Erstaustattung.

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Benutzeravatar
ishaze
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jul 2017, 13:11
Wohnort/Region: Hamburg

Erstaustattung.

Beitrag von ishaze » 30. Jul 2017, 14:50

Hallo, ich hab jetzt etwas mehr gelesen bin mir aber persönlich noch sehr unsicher was meine Erstausstattung angeht.

Ich möchte gerne Werkzeug fürs Leben haben, dafür habe ich aber momentan nicht das Kleingeld da ich in der Ausbildung stecke und Ja.. Sagt ja schon Alles.

Momentan besitze ich ein Billig Knarren"rost"kasten von keiner Ahnung was. Macht mir auch null Spaß damit zu Arbeiten am Auto.

Desweiteren besitze ich:

Akkuschrauber
Hazet 2240n/36 Bitsatz (Neueste Errungenschaft :oops:
Ringmaulschlüssel 6-24 oder so
Mini-Schraubendreher set für Feines zeug 3€ china kram aber echt nützlich :crazy:
Multimeter
Weller Lötstation
(blödsinn wie ein Oszi, netztrafo..)

Den rest schnorre ich immer bei meinem Vater, das soll aber mal Langsam ein Ende haben, umziehen möchte ich auch noch.

Ich bin mir unsicher was ich gerne haben möchte.. am besten "Alles :crazy: " Ich versuche so viel es geht am Auto selber zu schrauben (Günstiger, macht spaß) Zuhause wenn bei mir was Anfällt also mein eigenes zeug repariere ich selber. Falls ich dann Umziehe, später eigentum habe, wird das sowieso mein Job sein rund ums Haushalt die sachen zu reparieren.

Ich Lerne zurzeit Elektroniker für Betriebstechnik, deswegen auch kleine Sammlung an Elektroschrott :flex:

Fest steht das ich mir:

Knipex Seitenschneider/Zangen/Cobra große-kleine Wasserpumpenzange

Wera VDE Schraubendreher (vllt wiha aber bin mir noch unsicher da wir bei der Arbeit Wera benutzen und ich zufrieden bin)

Kaufen werde.

Was ich momentan brauche wäre eine Grundausstattung von Sechskant, Knarren.

Am liebsten wäre mir alles von Hazet, irgendwie mag ich den Hersteller, bloß ist es schon arsch teuer, kann man aber vererben.

1/2, 1/4, 3/8 knarren wären toll, dann hat man "alles" Drehmomentschlüssel wäre denke ich nicht wichtig momentan.
Da ich ein Ringmaulschlüssel set habe, habe ich überlegt vllt noch ein Ratschenring-maulschlüssel set als Ergänzung, sind ja schon bequem :P

Jedenfalls stellt sich mir die frage, direkt investieren und ab und an was qualitativ hochwertiges kaufen oder so ein "200-Teile" Set kaufen und dann anschließend wenn verschleißt auf hochwertiges aufsteigen, da man auch weiss was man braucht? ich hab mir zurzeit das hier rausgesucht:
https://www.amazon.de/5860-2172-Stecksc ... rolus&th=1

Der ganze bit quatsch ist leider unnötig, aber der Preis ist echt toll für den "anfang"
sonst habe ich das
https://www.amazon.de/Hazet-Profi-Steck ... ords=Hazet
beliebäugelt was aber einfach mal 70€ mehr kostet und weniger hat, keine Langnüsse :kp:

bin mir echt unsicher, was ich auch genau brauche..
Was würdet ihr denn sagen?

batho66
Beiträge: 57
Registriert: 19. Nov 2014, 10:06
Wohnort/Region: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Erstaustattung.

Beitrag von batho66 » 30. Jul 2017, 15:13

Carolus kann man kaufen. Da gibt es auch unterschiedliche Serien. Beim Hazet Satz sind m. W. etwas vereinfachte Knarren (Griff) dabei. Würde mich mal bei Proxxon umschauen.

Benutzeravatar
ishaze
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jul 2017, 13:11
Wohnort/Region: Hamburg

Re: Erstaustattung.

Beitrag von ishaze » 30. Jul 2017, 17:18

Wenn man Carolus kaufen kann, wieso sollte man bei Proxxon vorbei schauen?

Möchte Proxxon mir nicht kaufen, mir gefallen die Knarren nicht vom neuen modellen und mir gefällt ansich Carolus mehr.

Meineoma
Beiträge: 540
Registriert: 10. Sep 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: Erstaustattung.

Beitrag von Meineoma » 30. Jul 2017, 18:35

Hi,

Kleinanzeigen und so weiter nach den großen Hersteller (Gedore, hazet, Stahlwille oder Snap on) suchen, da findest Du was, was kaum teurer ist als neu von den beiden oben genannten Marken.

Von Wera würde ich Dir das Big Rack empfehlen, da ist alles dabei was Du so brauchst.

Brandmeister
Beiträge: 1263
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Erstaustattung.

Beitrag von Brandmeister » 31. Jul 2017, 12:22

ishaze hat geschrieben:Wera VDE Schraubendreher (vllt wiha aber bin mir noch unsicher da wir bei der Arbeit Wera benutzen und ich zufrieden bin)
Gefühlt kommen mir die kleinen Größen bei Wera-Schraubendrehern etwas robuster vor, als bei Wiha. So lange du aber keine festgefressenen Madenschrauben losbrechen willst (ich weiß, macht man eh nicht mit dem Klemmenschraubendreher, ergo selber schuld), kannst du die Wihas zum Vergleich mal in die Hand nehmen und dann kaufen, was sich für dich besser anfühlt.
Die Physik gewinnt immer!

Benutzeravatar
ishaze
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jul 2017, 13:11
Wohnort/Region: Hamburg

Re: Erstaustattung.

Beitrag von ishaze » 31. Jul 2017, 16:43

Joa, das ist aber egal, wie gesagt Wera benutzte ich bei der Arbeit und es ist bequem, Gebraucht finde ich gar nichts.

Die frage ist, ein kleinen Satz kaufen also den 23 Teiligen bis zum 23 Steckschlüssel und dann auf Hazet und Gedore sparen, zeitnah kaufen/erweitern oder halt das Carolus 172 teilige set kaufen und dann wirklich entweder auf schnapper warten gebraucht bzw neu kaufen wenn die Dinger halt Kaputt gehen.

Ich Arbeite halt zurzeit mit madigem Werkzeug, das macht auch kein Spaß...

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11404
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Erstaustattung.

Beitrag von H. Gürth » 31. Jul 2017, 17:48

Ich möchte gerne Werkzeug fürs Leben haben
Wie hoch schätzt man die eigene Lebenserwartung ein ?
Leben kann man mit allen Werkzeugen, auch den ganz billigen.
Schön verpackt weggestellt, hält das Zeug bis..................:glaskugel:
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

MSG
Moderator
Beiträge: 4479
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Erstaustattung.

Beitrag von MSG » 31. Jul 2017, 19:00

ishaze hat geschrieben:...Wera benutzte ich bei der Arbeit und es ist bequem, Gebraucht finde ich gar nichts...
Ei dann kauf die Wera, wenn du mit denen auf der Arbeit zufrieden bist.
Ich hab davon einen Satz Elektroschraubendreher und einen Satz Kraftform Plus (die mit der durchgehenden Klinge). Damit bist du für alle Härtefälle gerüstet.
Gebraucht würde ich mir keine Schraubendreher kaufen, da da oft die Klinge verhunzt ist. Mit meinen darf auch niemand anderes arbeiten.
Ich benutze die ausschließlich zum Schrauben und nicht als Meißel, Hebel,....
ishaze hat geschrieben:Die frage ist, ein kleinen Satz kaufen also den 23 Teiligen bis zum 23 Steckschlüssel und dann auf Hazet und Gedore sparen, zeitnah kaufen/erweitern oder halt das Carolus 172 teilige set kaufen und dann wirklich entweder auf schnapper warten gebraucht bzw neu kaufen wenn die Dinger halt Kaputt gehen.
Ich nehme mal an du redest hier über die Steckschlüsselsätze. Ob du jetzt einen Proxxon (Vorteil Metallkasten bei den Industrial) nimmst oder einen Carolus (für 100€ ist der echt gut bestückt, ich kenn den aber nicht)
Oder den Würth hier (mit ~ 160€) etwas teuerer:
http://www.ebay.de/itm/Wurth-Knarrenkas ... SwImRYEKUI
Den hat ein Kumpel (=Grobmotoriker) von mir, der ist immer noch ganz
ishaze hat geschrieben:Ich Arbeite halt zurzeit mit madigem Werkzeug, das macht auch kein Spaß...
Ja das kann ich verstehen, das ging mir ganz früher auch so. Mit Proxxon/Carolus/Würth/... wirst du aber auch die nächsten Jahrzehnte hinkommen. Und wenn mal was kaputt gehen sollte (Ist mir jetzt bei Proxxon (1/4, 3/8, 1/2") und Würth (3/4") noch nicht passiert) kannste das immer noch einzeln kaufen.

Ist dann auf jeden Fall billiger als Stahlwille/Hazet/Gedore.

Benutzeravatar
ishaze
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jul 2017, 13:11
Wohnort/Region: Hamburg

Re: Erstaustattung.

Beitrag von ishaze » 31. Jul 2017, 20:21

Ich möchte damit Arbeiten, nicht bereuen das ich billigen plünder gekauft habe, bloß ist Carolus billiger plünder ? Ansich reicht der mir ja der hat alles was ich brauche und sachen die ich niemals verwenden werde.

Da ich ja eh einen Technischen Beruf ausübe, würde ich auch Arbeit mit nachhause nehmen bzw selber meine sachen reparieren etc. Bloß als Auszubildender hat man nicht einfach 500€ um sich fett einzudecken... deswegen stellt mir sich die Frage ob ich die 100€ fürs Carolus oder gleichwertiges ausgeben sollte um jetzt "glücklich" zu sein und mir dann noch die sachen leisten oder halt etwas dazu sparen und dann richtiges kaufen.

Selbst wenn ich das Werkzeug selten benutze, möchte man doch trotzdem schöne Sachen haben,

Meineoma
Beiträge: 540
Registriert: 10. Sep 2014, 21:35
Wohnort/Region: Bonn Rhein Sieg

Re: Erstaustattung.

Beitrag von Meineoma » 31. Jul 2017, 21:09

Hol Dir doch das Würth set, habe so ein ähnliches, welches von USAG war. Da machst Du nichts falsch mit. Dazu noch das big Rack von Wera oder von Felo und dann haste erstmal was.

Antworten