Platten auf Dachterasse begradigen...

Die Gestaltung und Pflege von Garten- und Grünlagen, Land und Forst sind Themen unseres Garten- und Landschaftsbau-, Land- und Forst-Forums.

Moderator: Matthias_T

Antworten
Jakkki
Beiträge: 22
Registriert: 6. Nov 2008, 23:11
Wohnort/Region:

Platten auf Dachterasse begradigen...

Beitrag von Jakkki » 13. Apr 2010, 16:29

Hallo,

will demnächst mal die Dachterasse meiner neuen Wohnung ein bischen verschönern.
Es sind Platten auf Dachpappe verlegt. An den Kanten der Platten wurden noch Teppichstücke untergelegt(wohl um die Dachpappe nicht zu beschädigen). Leider sind die Platten unsauber verlegt und wackeln teilweise.
Kann ich einfach unter die wackelnden Platten ein bischen Sand kippen und mir die Platten dann ausrichten oder spült sich der Sand beim ertsten Regen gleich wieder weg?
Was meint ihr wäre der beste Weg?
[/img]

I10
Beiträge: 542
Registriert: 11. Mär 2009, 15:45
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Beitrag von I10 » 17. Apr 2010, 19:36

Hallo! Also Sand wäre schlecht :( der rieselt weg.
Profilösung: Hol dir im Baumarkt einen oder zwei Sack Zementmörtel, k e i n Estrich/Beton der ist zu Grobkörnig!
Besorg dir vom Discounter Gefrierbeutel ( das ist kein Scherz das machen die Profis so ) dann rührst du den Zementmörtel `Erdfeucht ` an, d.h. so das ein in der Hand gepresster Klumpen zusammenhält nicht auseinanderfällt und auch nicht verschmiert. In jeden Beutel eine gute Hand voll Mörtel , den Beutel nicht zubinden nur einmal umschlagen! Jeweils unter die Kreuzfuge ( Schnittpunkt von 4 Platten ) einen Beutel plazieren ,- Platten mit Gummiehammer und Wasserwaage ausrichten und min.1. Tag nicht betreten!
Bei Bedarf lassen sich die Platten wieder aufnehmen da die Folie den Mörtelkontakt nicht zulässt.
Durch entspechend Variable Mörtelfüllung lassen sich so auch größere Unebenheiten ausgleichen.

Antworten