Stellung Nockenwelle Kurbelwelle zueinander B&S Motor

Diskutiere Stellung Nockenwelle Kurbelwelle zueinander B&S Motor im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Habe eben dieses Forum gefunden beim googeln :) Ich habe ein Problem mit meinem Rasenmäher ,und zwar wurde beim Mähen ein...
M

Malamute

Registriert
23.07.2006
Beiträge
3
Hallo
Habe eben dieses Forum gefunden beim googeln :)
Ich habe ein Problem mit meinem Rasenmäher ,und zwar wurde beim Mähen ein Eisenpfosten/stumpf übersehen .
Folglich war die Messeraufnahme an den zwei Haltenasen abgeschert.
Naja ein Neuteil gekauft und dann hab ich leider festgestellt das der Motor sich nicht mehr durchdrehen läßt :x
Also hab ich ihn demontiert und die untere Kurbelgehäuseabdeckung abgeschraubt um zu schauen pb das Innenleben (Kurbelwelle ect) was abbekommen hat.
Leider ließ sich das Gehäuse sehr schwer demontieren sodaß beim zerlegen auch die Nockenwelle rausgefallen ist bevor ich mir die Stellung merken konnte.
Hab den Mäher jetzt wieder zusammengebaut (auf dem Kurbelwellenzahnrad war ein Körnerschlag ) in einer Stellung zu der Nockenwelle bei der ich gedacht hab das sollte eine Markierung sein bzw. richtig sein.
Wenn ich jetzt aber versuche den Mäher anzuziehen reißt es mir irgentwann den Zug massiv aus der Hand und er qualmt etwas aus dem Auspuff .
Was hab ich falsch gemacht bzw. wie sollte die Stellung Nockenwelle/Kurbelwelle sein ?

Grüße und merci schonmal für eure Antworten

Sascha
 
M

manni05

Registriert
08.03.2005
Beiträge
113
Hallo,
ich habe das Problem auch schon mal gehabt:
und zwar muss auf der Kurbelwelle auch eine Markierung sein (Körnerschlag, Fuge, etc.)
Diese Beiden Markierungen von Kurbel- und Nockenwelle müssen übereinstimmen, sonst passte das Arbeitsspiel nicht korrekt, d.H. Motor versucht z.B. zu zünden, obwohl das Auslassventil noch offen ist.

Also: nochmals den Motor aufschrauben und schauen, dass die Markierungen sauber überein stimmen.

Gruß

Manni
 
M

Malamute

Threadstarter
Registriert
23.07.2006
Beiträge
3
Hallo
Also auf die Kurbelwelle wird ein Zahnrad (hat einen Körnerschlag) geschoben das mittels Nutkeil gesichert ist .Somit dürfte diese Stellung eigentlich richtig sein .Denke ich mal :)

Nur diese Plastiknockenwelle hat mehrere Punkte und eine ,sagen wir mal Halbkreisvertiefung , außen auf dem Kranz.

Diese zwei Markierungen hab ich gegenübergestellt. d.h. der Kolben war auf OT und die Nocken haben von den Ventilen "weggeschaut" also beide Ventile (bzw diese kleinen Stößel) unbetätigt .

Werd mal nochmal zerlegen und ein Bild machen ,denke ist besser wie mein Erklären :D
 
M

manni05

Registriert
08.03.2005
Beiträge
113
Hallo,
oder baust einfach mal den Zylinderkopf weg (ist mit ca. 8 Schrauben befestigt, da wo die Zündkerze eingeschraubt ist.)

Und drehst dann den Motor mal durch und achtest auf die 4 Arbeitstakte:


1. Takt: Kolben geht nach unten, Auslassventil (Av) zu,
Einlassventil (Ev) geht auf. (Ansaugtakt)
Kolben ist unten: Ev geht zu, beide Ventile zu

2. Takt: Kolben geht nach oben: beide Ventile sind zu.
(Verdichtungtakt)

3. Takt: Kolben geht wieder nach unten: beide Ventile sind zu)
(Arbeitstakt)

4. Takt: Kolben geht nach oben, Ev zu, Av geht auf. (Ausstoßtakt)


Hört sich kompliziert an, aber wenn man(n)´s mal kapiert hat, eigentlich logisch, oder???


Auf jeden Fall sollte der Motor dann 1A laufen...
 
M

Malamute

Threadstarter
Registriert
23.07.2006
Beiträge
3
Auf jeden Fall sollte der Motor dann 1A laufen...[/quote]


Hallo Manni

Was soll ich sagen ,er läuft :lol: :D

Deine Idee war goldrichtig , hab total auf dem Schlauch gestanden.
Die Markierungen waren schon richtig nur die Nockenwelle um 180 Grad verdreht und somit ja auch die Zündung :(

Vielen Dank für die Hilfestellung !
Sascha
 
Thema: Stellung Nockenwelle Kurbelwelle zueinander B&S Motor
Oben