Welcher Sägekettenschärfer

Diskutiere Welcher Sägekettenschärfer im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Was soll man kaufen nicht zubillig teuer aber auch nicht. Wer hat schon Erfahrung mit Geräten? Was ist z.B. mit Gülde Oregon Nick u.s.w. Gruß Ned
N

Ned

Registriert
14.11.2005
Beiträge
7
Ort
Hinschenfelde
Was soll man kaufen nicht zubillig teuer aber auch nicht.
Wer hat schon Erfahrung mit Geräten?
Was ist z.B. mit Gülde Oregon Nick u.s.w.
Gruß Ned
 
N

Ned

Threadstarter
Registriert
14.11.2005
Beiträge
7
Ort
Hinschenfelde
Ja dann muß ich mir eine Antwort selbst geben
Ned du bist der einzige wo die Kette stumpf wird?
Alle lassen schärfen?
Oder alle sind mit ihren Geräten zufrieden?
Noch nee Idee :idea: :idea:
 
D

Düsing GmbH

Registriert
03.03.2005
Beiträge
126
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
ich kann eigentlich nur was zu den Oregon und den Stihl Schärfgeräten sagen, die anderen kenne ich nur vom Namen nach.

Die Geräte von OREGON benutzen wir seit lange Zeit in unserer Werkstatt und sind sehr zufrieden damit. Das einzige was ausser den Schleifscheiben ab und zu erneuert werden muss ist die Feder die die Motoreinheit anhebt.
Die Stihl-Geräte werden häufig an Kommunen verkauft und diese sind ebenfalls unauffällig was Reparaturen angeht und die Benutzer sind sehr zufrieden.
Desweiteren haben wir noch einen Franzen Schärfautomat im Einsatz.
Zu den kleineren von Oregon Angebotenen kann ich auch keine Aussage treffen da wir bisher nur 2 von den Mini-Geräten verkauft haben.

MfG. A. Haverkamp
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
Das Güde Gerät schärft Ketten nach einiger Übung und bei sorgsamen Umgang mit dem Gerät gar nicht so schlecht.
Preisleistung ist gut.
Das beste Gerät welches ich bisher benutzt habe ist das Maxx.
Der Preis ist aber deutlich höher!
Für gelegendliches schäfen einer Kette für den Hobbynutzer ist das Chainsharp von Pferd nicht schlecht da es den Tiefenbegrenzer gleich mit wegnimmt, braucht auch Übung.
Ich mach meine Ketten am liebsten mit dem Stihl FG1 scharf.
Nach meiner Meinung sind handgefeilte Ketten schäfer als maschinell geschärfte. Dies gilt insbesondere für Vollmeisselketten.
Grüsse: Marc
 
F

forstler

Registriert
16.11.2005
Beiträge
101
Ort
Landkreis Heilbronn
Knatterton schrieb:
Nach meiner Meinung sind handgefeilte Ketten schäfer als maschinell geschärfte. Dies gilt insbesondere für Vollmeisselketten.

Das ist auch meine Meinung, weshalb ich alle Ketten von Hand feile ...
Als ich noch im Forst gearbeitet habe, hatten wir auch ein Schärfgerät (Oregon) in der Werkstatt. Dieses wurde in dem einen Jahr aber nie verwendet ...


Gruss
Tobi
 
H

husky

Registriert
21.09.2005
Beiträge
90
Ort
oberfranken bei hof
Ich selbst hab schon einiges ausprobiert und habe mir das Maxx Gerät gekauft.Nach Androhung mir das Teil in Internet zu beschaffen hat mir mein Händler den gleichen Preis gemacht.Das Pferd-schärfgerät ist für´s Handschärfen auch nicht schlecht,weil wegen des Tiefenbegrenzers nachfeilen.Meistens hab ich eine Ersatzkette dabei und schärf zuhause am Maxxgerät.Für Hobbysäger tuts auch eine passende Feile .1-2 mal frei schnautze und dann zum Händler der schleift die Winkel wieder richtig.Noch ein Tip:zuvor in Faserrichtung des Holzes die laufende Kette gedrückt,dann haftet wenig Kettenöl später an der Feile. :roll:
 
F

forstler

Registriert
16.11.2005
Beiträge
101
Ort
Landkreis Heilbronn
Was heisst hier "Für Hobbysäger tuts auch eine passende Feile" ?

Ich z.B. bin nebenberuflich als Forstunternehmer unterwegs und habe daher die Ketten aufgrund öfterer Verwendung auch öfters mal nachzuschärfen.
Trotzdem habe ich mir eine Anschaffung eines Schärfgerätes nie in Erwägung gezogen ...

Gruss
Tobi
 
Z

Zenoah

Registriert
13.07.2005
Beiträge
551
Ort
sachsen
husky schrieb:
Ich selbst hab schon einiges ausprobiert und habe mir das Maxx Gerät gekauft.Nach Androhung mir das Teil in Internet zu beschaffen hat mir mein Händler den gleichen Preis gemacht.Das Pferd-schärfgerät ist für´s Handschärfen auch nicht schlecht,weil wegen des Tiefenbegrenzers nachfeilen.Meistens hab ich eine Ersatzkette dabei und schärf zuhause am Maxxgerät.Für Hobbysäger tuts auch eine passende Feile .1-2 mal frei schnautze und dann zum Händler der schleift die Winkel wieder richtig.Noch ein Tip:zuvor in Faserrichtung des Holzes die laufende Kette gedrückt,dann haftet wenig Kettenöl später an der Feile. :roll:

So richtig gut sind die Tipps irgendwie nicht. Mit der Hand sollte nur der Feilen der es kann weil es eben nicht frei Schnauze 2-3mal durch ziehen geht und wenn du die dann nach 2 mal feilen zum schärfen bringst was denkst du bleibt von der Kette übrig? Man muss auf der Maschine sich immer am kleinsten Zahn orientieren und wenn du bisschen dran rum gefeilt hast wird das sicher sehr gut und die Standzeit der Kette ist richtig lang.
Meine Empfehlung wer es kann mit der feile das Ergebniss ist dann sehr gut, das feilen lernen oder Schäfrgerät kaufen bzw. Kette weg bringen.
Und ein Androhung da wärst du bei mir auf taube Ohren gestossen, dann hättest du deine Garantie nämlich auch online abwicklen können und dein Zubehör dort bestellen können das vergessen manche recht schnell Service vor Ort ist immer teurer aber eben Vorort. :lol:
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Als kleine Hilfe für Freihand feilen gibt es ein Schärfgitter, welches
mit Magneten am Schwert hält und man leichter die richtige 30° Grad einhalten kann.
Kostet so 3 - 4 Euro, bis man den Bogen mit der Feile raus hat eine echte Hilfe.
 
F

forstler

Registriert
16.11.2005
Beiträge
101
Ort
Landkreis Heilbronn
Was ich jedem Sägeführer ans Herz legen möchte:
Sofern noch nicht gemacht, einfach einen Motorsägenkurs besuchen. Da lernt man auch das Schärfen von Hand.

Wenn man nicht genau weiss wie es geht, dann sollte man das manuelle Schärfen bleiben lassen. Sonst macht man zu viel kaputt. Besonders Vollmeißelketten nehmen auch kleinere Schärffehler übel.

Und soooo viel kostet so ein Kurs auch nicht ...

Gruss
Tobi
 
Thema: Welcher Sägekettenschärfer

Ähnliche Themen

Neue Sägekette klemmt / Ein Niet ist steif

Bohrhammer mit SDSmax ?

Ulmia 352 gebraucht-auf was sollte man achten ?

Ulmia 352 gebraucht-auf was sollte man achten ?

Entscheidungshilfe Elektro-Häcksler 3-polig/400V

Oben