Cortenstahl (Cor-Ten-Stahl) wetterfesten Baustahl montieren WOMIT?

Schlossern, Drehen, Fräsen, aber auch die Blechbearbeitung sind einige der Fachgebiete, um die es in unserem neuen Forum für die Metallbearbeitung gehen soll.

Moderatoren: Alfred, Janik

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 446
Registriert: 19. Feb 2017, 10:17
Wohnort/Region: Nordbayern

Re: Cortenstahl (Cor-Ten-Stahl) wetterfesten Baustahl montieren WOMIT?

Beitrag von D_Mon » 16. Nov 2018, 19:45

Quack hat geschrieben:
16. Nov 2018, 19:13
...
Es geht hier darum, dass die Bauherrin zu Recht etwas irritiert&verunsichert ist. Denn das Ding kostet ungefähr soviel wie ein Minimal Dacia (neu mit Euro 6d-Temp)
...
Und genau da frage ich mich, warum man in diesem Fall nicht jemanden mit der Planung beauftragt, der das zum einen fachlich kann und zum anderen auch dafür haftet. Ich sage das völlig wert- und vorwurfsfrei und ohne die ganze Geschichte drumherum zu kennen. (z. B. wer hat das Material vorgeschlagen, durfte der Handwerker konkrete Vorgaben erwarten etc.)
Quack hat geschrieben:
16. Nov 2018, 19:13
...
aber ein Meister der zusätzlich gewerkfremde Dinge ausführt und besorgt ist doch vollkommen i.O. (also kein Planer nur AuftragGeber+ -Nehmer)
Aber er sollte schon wissen was er tut und es halbwegs "nach den Regeln der Technik" ausführen und ist er unsicher ist es SEINE Sache sich entsprechend zu informieren.
... oder ggf. darauf hinweisen, wenn er fachlich dafür nicht qualifiziert ist.
Ich stimme Dir zu, dass ein Handwerker natürlich auch Hinweis- und Beratungspflichten hat und die Arbeit, für die er einen Auftrag annimmt, auch fachgerecht ausführen muss. Auf der anderen Seite wissen wir nicht, wie in diesem speziellen Fall die Wahl der Konstruktion zustandekommen ist, ob der Handwerker z. B. nach Vorgaben des AG gehandelt hat oder die Planungsverantwortung ganz oder teilweise mit übernommen hatte.
--
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid.
(Kurt Cobain, †1994)

Quack
Beiträge: 21
Registriert: 19. Aug 2013, 15:28
Wohnort/Region: EN

Re: Cortenstahl (Cor-Ten-Stahl) wetterfesten Baustahl montieren WOMIT?

Beitrag von Quack » 16. Nov 2018, 19:51

Danke Dir D_Mon!

Ich war nicht dabei, weiß aber dass zunächst extra dafür bestellte (wesentlich teurere! und passende und vom Hersteller der CortenBlechKonstruktion stammende) Befestigungssysteme vom Handwerker bestellt worden sind.
Auf der Baustelle wurden diese dann (warum auch immer...) von ihm verworfen (und im Baumarkt zurück gegeben) und er kaufte die stückverzinkte Ware. Ohne Absprache, ohne Diskussion oder Warnung und natürlich auch ohne Minderpreis.

Bin jetzt 1,5 Tage unterwegs -nicht wundern.

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 446
Registriert: 19. Feb 2017, 10:17
Wohnort/Region: Nordbayern

Re: Cortenstahl (Cor-Ten-Stahl) wetterfesten Baustahl montieren WOMIT?

Beitrag von D_Mon » 16. Nov 2018, 22:53

Ist die Leistung schon abgenommen? ... bezahlt? Falls ja, wie lange schon?
--
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid.
(Kurt Cobain, †1994)

Antworten