Rundumschlag Anschaffung

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Benutzeravatar
Scrapix
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 22:37
Wohnort/Region: Hannover

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Scrapix » Montag 18. Juli 2016, 23:18

Ich weiß dass ich auf die 05er Artikelnummern bei Knipex achten muss, dass sind die verchromten Zangen. Ich hab auch schon nen etwas neueren Seitenschneider von Knipex als 200mm Ausführung, der is also schonmal vorhanden auch wenn er dann aus der Reihe tanzt als gelb/roter - auch nur Marketing als wenn die anderen Griffe nich isolieren würden...

Bei den anderen Herstellern hab ich jetzt auf die schnelle auch keine verchromten Zangen auf deren Websites gesehen?

Auf dem Einkaufszettel stehen bei mir diese Knipex Zangen:

Spitzzange: 25 05 160
Spitzzange lang: 26 15 200
Spitzzange gebogen: 26 25 200
Kombizange: 03 05 160
Seitenschneider: 70 05 160

@tryps:
Bei Amazon werde ich nich bestellen, die nehmen kein Paypal und ich werde nen Teufel tun denen meine Bankdaten zu geben.


Aso als Ringmaulschlüssel hab ich schon folgenden Satz für 44€ gefunden in der Bucht: Gedore 7-080 Ring-Maulschlüssel-Satz 8 tlg UD-Profil 8-19 mm


Bei der Knarre tendiere ich schon zum Gedore Kasten, da is soweit schonmal alles drin fürn Anfang. Mein Drehmomentschlüssel is ja auch von denen, daher wirds wohl auch der Gedore Kasten.

@Batasaa:
Ich hab wie schon erwähnt noch richtige Schraubdreher von Wiha, einen komplett neuen Satz sogar von den Vierkant Classic.

Dev
Beiträge: 1138
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Dev » Montag 18. Juli 2016, 23:21

Knipex ist aus meiner Sicht ganz klar die Referenz für Zangen, wenn es um ein breites Angebot geht.
Es gibt Spezialisten, die einzelne Sachen genau so gut können - die Elektronikzangen von Bernstein sind zum Beispiel super - aber bei Knipex gibt es halt das gesamte Sortiment in einwandfreier Qualität.

NWS ist ebenfalls gut.

Orbis Will war in meinem Fall eine Enttäuschung. Ich habe zwei kleine Elektronikzangen von denen: Eine abgewinkelte Spitzzange und eine Rundzange. Bei beiden ist die Beschichtung nicht sonderlich langlebig und bei der Rundzange fing es nach ca. zwei Jahren an, dass das Gelenk schwergängiger wurde.
Richtig schlecht in dem Sinne, wie ein Brüder Mannesmann Zangen Set schlecht ist, sind die Zangen nicht. :lol:
Aber insgesamt war ich für den Preis von den Orbis Zangen enttäuscht.

Gedore würde ich ebenfalls noch nennen wollen.
Von denen besitze ich insgesamt 5 Zangen. Drei davon sind ca. 50 Jahre alt und trotz regelmäßiger Nutzung immer noch top.
Und die zwei neueren Zangen machen ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Von daher: :top:

fudanning85
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 18. März 2016, 21:49
Wohnort/Region: K

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von fudanning85 » Montag 18. Juli 2016, 23:52

Bei diesen beiden Händlern kannst du mit PayPal bezahlen:

http://www.svh24.de/

http://www.tbs-aachen.de/

VBW hat auf jeden Fall auch verchromte Zangen im Sortiment, zum Beispiel:

Flachrundzange, Telefonzange, Art. Nr.: 524 1 05
Flachrundzange, Telefonzange 45°, Art. Nr.: 526 1 05

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3706
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Brandmeister » Dienstag 19. Juli 2016, 00:09

Habe selber keine Orbiswillzangen im Einsatz, hab' sie nur mit aufgezählt. Von daher keine Ahnung, wie die sind.

Elora bietet auch Zangen an, weiß aber nicht, ob die selber fertigen, oder zukaufen. Hatte davon bisher nur Inbus- und Steckschlüssel. Mit denen war ich bis jetzt zufrieden.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

ChristianA
Beiträge: 2802
Registriert: Freitag 9. April 2004, 15:38
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von ChristianA » Dienstag 19. Juli 2016, 20:41

Servus!
Scrapix hat geschrieben: Aso als Ringmaulschlüssel hab ich schon folgenden Satz für 44€ gefunden in der Bucht: Gedore 7-080 Ring-Maulschlüssel-Satz 8 tlg UD-Profil 8-19 mm
Ich würde dir zu einem umfangreicheren Satz raten.
Scrapix hat geschrieben:Bei der Knarre tendiere ich schon zum Gedore Kasten, da is soweit schonmal alles drin fürn Anfang. Mein Drehmomentschlüssel is ja auch von denen, daher wirds wohl auch der Gedore Kasten.
Wenn du einen Gedore Steckschlüssel-Satz favorisierst, könntest du dich umsehen, ob du noch einen 1919-90 bekommst. Das war vor einigen Jahren ein Sondermodell, das sehr günstig erhältlich war (ist?).

Einen schönen Abend!

Christian

Benutzeravatar
Scrapix
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 22:37
Wohnort/Region: Hannover

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Scrapix » Donnerstag 21. Juli 2016, 12:58

Den Gedore Jubisatz find ich nirgends mehr, naja eben Pech gehabt.

Zu den Schlüsseln, da kommt es billiger nen 6er und 7er einfach zu zukaufen als für 70€ den 6-19er Satz zu nehmen.


Im übrigen hab ich auch ne Liste was ich alles für den Wagen genau brauche an größen:
werkzeugAE82.jpg
Zumindest reicht es für die ganzen Wartungstätigkeiten aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
macmarkus
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 17:15
Wohnort/Region: myk

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von macmarkus » Donnerstag 21. Juli 2016, 14:00

@scrapix

von dem pennyschrott würde ich die finger weglassen, auch wenn du ihn "zum verheizen" gedacht hast. da ist jeder cent rausgeschmissenes geld.

mit knipex machst du nichts verkehrt. habe selber einige teile in meinem "haushaltskasten" und kann über die ganzen jahre nichts negatives berichten.

was ich weiter vorne mit "schmerzgrenze" nachfragte, war quasi der preis für eine anschaffung fürs leben. solltest du die chance haben, günstig an hochwertiges zu kommen, nutze sie und gib dich nicht mit kompromissen zufrieden ... es zahlt sich auf lange sicht aus. du weißt ja, wer billig kauft ...

ich bin heute vormittag noch mit einem innerlichen grinsen an meinen "assistent" gegangen und habe den ollen super-zak für den schrotthändler zerlegt. :wink:

ChristianA
Beiträge: 2802
Registriert: Freitag 9. April 2004, 15:38
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von ChristianA » Donnerstag 21. Juli 2016, 18:53

Scrapix hat geschrieben:
Im übrigen hab ich auch ne Liste was ich alles für den Wagen genau brauche an größen: [...]
Vielleicht übersehe ich gerade etwas, aber ich kann in besagter Liste keine Angaben zu den Schlüsselweiten finden.

Christian

Benutzeravatar
Scrapix
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 22:37
Wohnort/Region: Hannover

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Scrapix » Donnerstag 21. Juli 2016, 19:18

ChristianA hat geschrieben:
Scrapix hat geschrieben:
Im übrigen hab ich auch ne Liste was ich alles für den Wagen genau brauche an größen: [...]
Vielleicht übersehe ich gerade etwas, aber ich kann in besagter Liste keine Angaben zu den Schlüsselweiten finden.

Christian
Rechte Seite siehe Spalte Durchmesser in mm



@macmarkus: Sind die wirklich so dermaßen schlecht? Stanley bietet die selben Schraubendreher an :?:
Dann also da auch nen Satz XY zu lieber ok.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15912
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von powersupply » Donnerstag 21. Juli 2016, 19:29

Was ist das denn wieder für eine Liste?
Darin finden sich mal wieder die sch**** Schlüsselgrößen die man normalerweise nicht dabei hat! 12 , 14, 16... :brech:
Dann die Angaben zur Zugfestigkeit oder was das soll 4T bis 11T? :kp:
Ich kenne da nur 4.6; 8.8; 10.9 sowie 12.9.

PS

Edith: Grmpf. In der komischen Tabelle sind doch gar keine Schlüsselweiten angegeben.Das sind Gewindeangaben. Da kann dann genausogut ein E-Kopf oder Torx oder Vielzahn vorhanden sein. Im Auto zumindest.

Antworten