Lautstärke Kompressoren

In diesem Forum geht es um Kompressoren, Druckluftwerkzeuge und andere Einsatzbereiche für Druckluft.

Moderatoren: Alfred, moto4631

lumpi
Beiträge: 30
Registriert: 2. Nov 2006, 23:42
Wohnort/Region:

Lautstärke Kompressoren

Beitrag von lumpi » 22. Aug 2019, 11:25

Hallo,

Ich bin gerade dabei mich nach einem Kompressor umzuschauen, eigentlich hatte mich ziemlich auf einen Aircraft Airprofi 853/100 eingeschossen.

Allerdings sind die Geräuschangaben sehr verwirrend angegeben, die mobile Version wird mit 95Db Lwa und die Stationäre mit 83Db LpA angegeben.

Hat jemand Erfahrungen mit den Lärmwertangaben und geh ich richtig in der Annahme, dass diese letztendlich genauso laut/leise sind wie der Güde 805 oder Gieb 850?

Der Birkenstock K30 wird mit 85Db Lwa angegeben, dann müsste dies der Leiseste sein?

Hat evtl. auch jemanden einen Vergleich und kann zur Lautstärke was sagen?

Vielen Dank
Grüße
Steffen

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13152
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von Alfred » 22. Aug 2019, 19:12

kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11944
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von H. Gürth » 22. Aug 2019, 19:34

Au ja. Eine von diesen Wundertüten.
Liefert mehr als er ansaugt !
Lt. Datenblatt
Max. Abgabe 375 Liter / Minute fließen.

Ansaugl. 260 Liter / Minute fließen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

powersupply
Beiträge: 12922
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von powersupply » 22. Aug 2019, 20:27

Diese Kompressoren sind ja wohl eher dann geeignet wenn es um Lärmvermeidung geht.
Die ca 60db sind wirklich leise!
Ich denke, da hat meine Nachbarin ihren Fernseher lauter- :rotfl:

PS

Ein_Gast
Beiträge: 533
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von Ein_Gast » 22. Aug 2019, 20:39

Taugen diese Kompressoren denn was? Mir scheint so, als sei das auch nur von Günstiganbietern aus Fernost erhältlich - zigfach z. B. bei Amazon als "Flüsterkompressor". Bei den "renommierten" Herstellen habe ich soeine Bauweise noch nie gesehen.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11944
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von H. Gürth » 22. Aug 2019, 20:46

Das sind einfach gestrickte Membrankompressoren. Um akzeptable Füllleistung zu erhalten sinds dann halt 4 oder 6 Aggregate auf einem Kessel.
Im Lautstärkepegel gibts vergleichbares von Jun Air. Aber die kosten dann richtig Geld. Oder dann gleich einen Kaeser mit Schalldämmung.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

lumpi
Beiträge: 30
Registriert: 2. Nov 2006, 23:42
Wohnort/Region:

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von lumpi » 22. Aug 2019, 23:40

Hi,

Soweit mal Danke für die Antworten, aktuell geht es mir um den leisesten in der oben genannten Geräteklasse, nicht allgemein um den leisesten Kompressor.
Der Kompressor soll in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses betrieben werden.

Grüße
Steffen

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13152
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von Alfred » 23. Aug 2019, 08:04

H. Gürth hat geschrieben:
22. Aug 2019, 19:34
Au ja. Eine von diesen Wundertüten.
Liefert mehr als er ansaugt !
Lt. Datenblatt
Max. Abgabe 375 Liter / Minute fließen.

Ansaugl. 260 Liter / Minute fließen.
das ist wohl ein Tippfehler, dürften 760 L sein.
gibt es auch noch in 8 Zylinder :wink:
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Herter
Beiträge: 219
Registriert: 31. Mai 2019, 20:31
Wohnort/Region: CH

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von Herter » 23. Aug 2019, 10:18

V8? :)

Ist es nicht sinnvoller, ein schalldämpfendes Gehäuse einzusetzen?
Zudem müsste man sicher sein, dass die Lärmmessungen unter normierten Bedingungen erfolgten, damit Angaben vergleichbar sind.

Es gibt ja auch grosse superschallgedämpfte Ersatzstromaggregate (bis mehrere hundert kVA), die man aus ein paar Meter Entfernung kaum mehr hört, die werden u.a. bei Dreharbeiten und im Showbereich eingesetzt. Da war ich selbst auch erstaunt wie man sowas technisch erreichen kann. So ein 750 kVA Aggregat in betretbaren Container ist doch sehr laut wenn wann rein geht (und zudem noch heiss), Gehörschutz ist da obligatorisch.

powersupply
Beiträge: 12922
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Lautstärke Kompressoren

Beitrag von powersupply » 23. Aug 2019, 17:05

Hallo
Herter hat geschrieben:
23. Aug 2019, 10:18
Ist es nicht sinnvoller, ein schalldämpfendes Gehäuse einzusetzen?
Ein nicht vorhandenes Töfftöff muss nicht aufwändig reduziert werden.
Das ist, insbesondere bei solch stoßartigenGeräuschen schwierig und lässt sich schön im Vergleich mit dem dort gezeigten Michelin-Kompressor beobachten der "nur" bis auf 69db herunterkommt.
Nicht unberücksichtigt lassen darf man bei den gekapselten Geräten auch die Motor- und Aggregatekühlung welche für Frischluftzufuhr und Warmluftabfuhr große Löcher in die Kaselung reißt.

PS

Antworten