Carport selbst bauen - nur für Profis?

Hier könnte ihr sehenswerte und interessante Bauprojekte vorstellen. Ganz egal, welche Projekte ihr realisiert habt, ob aus Holz oder Metall, Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich oder die Verbesserung/Aufarbeitung von Maschinen, alle Projekte sind willkommen.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, Janik

Antworten
ubbi
Beiträge: 301
Registriert: 21. Feb 2013, 23:19
Wohnort/Region: Moenchengladbach

Carport selbst bauen - nur für Profis?

Beitrag von ubbi » 31. Aug 2017, 16:32

Hi Leute,

unser alter Carport musste weichen, weil der Wohnwagen nicht drunter passte. Nun steht das gute Stück aber ungeschützt.

Ich habe mal die Preise eines neuen Carports mit Materialkosten verglichen. Irgendwie kommt es mir so vor, als seien alle Carports überteuert (vielleicht irre ich mich). Ich wollte daher einen Carport selbst bauen. Meine Frage: Geht das?


Kurz zu den Rahmenbedingungen:
  • Ich bin Hobby-Handwerker - kein Profi, aber geschickt.
  • Geplante Größe ca. 6000 x 4000 mm.
  • Ich kenne mich mit Statik nicht aus. Mein Plan wäre eine Konstruktion aus 12er Balken (verblattet) mit Kopfbändern (einfach verschraubt). Dach aus Plastik. Genaue Konstruktion würde folgen. So viel erst einmal zu meiner Vorstellung.
  • Die Grundfläche des neuen Carports wäre schon gepflastert.

Meine Fragen:
  1. Was für Schritte (z.B. Antrag stellen, Statik abnehmen lassen, etc.) sind durchzuführen und in welcher Reihenfolge?
  2. Ist ein Selbstbau überhaupt erlaubt? Ich kenne einen Statiker. Vielleicht könnte der irgendwie behilflich sein?
  3. Hat jemand sonstige Tipps/Erfahrungen?

Würde mich über Hilfe freuen!

Danke im Voraus!

Vectradamos
Beiträge: 695
Registriert: 28. Jun 2012, 18:53
Wohnort/Region: Lage

Re: Carport selbst bauen - nur für Profis?

Beitrag von Vectradamos » 31. Aug 2017, 17:06

Mit etwas handwerklichen geschickt kann man natürlich ein carport aufstellen.

Aber planen / konstruieren sollte das nur jemand mit Ahnung!

Das teuerste an einem carport dieser Größe ist bei einfacher Konstruktion ganz kla,

Das Holz streichen.
Bei lasur ~ 2 Arbeitsgänge
Bei farbigen Anstrich bis zu ~5 Arbeitsgänge

Das erstellen der Fundamente und anschließende verfüllen.

Mein Tipp.
Kauf das carport bei einem Zimmermann und mach die oberen Schritte in 100% eigenleistung und biete deine Hilfe beim Aufbau an.

Gibt genug Firmen bei denen solche Arbeitsteilung verhandelbar sind.

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Carport selbst bauen - nur für Profis?

Beitrag von MrDitschy » 31. Aug 2017, 17:43

Ja, Holz mußt du eh besorgen, so geh zum Zimmermann, der berechnet alles und sägt dir auch das Holz zu und liefert usw. ... weiter berät er auch im rechtlichen Sinne.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11521
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Carport selbst bauen - nur für Profis?

Beitrag von H. Gürth » 31. Aug 2017, 17:49

Weiter berät er auch im rechtlichen Sinne..........
Dann kann ich doch auch direkt zum Rechtsberater gehen, der kann sicherlich auch statische Berechnungen im Holsständerbau etc. durchführen und mir gleich den Zuschnitt durchführen.
Oder so.............. :ducken:
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Carport selbst bauen - nur für Profis?

Beitrag von MrDitschy » 31. Aug 2017, 18:36

Wenn du willst ... :mrgreen:

Bei meinem Carport hat es zumindest mit dem Zimermann bestens geklappt. :wink:

Antworten