Welchen Kompressor kaufen?

Diskutiere Welchen Kompressor kaufen? im Forum Druckluft-Technik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich möchte mir einen Kompressor zulegen mit dem ich folgendes tun kann: - Ausblasen - Aufpumpen - 8 Autoreifen 2x Jahr wechseln -...
S

smattmueller

Registriert
05.11.2006
Beiträge
3
Ort
Pfinztal
Hallo,

ich möchte mir einen Kompressor zulegen mit dem ich folgendes tun kann:

- Ausblasen
- Aufpumpen
- 8 Autoreifen 2x Jahr wechseln
- Lakieren und Sandstrahlen ist nicht notwendig.

Hatte kurz einen Güde Kompressor 341/10/50 und war sehr enttäuscht, da er 1. defekt war und 2. sehr sehr schlecht verarbeitet war.

Habe mir jetzt folgende beiden Einhell Kompressoren angesehen und muss sagen die sind 1000 mal besser verarbeitet. Folgende beiden würden mich interessieren:

- Einhell 4000
- Einhell 4300V (hat bessere Leistungsdaten)

Kann jemand etwas zu diesen beiden Modellen sagen? Empfehlen oder Abraten?

Ich würde ca. EUR 250 - 280 investieren.
Zum Schrauben der Reifen würde ich mir einen "besseren" Schrauber zulegen.

Danke
Sven
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Hallo,
wenn dein Einsatzgebiet wirklich "nur"
- Ausblasen
- Aufpumpen
- 8 Autoreifen 2x Jahr wechseln
ist, dann kann ich dir einen tragbaren Kompressor für 49,- Euro empfehlen. Jenen Kompressor habe ich gestern bei Bauhaus erworben. Er war reduziert auf 49,- Euro. Ich besitze noch einen großen Kompressor mit 100 Liter Tank. Ich wollte eigentlich nur einen kleinen transportablen Zweitkompressor zum Ausblasen kaufen.

Aber ich bin von dem kleinen "Scheißerchen" recht überzeigt. Habe gleich mein 29,- Euro Schlagschrauber-Set Marke "1/2 Zoll Schlagschrauber" daran versucht. (Ich mußte eh Winterreifen auf meine Kiste machen)

Fazit: Problemlos - konnte ich bei dem 6 Liter Kessel garnicht glauben. Also gleich den Anhänger versucht. Die Räder sind seit 3 Jahren drauf, also sind die 19mm Radschrauben schön festgebacken.

Auch problemlos. Also gleich noch ein KFZ versucht - auch problemlos. Ich werde mal Bilder reinsetzen und die technischen Daten nachschieben.

Wichtig: Um den Luftbedarf des Billigschlagschraubers zu decken, habe ich den Druckregler bei 8 bar belassen und einen Schlauch mit 9mm Innendurchmesser verwendet.

MfG
Carsten
 
U

Ugruza

Registriert
31.01.2006
Beiträge
241
Wie heißt denn der Bauhaus Kompressor genau? Kannst du vielleicht einige Leistungsdaten (eff. Liefermenge eg.) nennen?

vielen dank
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
BauhausKompressor.jpg

BauhausKompressorDaten.jpg


Der Kompressor kostet bei Baughaus Wattenscheid 49,- Euro.
Die wirkliche Füllleistung habe ich von 0-8 bar gemessen. 105 Liter / Minute. Für so einen kleinen "Scheißer" ga nicht mal schlecht.

Nachtrag zum Schlagschrauberbetrieb: Mit meinem Billig-Schrauber klappt es bei mir problemlos. Habe aber mal einen Bosch-Schlagschrauber angeschlossen. Der machte nur 4 Umdrehungen, dann war es zu Ende. Also einen kräftigen Markenschrauber kann man an dem kleinen Kompressor absolut vergessen.

MfG
Carsten
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
@carsten

In Bezug auf den Markenschrauber wiedersprech ich Dir jetzt einfach mal...

Ich hab daheim einen Güde Müllschrauber ala ebay, der hat Null Kraft und braucht dafür massig Luft.

Daneben benutze ich (eigentlich nur) den Ingersoll-Schrauber mit 900 Nm Kraft.
Der reißt Dir bei 8 bar die Schrauben ab.
Mit dem wechsle ich mindestens 8 komplette Reifen (Muttern Lösen und wieder anziehen) bevor sich auch nur einmal der Kompressor einschaltet (150 Liter Kessel).

Billige Geräte erkaufen sich das bissl Kraft mit immensen Luftverbrauch!
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
@moto4631

Da hast du mich wohl falsch verstanden. Es gibt wohl keinen Zweifel das der Bosch Schlagschrauber viel besser, sehr viel kraftvoller ist. Aber er benötigt einen höheren und konstanteren Luftstrom.
Bei den kleinen Kompressor mit den 6 Liter Tank gab es keine Möglichkeit auch nur eine lose Radschraube herauszuschrauben.

Hingegen konnte ich mit dem Billigteil die Radmuttern problemlos lösen. Allerdings ist das Billigteil bei weitem nicht so kraftvoll wie der Bosch-Schlagschrauber. Ich hatte mal versucht die Mutter einer Antriebswelle zu lösen - keine Chance. Der Bosch hatte auf anhieb die Mutter gelöst. Beide SChrauber hingen an einem 100 Liter Kessel mit 10 bar. Die 1/2" Industrie-Wartungseinheit war auf 6,3 bar eingestellt.

MfG
Carsten
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
OK, bei 6 Liter, was ja eigentlich soviel wie gar nix ist, wirds wohl so oder so schwierig :wink:
 
Thema: Welchen Kompressor kaufen?

Ähnliche Themen

Kompressor mit Druckluftnagler

Kompressor für Hobby - Gieb? Oder Alternativen?

Mobiler Kompressor gesucht

Mobiler Kompressor gesucht

DeWalt Akku-Schrauber DCF610 S2

Oben