Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10983
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Dirk » 5. Feb 2018, 11:02

powersupply hat geschrieben:Weiters gehe ich davon aus, dass wenn ich im häuslichen Umfeld tätig bin niemanden brauche der den Sicherungskasten überwacht... Auch nicht wenn ich mal bei Bekannten etwas mache.
Nun, mir fällt da auf jeden Fall mindestens eine Person im Freundeskreis direkt ein, die an genau so einer Baustelle so unglücklich über die eigenen Füße stolpert, daß er dann beim Abfangen/Festhalten den LS wieder einschaltet. :crazy:
So einen kennst Du nicht? Sei glücklich! :mrgreen:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

powersupply
Beiträge: 11374
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von powersupply » 5. Feb 2018, 11:16

Der der stolpert bin meist ich selber.
Da müssen dann die anderen Froh sein wenn ich unfallfrei zum Wiedereinschalten zum Sicherungskasten komme :rotfl:

PS

Brandmeister
Beiträge: 1279
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Brandmeister » 5. Feb 2018, 12:08

@ PS
Du heißt aber nicht zufällig Horst, oder... :ducken:

https://m.youtube.com/watch?v=TDTtdPOiewQ
Die Physik gewinnt immer!

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Björn88 » 5. Feb 2018, 14:49

Herrliche Diskussion :popcorn: !!! Da fragt der TE nach, ob er zwangsläufig VDE Werkzeug benötigt und schon findet man sich in "Strom Wars - die Rückkehr der Verordnungen" wieder.

Lieber TE bitte mache zu der Zufriedenheit mancher bitte eine Elektrikerlehre und am besten deinen Meister im Anschluss. Dann kaufst du dir qualitativ hochwertiges und für genau deine Anwendungszwecke geeignetes Werkzeug und machst dich dann unter Einhaltung sämtlicher Verordnungen an den Wechsel deiner Steckdose!

@dirk, ich jetzt mal davon aus das du weder Elektriker noch Kfz gelernt hast, bitte tue selbiges wie oben genannt. Denn ohne Kenntnisse, Qualifikation, und einhalten der Richtlinien sowie Reparaturanleitungen, solltest, darfst du nicht einmal die Glühlampe deines Fahrzeugs wechseln.

Brandmeister
Beiträge: 1279
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Brandmeister » 5. Feb 2018, 15:19

@Björn88:
Ach komm schon; ohne epische Kampfdiskussionen wäre das Forum doch nur halb so interessant.
Und der elektrische Strom ist nun mal Teil der Physik, die ihrerseits ein Arschloch ist, weil sie erstens überhaupt keinen Spaß versteht (außer auf andererleute Kosten) und zweitens immer gewinnt. :crazy:
Die Physik gewinnt immer!

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Björn88 » 5. Feb 2018, 15:30

Ja recht hast du, aber ob dem TE damit geholfen ist :kp: ! In diesem Falle wahrscheinlich ja, aber andere Diskussionen sind doch ziemlich überflüssig gewesen.

Die Physik, des Luke " Hand/Heimwerkers" Skywalkers, sein Darth Vader. Und dann kommt unser Forums- Joda mit seiner unendlichen Weisheit :ducken:

Brandmeister
Beiträge: 1279
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Brandmeister » 5. Feb 2018, 16:19

Der schreibt sich Yoda :schlaubi:
Und Yoda steht auf der gleichen Seite wie Luke Skywalker. Und der Strom wird dann wohl der böse Imperator sein, schließlich macht der die Lichtbögen. Hätte Hr. Skywalker also den 5 Sicherheitsregeln mehr Beachtung geschenkt, wäre er um eine schmerzhafte Erfahrung ärmer gewesen. Sprich, hätte er hier erst mal nach VDE-Werkzeug gefragt und auf den, den du den Foren-Yoda (und in diesem Fall auch einige andere Jedimeister) nennst gehört, wäre ihm einiges erspart geblieben.
Und eine Empfehlung, wo er günstig eine VDE-Ausrüstung herkriegen kann, wäre auch noch dabei herausgesprungen.
Die Physik gewinnt immer!

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Björn88 » 5. Feb 2018, 16:27

Top :respekt: ! Aber ist es nicht unser Yoda gewesen, der selbst schmerzhafte Erfahrung mit der Macht des Imperators gemacht hat?!

Brandmeister
Beiträge: 1279
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Brandmeister » 5. Feb 2018, 16:33

Trifft das nicht letzten Endes auf den ganzen Orden zu?! Ich hab da auch so meine Erfahrungen gemacht und ob der Dusseligkeit eines anderen die 230 V gleich drei mal hintereinander mitgekriegt. Zum Glück dauerten die einzelnen Zündimpulse jeweils nur etwas über eine Sekunde, aber die Hände haben danach doch erst mal zu sehr gezittert, um ein Lichtschwert noch richtig führen zu können.
Die Physik gewinnt immer!

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Björn88 » 5. Feb 2018, 16:45

Auch ich durfte die Erfahrungen machen, im Leichtsinn meines Padawan daseins. Allerdings im mit Glück dabei, ne musste ich die ganze Kraft des Imperators spüren. Ich konnte mein lichtschwert immer problems zum Sieg über die dunkle Seite der Macht führen.

Antworten