Miniprojekt - HOKO HB7A Handhebelschere restaurieren

Hier könnte ihr sehenswerte und interessante Bauprojekte vorstellen. Ganz egal, welche Projekte ihr realisiert habt, ob aus Holz oder Metall, Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich oder die Verbesserung/Aufarbeitung von Maschinen, alle Projekte sind willkommen.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, Janik

Antworten
Benutzeravatar
AndreB
Beiträge: 1156
Registriert: 24. Nov 2015, 00:33
Wohnort/Region: Wunsiedel
Wohnort: Wunsiedel

Miniprojekt - HOKO HB7A Handhebelschere restaurieren

Beitrag von AndreB » 12. Mär 2018, 23:50

Servus miteinander,

bin für umme an eine alte Handhebelschere gekommen, die einer der weniger technisch interessierten Nachbarn zum Schrott fahren wollte. :)

Für den Schrotti fand ich das Ding zu schade, also mal eingesackt, wobei die Schere jetzt schon 2, 3 Monate in der Werkstatt rumstand. Nachdem das Abarbeiten einiger Projekte angesagt ist, hab ich mir als nächstes die Hebelschere vorgenommen und wollte das Ergebnis hier kurz posten.

Auf der Suche nach Ideen für den Scherenunterbau konnte ich tatsächlich zufällig das Fabrikat der Handhebelschere ausmachen. Wieder mal ein VEB-Kombinat. :) Um genauer zu sein eine HOKO HB7A aus Naumburg an der Saale.

Gruß!

Andre
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Never give up!

powersupply
Beiträge: 11437
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Miniprojekt - HOKO HB7A Handhebelschere restaurieren

Beitrag von powersupply » 13. Mär 2018, 00:38

Was Du alles findest! :shock: :shock: :shock:
Dennoch wie immer klasse aufbereitet. :top:

PS

Benutzeravatar
m_karl
Beiträge: 615
Registriert: 20. Jun 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: Miniprojekt - HOKO HB7A Handhebelschere restaurieren

Beitrag von m_karl » 13. Mär 2018, 09:46

Also die Farbe kann kein Zufall sein! :D

Tolle Arbeit, Daumen hoch!

moto4631
Moderator
Beiträge: 11830
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Re: Miniprojekt - HOKO HB7A Handhebelschere restaurieren

Beitrag von moto4631 » 13. Mär 2018, 19:46

Ha! :bierchen:

Sowas hab ich auch! Und auch aufbereitet.
Oder besser lassen... :roll:
Sandstrahlen, Lackieren, neu Schmieren, volles Programm.

Und dann in der Werkstatt montiert und nie benutzt. :ducken:
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Benutzeravatar
AndreB
Beiträge: 1156
Registriert: 24. Nov 2015, 00:33
Wohnort/Region: Wunsiedel
Wohnort: Wunsiedel

Re: Miniprojekt - HOKO HB7A Handhebelschere restaurieren

Beitrag von AndreB » 13. Mär 2018, 20:45

Danke Jungs. :)
powersupply hat geschrieben:Was Du alles findest! :shock: :shock: :shock:
Hab ich vom Vadder. Der findet auch immer alles Mögliche. :)
Hab mich die Tage auch wieder etwas mit dem Esseti auseinandergesetzt. Wenn ich da jetzt noch den Fehler finde. :lichtauf: :)
moto4631 hat geschrieben:Und dann in der Werkstatt montiert und nie benutzt. :ducken:
Die "Gefahr" seh ich auch. Auf der anderen Seite ist die Schere bestimmt net schlecht um mal schnell was Kleines bis 5mm abzuzwicken, ohne dass Säge oder Flex extra angeworfen werden müssen. Zum Wegschmeißen war se auf jeden Fall zu schad. :)

LG!

Andre
Never give up!

Antworten