Kami BKM 3016 Tischbohrmaschine

Diskutiere Kami BKM 3016 Tischbohrmaschine im Forum Stationäre Maschinen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo allerseits! Ich weiß, zu dem Thema gibt es schon genügend Threads hier im Forum, allerdings habe ich zu der oben genannten Maschine sowohl...
B

bidro

Registriert
15.03.2014
Beiträge
2
Wohnort/Region
Wien
Hallo allerseits!

Ich weiß, zu dem Thema gibt es schon genügend Threads hier im Forum, allerdings habe ich zu der oben genannten Maschine sowohl hier im Forum, als auch in anderen Foren fast gar nichts gefunden. Und vielleicht ist es darum auch für andere ganz interessant, etwas dazu zu erfahren.

Kurz zu mir: ich bin Student und bin gerade dabei, bei uns im Keller eine kleine Werkstatt fürs Hobby und alle möglichen Reparaturen die so anfallen aufzubauen. Dabei bin ich mittlerweile zum Entschluss gekommen, dass mir noch etwas fehlt, um gerade Löcher in Holz und auch ab und zu Metall (hauptsächlich Aluminium) zu bohren. Meinen ursprünglichen Plan, einen stabilen Bohrständer anzuschaffen, habe ich nach den Berichten hier aus dem Forum schnell wieder verworfen und denke, dass eine Tischbohrmaschine aus dem Einstiegsbereich für meine Bedürfnisse besser passen würde.

Nun ist es so, dass ich mir keine Maschine um 1000€ oder mehr in den Keller stellen kann, das Budget liegt eher so bei 300-400€. Dass man in diesem Preissegment Abstriche in Kauf nehmen muss ist mir klar, allerdings sind meine Anforderungen auch nicht so anspruchsvoll. Und wenn die Maschine jetzt einige Jahre durchhält und irgendwann das zeitliche segnet ist es auch nicht allzu schlimm. Falls ich bei dem Hobby bleibe kommt dann eben etwas "richtiges" her. Ein Drehstromanschluss wäre vorhanden.

Was ich mir von der Maschine auf jeden Fall erwarten würde ist: Bohrungen in 2-3mm dickes Alu (in naher Zukunft bis zu 10mm Durchmesser), min. 25mm in Massivholz (Buche), genug Platz und stabil genug um auch mal Löcher in dickere Holzpfosten oder ähnliches zu bohren und eine halbwegs akzeptable Rundlaufgenauigkeit (jedenfalls besser als eine Handbohrmaschine im Bohrständer). Pinolenhub wären min. 80mm schon toll.

Bei meiner Recherche bin ich dabei auf die Kami BKM 3016 aufmerksam geworden. Die macht für mich irgendwie einen stabilen Eindruck, ob es an dem vergleichsweise hohen Gewicht von 65kg liegt, oder an der grünen Farbe (erinnert mich an die älteren Maschinen) liegt, weiß ich nicht. Die Firma ist leider etwas zu weit weg von mir, um dort hin zu fahren und die Maschine zu begutachten.
Hier der Link zur Kami: http://www.kami-maschinen.de/werkzeugmaschinen/tischbohrmaschine/bkm-3016.html

Als Alternative in dem Preisbereich hätte ich die Güde GTB 20/12 R+L gefunden, die ja als ganz brauchbar gilt. Für die Güde spricht vor Allem die höhere Leistung bei niedrigerem Preis.
Link zur Güde: http://www.guede.com/cgi-bin/twinklecom.cgi?lang=0&contentidx=0&param=PAGE&tid=8000

Über andere Hersteller (Bernardo, Holzmann und andere) liest man ja oft nicht viel gutes, und eine Optimum mit derselben Leistung ist leider schon ein ganzes Stück teurer. Die Opti B20 kostet ja bereits an die 450€, und ich weiß nicht, ob sich der Aufpreis tatsächlich lohnt. Dass alle diese Maschinen wahrscheinlich aus der gleichen Fabrik in China kommen, ist mir bewusst. Dennoch gibt es zwischen den Maschinen wohl einige Unterschiede.
Alternativ wäre auch eine gebrauchte Maschine eine Idee, bisher habe ich aber nichts passendes auf den großen Auktionshäusern im Internet und in den lokalen Kleinanzeigen gefunden.

Falls jemand etwas zur Kami sagen könnte, wäre mir sehr geholfen.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
 
Hallo

Was mich bei der Kami irritiert ist, dass in der Artikelbeschreibung 400V steht und auf dem Foto des Typenschildes 230V ablesbar ist.
Was ist gut finde ist die große Drehzahlspreizung, insbesondere auch nach unten so dass beim Senken nicht zu schnell gedreht wird. Das ist, meiner Meinung nach, oftmals ein Manko der billigen Maschinen.
Was mir allerdings negativ auffällt ist die recht geringe Ausladung von 145mm. Da liegen viele günstige Maschinen mit 160 oder gar 170 bei der TB20/12 von ar-tec.de, ehemals Interkrenn, deutlich darüber!
Was mir grad beim Suchen der Tischgröße auffällt: :shock: Aufgrund der Anmerkung bei Kami "Abbildung ähnlich" unter dem Bild gehe ich auch davon aus, dass um den Preis ziemlich sicher keine Maschine mit einem Tisch mit Kühlmittelrinne herausspringt sondern eine Maschine wie sie dann und wann auch mal beim Feinkosthändler erhältlich ist. :glaskugel: Alternativ die bei ibäh um 200 erhältlichen...

PS
 
Die Kami steht genau so wie sie da abgebildet ist in jedem Toom um die Ecke als Einhell. Identische Daten, nur das Gussgehäuse der Einhell ist blau.

Ganz schreckliche Maschine, grauenhaft verarbeiteter Kernschrott der unterm Strich eigentlich nur den Wert des Schrottpreises kosten dürfte. Egal was man sich an der Maschine anschaut, alles funktioniert mehr schlecht als recht, über Rundlauf und Spiel der Pinole mal garnicht gesprochen.

Fahr einfach mal in den nächsten Baumarkt, die haben ja fast alle Einhell im Regal und befinger die Teile. Die angegebene Leistung von 16 mm in Stahl ist wohl auch mehr ein Werbegag als die Realität.

Edit: Für ein knapp über 400 bekommst du was von Optimum/Quantum. Auch nicht der Hit, aber von der Vererbeitung her um Längen besser als der Baumarkt-Schrott. Eine kleine TBM von denen sollte deinen Ansprüchen gerecht werden.
 
Vielen Dank für eure Antworten!

Dass auf dem Foto 230v auf der Maschine steht hat mich auch schon etwas irritiert. Generell bin ich bei der Kami etwas stutzig geworden und tendiere jetzt mehr zur Güde GTB 20.
Die größeren Säulenbohrmaschinen von Güde sollen ja recht brauchbar sein, vielleicht ist die kleinere Version ja auch nicht so schlecht.

Ist der Qualitätssprung von Güde auf Optimum tatsächlich so groß? Der Preisunterschied beträgt ja doch immerhin 100% vom Preis der Güde, und von den Daten her gibt es nicht so viel Unterschied zwischen den Maschinen.
 
Thema: Kami BKM 3016 Tischbohrmaschine

Ähnliche Themen

Fräsmotor für Schlosseranwendung Maffel, Kress, Wabeco etc....??

Beurteilung gebrauchter Tischbohrmaschine & Kappsäge

L-TEC MIGPULSE 350i Inverter mit Problemen

Vergleich 18V-Vollsortimenter: Makita vs. Metabo vs. Einhell (vs. ?) - wessen Produkte sind praxistauglicher?

viele Bohrungen in Messingblech

Zurück
Oben