Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Messwerkzeuge, wie sie auf der Baustelle oder in der Werkstatt gebraucht werden: vom Meterstab bis zum Laser-Entfernungsmesser

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Benutzeravatar
Poenni
Beiträge: 5
Registriert: 19. Aug 2016, 18:09
Wohnort/Region: OWL

Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Beitrag von Poenni » 3. Apr 2017, 22:20

Hallo,

ich möchte mir für gelegentliche Messungen rund um Haus und Hof ein Laserdistanzmessgerät kaufen. Es soll bis ca. 50 m messen können.Da ich das Gerät nicht häufig und auch nicht beruflich brauche soll es nicht allzu teuer sein. Habe an ca. 50 € gedacht. Bei großen Fluss gibt es viele günstige Geräte von verschiedenen Herstellern, jedoch traue ich den Rezensionen nicht so wirklich da es fast ausschließlich 5 Sterne Bewertungen gibt und die meist wenig aussagekräftig sind. Oder sind die vielleicht doch alle nicht so schlecht?
Ich bin dabei außerdem noch auf das Kaleas LDM 500-60 gestoßen. Dies erscheint mir mit einem guten Preis Leistungsverhältnis. Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät oder kennt Alternativen in der Preisklasse?

GruĂź
Mario

Dirk
Moderator
Beiträge: 10819
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort: NRW

Re: Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Beitrag von Dirk » 3. Apr 2017, 23:37

Die weitaus meisten User lesen erst, bevor sie so etwas fragen. Z.B. hier. Der thread steht hier im Messtechnik-Unterforum sogar noch auf der ersten Seite, das ist nicht soo schwer. Ich sehe gerade keinen Grund, 50€ für ein Gerät auszugeben, dessen Möglichkeiten man auch für die Hälfte bekommen kann - und die vermutlich noch vom selben Band in China fallen.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

powersupply
Beiträge: 11198
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort: Baden WĂĽrttemberg

Re: Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Beitrag von powersupply » 4. Apr 2017, 00:15

Hallo

Ich habe auch so ein 15€ Gerät von Gearbest.
Für Homeuse ist das ganz in Ordnung. Wenn man aber darauf angewiesen ist, dass das Messgerät auch bei Tageslicht auf der Baustelle zuverlässig funktioniert sollte man wohl besser auf ein Markengerät zurückgreifen.
Meines habe ich am Wochenende im Wald ausprobiert. Da funktionierte es auf kurze Distanzen. Eine Person am Ende eines etwa 15m langen Stammes wurde aber nicht mehr erkannt. :cry:

PS

Dirk
Moderator
Beiträge: 10819
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort: NRW

Re: Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Beitrag von Dirk » 4. Apr 2017, 01:48

...was Dir mit einem "Markengerät" genauso passieren kann. Mein Trimble HD100 reicht lichtunabhängig genausoweit wie der Gearbest-Klon. Nur sehe ich bei Tageslicht den Laserpunkt nach wenigen Metern schon nicht mehr bzw. nur noch dann, wenn ich ihm mit den Augen bis zum Ziel gefolgt bin.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
DennisAbt
Beiträge: 4
Registriert: 26. Jun 2017, 10:37
Wohnort/Region: RLP

Re: Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Beitrag von DennisAbt » 2. Jul 2017, 19:01

Also besteht wirklich kein Unterschied? Was ist wenn man größere Entfernungen messen möchte? So an die 30m? :thx:

HAL242
Beiträge: 1707
Registriert: 28. Apr 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

Re: Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Beitrag von HAL242 » 6. Jul 2017, 20:53

Falsches Zitat entfernt.
Dirk hat geschrieben:Nur sehe ich bei Tageslicht den Laserpunkt nach wenigen Metern schon nicht mehr bzw. nur noch dann, wenn ich ihm mit den Augen bis zum Ziel gefolgt bin.
Genau hierbei sind dann die Geräte mit eingebautem Zielsucher-Display extrem hilfreich. Die gibt es dann leider auch erst für die Geräte mit größerer Distanzmessung und sind bzgl. des angedachten Budgets natürlich auch "over the top".

Dirk
Moderator
Beiträge: 10819
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort: NRW

Re: Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60 Erfahrungen?

Beitrag von Dirk » 6. Jul 2017, 23:41

Eben. Das sind bei der China-Ware Geräte >80m und >100€. Bei Markengeräten geht es z.Zt. IMHO erst >250€ los.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Antworten

Zurück zu „Messtechnik“