Region: Braunschweig

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Baumeister-T » 29. Apr 2018, 17:18

Hehe ne das nicht nur teflon da ist auch leicht geschmiert und glaube auch andere Fasern mit drin.

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11033
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Dirk » 29. Apr 2018, 18:40

Laut Sicherheitsdatenblättern ist das ein Kunststoff-Faden (Nylon, Poylamid), beschichtet.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11033
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wichtig ! Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindreh

Beitrag von Dirk » 29. Apr 2018, 18:42

Es reicht übrigens so langsam. Bitte unterlasse es, deine threads mit "Wichtig !" zu betiteln. Hier entfernt.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

handmade
Beiträge: 167
Registriert: 16. Mär 2017, 21:45
Wohnort/Region: Goettingen

Re: Hahnverlängerung dackelbeine wie Weit reindrehen ?

Beitrag von handmade » 29. Apr 2018, 19:20

Den Uni Look möchte ich gern sehen :top:
Gruß
handmade

Antworten