welche säge zum entasten? Billigsäge?

Diskutiere welche säge zum entasten? Billigsäge? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo. Mein erster Beitrag hier ich hab schon ein bisschen gelesen und find das toll wie dieses Forum hier laeuft. nun zu meiner Frage: Wir sind...
F

Fuxxi

Registriert
25.02.2007
Beiträge
39
Hallo.
Mein erster Beitrag hier ich hab schon ein bisschen gelesen und find das toll wie dieses Forum hier laeuft.

nun zu meiner Frage:
Wir sind eine lustige Truppe ( so ca 7 leute) die(EDIT: sagen wir mal jedes 2. bis 3.) jedes Wochenende Holzmachen gehen, zum teil werden wir auch beauftragt weil manche ihren "Wald" verkleinern wollen.
da wir die ganzen kleine ableger und son kram im Spalter nicht mehr gebrauchen koennen muessen die ja ab, also suche ich noch eine günstige säge NUR zum entasten also eine ganz handliche leichte ( fuer alles andere (also fällen) ist ausgesorgt an sägen (MS 460, MS 230, Sachs Dolmar 102 etc)

Tuts dafuer auch eine billigsäge aus dem Baumarkt oder so, ich wollte nicht mehr als 100€ ausgeben( EDIT: aber auch mehr wenn ich davon ueberzeugt werde das die in dem preissegment schrott sind, ich will nur meine Säge wieder raus verdienen :wink:. ich denke die wird im Jahr nicht mehr als 20-25 Std machen muessen die Säge.

Danke schon mal im vorraus!

Fuxxi
 
Hallo Fuxxi

Willst Du Dir eine zusätzliche Säge anschaffen ?In meinen Augen sind die MS 230 und die Dolmar 102 beide gute Sägen zum entasten.Wenn Du/Ihr es gewöhnt seit mit Markengeräten zu arbeiten würde ich nicht zur Billigmarke greifen.Das ist ein unterschied wie Tag und Nacht Leistungsgewicht (KW/PS),Kette spannen,sauber machen,Ersatzleilbeschaffung ...usw.

Es ist leichter vom Golf auf Porsche umzusteigen als umgedreht.

Ich entaste mit meinen MS 260 .

Gruss Jolly
 
ja es ist eine zusätzliche im groben sinne
fuer mich ist es die erste aber die anderen sind halt am fällen und in der zeite will ich entasten

Danke aber schon mal
 
Hallo,

Du willst Dir also definitiv eine eigene anschaffen. Vermutlich dann die erste?! Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen und Dir dazu raten, bloß keine Säge aus dem Baumarkt zu nehmen.

Solange sie läuft, ist alles wunderbar und Du bist vielleicht noch zufrieden damit - vor allem vom Preis-/Leistungs-Verhältnis. Sobald dann aber mal eine neue Kette oder ein neues Schwert her muss, oder wenn etwas kaputt ist, oder Verschleißteile ersetzt werden sollen, was dann?

Mein Vater ist auch nicht davon abzubringen, sich Kettensägen von Aldi zu kaufen (die elektrische Variante). Solange sie läuft, ok. Aber nach einiger Zeit kann man sie dann wegschmeißen und sich wieder eine neue holen. Solange man extrem wenig damit sägt, ok (bei größeren Mengen komme ich dann immer mit meiner Dolmar 115i vorbei...).

Ich vermute aber mal stark, dass Du Blut geleckt hast, Deine eigene Säge haben willst und vermutlich willst Du sie dann auch jedes 2.-3. Wochenende mitnehmen und sie soll nicht bloß ein halbes oder ein Jahr halten... Dann gib lieber am Anfang einmal mehr aus und dafür nicht ständig wieder ne neue Säge!
Glaube mir, die Investition lohnt sich!

Wenn Du Deine Marken-Säge ordentlich behandelst und pflegst, hält die auch locker diverse Jahre oder Jahrzehnte durch - je nach Nutzung. Der höhere Gerätepreis macht sich dann schnell wieder bezahlt.

Viele Grüße,

Stefan
 
Hallo Stefan!

Ja genau so ist es :wink: Die letzten 2 Wochenende war ich dabei und bin seitdem irgendwie nicht mehr davon abzubringen, aber als "armer" Schüler ist eine Kettensäge schon eine ordentliche Portion, aber so wie ich aus den Forenbeiträgen lesen kann ist eine Billigsäge in ueber 99% im Endeffekt wohl doch teurer als was vernuenftiges.

Gestern ist einem ein Baum auf seine neue MS-460 gefallen und die Ersatzteile (Griff mit Tank) sind morgen da.


Danke und viele grüße

PS: mit einer vernuenftigen Säge wird man wohl dann auch mal fällen koennen!?
 
Ich kann Dir nur entfehlen ein bisschen länger zu sparen und Dir eine MS 210/230 oder eine Husqvarna 137/142 anzuschaffen.Die Saison ist ja schon fast vorbei (bei uns mitte März).Oder versuch eine gebrachte zu bekommen (bei ebay werden leider Hammer Preise geboten).Nehme Dir Zeit sonst ärgerst Du Dich später.

Gruss Jolly
 
Hallo Florian,

schon richtig, so eine Kettensäge kostet gewaltig Geld. Aber mit einer Markensäge kannst Du dann auch immer fällen. Hängt dann halt bloß von der Leistung der Säge und dem Durchmesser des Baumes ab. :wink:

Ich habe mir damals meine Dolmar 115i während der Ausbildung als Zimmerer gegönnt. Wenn man halt einmal mit vernünftigen Maschinen gearbeitet hat, dann mag man nix billiges mehr verwenden!

Dann spare lieber ein bisschen und kauf Dir eine richtige, sie muss ja nicht gleihc so groß sein, ein bisschen weniger Power tut's ja auch.

Viele Grüße,

Stefan
 
Hallo,

Ich denke das ich irgendwas in der Art von Huski 137/142 MS 210/230 gebrauchen kann.( aber bei den Preisen :wink: ich meine ich will mir die wieder rausverdienen mit dem gemachten Holz und ich bin auch nur armer schüler :) )
Die Dolmar 102 hat sich heute nach 20 Jahren verabschiedet :? die fand ich eigentlich ziemlich gut weil sie schoen leicht war und trotzdem gut sägte.
Wieviel PS brauch ich denn zum arbeiten, ich denke so mit 2-2,6 PS muesste ich doch hinkommen.
Kann ich auch was gebrauchtes kaufen?

Fragen ueber fragen.

Danke aber schonmal
 
Wenn Du z.b. bei ebay ausschau nach einer gebrauchten halten willst würde ich auf eine Profi Säge setzen (024/MS260/024/MS240) die sind sehr robust und langlebig.Die kleineren Modelle wurden meistens sehr beansprucht und in den seltesten Fällen steht das Baujahr dabei.

Beim Neukauf Katalogpreise sind nur UvP´'s bei meinen Händler sind 10-20% Preiserlaß drin.
(Stihl 20%)

Gruss Jolly
 
Hallo

Ebay ist mir bei den Produkten sowieso nicht geheuer ich wills voher in der hand haben, ich meinte wenn dann auch so was hier bei mir in der nähe wenn jemand eine verkauft.
Ein bekannter von mir hat vorletzte woche einem unwissendem nachbarn ne Stihl (weiss nicht geau welche muss aber irgendwas um die m260 vorgänger sein fuer 150 € abgeschwatzt mit dabei 3 neue ketten und 5l Aspen, ich koennte mit in den Ar... beissen das ich die nicht bekommen habe :wink: )

Danke aber das ihr mich von einem wohmoeglichen Fehlkauf abgebracht habt
 
Meine erste Saege (geschenkt :oops: ) war vom Baumarkt.

Partner 360 (Made in Sweden).

Sicher nicht die aller schlechteste Baumarktsaege....

Mann, bin ich froh, dass ich sie los bin.

Noch immer sind in der Garage Oelflecken, da sie einfach nicht dicht war.
Dazu kam, dass die Oelpumpe auch im Standgas mitlief.

Esatzteile?

Habe einmal das Anzugsseil gewechselt.
Dabei habe ich festgestellt, dass die Deckelschrauben sich nicht mehr festdrehen liesen, weil nach einmaligem Øffnen das plastikgewinde ausgeleiert war.

Kann dir nur raten: Finger weg.

Es sei denn, du willst unnoetig Geld verschwenden...
 
Da sind wir aml wieder bei dem Uralt-Streitthema "Markensäge" gegen "Billig-Baumarktsäge".
In mancher Billig-Baumarktsäge ist mindestens soviel Markensäge drin, wie in den günstigen "Markensägen" ...
Aber hierzu findest Du in diesem Forum hinreichend kontroverse Diskussionsbeiträge.

Also, meiner persönlichen Meinung nach bist Du mit einer Poulan 2250 oder 2275 oder einer Partner 351 oder einer entsprechend mit diesen Modellen baugleichen BKS für den Zweck gut ausgerüstet. Die enthalten Walbro-Vergaser und Zündung und sind sonst Billigversionen von Husqvarna.
Wenn Du ein bißchen was von Sägen verstehst und nicht wegen jedem Kettenspannen zum Service rennen mußt, kommst Du mit diesen Modellen gut klar.
Ersatzteile: ich habe mir zusätzlich zu meinen beiden Poulans eine kaum gebrauchte Maschine mit Kolbenschaden (falsch betankt) für 20,- € über ebay besorgt und verwende sie als Ersatzteillager. Schwert, Kette, Filter, Kupplungsglocke mit Kettenrad sind schon in Nutzung. Und darüberhinaus kriegst Du bei OBI oder TOOM oder über Adressen hier im Forum alle Teile neu, kein Problem.

Wenn's denn aber doch unbedingt eine "Markensäge" sein soll, dann nimm die STIHL 180, vielleicht auch die 210, oder die kleine Husky 137 oder 142, oder guck mal bei Solo im Angebot. Von Dolmar keinesfalls die 34, hingegen die aus der 300er oder 400er Serie.
Die kleine STIHL ist so sehr Markensäge, daß der Vergaser keine gescheite Einstellmöglichkeit vorsieht (kleine Einschränkung!).

Aber das ist meine subjektive Meinung.

Gruß

Boesman
 
Ich werde nächste woche mal in den Obi hier fahren und die mal in die hand nehmen wenn sie denn da ist.

Jetzt mal eine Idee (hoffentlich nicht zu bloed): ich versuche mir bei Ebay eine "Poulan" zu ersteigern(gebracuht) wenn ich mit der zu frieden bin behalte ich die, wenn sie kaputt geht hol ich mir ein neugerät und hab ein ersatzteil lager.

Oder doh Markengerät?
 
Fuxxi schrieb:
Ich werde nächste woche mal in den Obi hier fahren und die mal in die hand nehmen wenn sie denn da ist.

Jetzt mal eine Idee (hoffentlich nicht zu bloed): ich versuche mir bei Ebay eine "Poulan" zu ersteigern(gebracuht) wenn ich mit der zu frieden bin behalte ich die, wenn sie kaputt geht hol ich mir ein neugerät und hab ein ersatzteil lager.

Oder doh Markengerät?

Probiere alles aus, laß Dich beraten und entscheide dann selbst :)
 
bevor ichs vergesse: die obengenannte poulan 2250 und die partner sind baugleich oder?
 
Mein Tipp, schau dich nach einem günstigen Markengerät im unteren Preissegment um!

Von Husqvarna gibt es da z.B. die 136/137 oder die 142. Auch SOLO hat gute Angebote.
Mit einer Säge aus dem Baummarkt hat du zwar ein Ding das läuft aber der ganze Aufbau der Säge ist wesentlich einfacher z.B. sind die Dämpfungselemente sehr weich, meist sind nur Hobbyketten drauf, auch ist die Wartung der Modelle nicht so einfach wie bei hochwertigen Produkten. Mehr als 110€ würde ich für eine Baummarktsäge auf keinen Fall ausgegeben. Du hat keinerlei Service und bei Ersatzteilen und einer Reparatur geht das Theater erst los.

Eine „Baumarktsäge“ die ich evtl. empfehlen kann ist folgende:

Herkules 36/35 bei Bauhaus für ca. 150€!
KLICK HIER

Die Säge ist Baugleich mit den Sägen der Emak Gruppe KLICK HIER (Efco 136)


Hier noch meine eigener Testbericht zur Poulan 2250:
Testbericht auf waldarbeit-und-forsttechnik.de
 
Besonders das Treibstoff- Wiedergewinnungssystem der Herkules Motorkettensäge 49/46 würde mich interessieren. Warum ist soetwas bloß den anderen Herstellern noch nicht eingefallen ? Das alles für 269,-€ , na sowas :lol:
 
Vielen Dank fuer eure Tipps
der Test der Poulan ist sehr hilfreich

Fuxxi

der Bauhaus link geht nicht...
 
Thema: welche säge zum entasten? Billigsäge?
Zurück
Oben