Wie Lackstift von Scheinwerfer (Kunststoff) entfernen?

Streichen und Lackieren erfordert außer einem Pinsel meist noch anderes Werkzeug und spezielles Know how. Der Einsatz chemischer Produkte und Kleber bedarf oft einer besonderen Aufmerksamkeit bei der Verarbeitung und dem Arbeitsschutz.

Moderatoren: Dirk, henniee

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11128
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wie Lackstift von Scheinwerfer (Kunststoff) entfernen?

Beitrag von Dirk » 27. Sep 2016, 15:34

henniee hat geschrieben:Also Otto - Du willst mir also jetzt noch erzählen, dass das hier ein Lack sei, ja? Wäre ja die Grundvoraussetzung wenn man von Lackieren sprechen möchte...
http://www.optimumcarcare.eu/index.php? ... duct_id=68

Dann lackier Du mal damit - heißt ja auch "coating" und nicht "paint".[...]
Ist wohl eines der mit besten Produkte, glaubt man dem ein oder anderen Verarbeiter.
Mag sein, ich kenne speziell dieses Produkt nicht. Ich habe vor ein paar Wochen bei Hella angerufen, die haben mir gesagt, die Scheinwerfer mit PC-Scheibe werden lackiert. Eigentlich sollten die wissen, was sie tun.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11128
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wie Lackstift von Scheinwerfer (Kunststoff) entfernen?

Beitrag von Dirk » 27. Sep 2016, 15:39

henniee hat geschrieben:ich wusste nicht, dass man Lacke mit Microfasertuch oder Schwamm einpoliert. Lerne aber gern von Otto dazu.
Na ja, nicht vom Otto, aber vielleicht von hier:
"Bei der Herstellung werden PC-Scheinwerfer mit einem UV-Schutzlack beschichtet (PC-coated), diese “Opferschicht” zersetzt sich leider mit zunehmenden Alter, mit der Folge das nun auch das Polycarbonat angegriffen wird."

hier ist auch von Lack die Rede.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

henniee
Moderator
Beiträge: 11767
Registriert: 22. Jun 2004, 03:14
Wohnort/Region: Sauerland

Re: Wie Lackstift von Scheinwerfer (Kunststoff) entfernen?

Beitrag von henniee » 27. Sep 2016, 16:03

Dirk hat geschrieben:hier:
"Bei der Herstellung werden PC-Scheinwerfer mit einem UV-Schutzlack beschichtet (PC-coated), diese “Opferschicht” zersetzt sich leider mit zunehmenden Alter, mit der Folge das nun auch das Polycarbonat angegriffen wird."
Da haste ja (naja oder google) wahrlich richtige Experten konsultiert:
So kam Marvin auf die Idee eine Plattform, diesen Blog, als Medium für den Austausch mit Euch zu erstellen. Damit hatten wir ein Medium, unsere Leidenschaft Fahrzeuge zu polieren, zu wachsen und zu versiegeln mit euch zu teilen. Autopflege hat nun mal viele Facetten und durch die Berichte verschiedener Glossbosse kann man zwar immer den sogenannten roten Faden erkennen, aber eben auch immer die Individualität. Für uns ist Glossboss nicht der heilige Gral aber dennoch etwas, hinter dem wir voller Stolz und mit Leidenschaft stehen.
:mrgreen:

Marvin sagt aber auch, wohlgemerkt Dein Link:
IPA + Sprühdose Klarlack, oder eine gute Versiegelung zwecks Schutz.
:mrgreen:
Mir wäre eine Versiegelung wesentlich lieber als ein Lack - die lässt sich im Zweifel alle jubel Jahre einfach erneuern, ohne den Lack kpl. zu entfernen.
Viele Grüße,
Henniee

enememistewasrappeltinderkiste

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11128
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wie Lackstift von Scheinwerfer (Kunststoff) entfernen?

Beitrag von Dirk » 27. Sep 2016, 20:50

Erst äußerst Du dich herablassend über die Quelle, dann benutzt Du sie selbst. Merkwürdige Taktik...
henniee hat geschrieben:Mir wäre eine Versiegelung wesentlich lieber als ein Lack - die lässt sich im Zweifel alle jubel Jahre einfach erneuern, ohne den Lack kpl. zu entfernen.
Kannst Du sehen wie Du willst, ab Werk ist da ein Lack drauf.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

henniee
Moderator
Beiträge: 11767
Registriert: 22. Jun 2004, 03:14
Wohnort/Region: Sauerland

Re: Wie Lackstift von Scheinwerfer (Kunststoff) entfernen?

Beitrag von henniee » 27. Sep 2016, 22:16

Dirk hat geschrieben:"Versiegeln" bringt nix.
Falsch. Und das war der Grund für das ganze Gelaber hier.
Dirk hat geschrieben:Erst äußerst Du dich herablassend über die Quelle, dann benutzt Du sie selbst.
Falsch.
Ich hab nur zitiert, was für Profis Du da gegoogelt hast. Völlig wertfrei das wichtigste für mich markiert.
Dirk hat geschrieben:ab Werk ist da ein Lack drauf.
Das weißt Du sicher von allen Zulieferern? Das halte ich für ein Gerücht.
Viele Grüße,
Henniee

enememistewasrappeltinderkiste

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Wie Lackstift von Scheinwerfer (Kunststoff) entfernen?

Beitrag von MrDitschy » 27. Sep 2016, 23:11

lkwpeter hat geschrieben:Werde mich an Fachmann wenden, wie hier empfohlen. Habt Dank für die vielen Antworten! :-)
Mit einer guten Autopolitur und Poliermadchine könnte dies nach und nach abpoliert werden (ggf. sachte Schleifen oder mit Silikonentferner usw. probieren etwas zu lösen/einweichen).

Aber lass mal hören, mit was der Fachmann da rangegangen ist.

Antworten