Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 12:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 20. Okt 2010, 21:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2004, 02:14
Beiträge: 11746
Wohnort/Region: DO
Normalbenzin, bleifrei.
Öl: ich hab 15w40 genommen, nimm einfach das billigste, was du bekommen kannst.
Bedenke: Das Teil hat einen "Ölsumpf"! Sprich der "Ölfilter" hält so eben Äste und Häuser ab, in Deinen Ölkreislauf zu kommen. Einen "richtigen" Ölfilter gibt es nicht.
Auch ein "unlegiertes" Motoröl wäre denkbar, imho bei regelmäßigem Wechsel unnötig.

Was meinst Du mit unangenehme Geräusche? Der Kompi sollte beim Leerlauf irgendwann durch den Auspuff abblasen.

Zündung einstellen? Selbst ist der Mann! Kontrolliere vor allem auch das Ventilspiel!

_________________
Viele Grüße,
Henniee

Dortmunder Union c/o
enememistewasrappeltinderkiste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 20. Okt 2010, 22:49 
Offline

Registriert: 19. Dez 2006, 20:27
Beiträge: 1003
Wohnort: Hoch im Norden
Moin!

Erstmal Oceanix, ich hab dich nicht vergessen, komme nur gerade an das Werkstatthandbuch nicht ran. Du könntest in der Zwischenzeit mal schauen welcher Zündverteiler und welcher Vergaser montiert sind.
Ein paar Werte mal aus dem Stehgreif und ohne Flinte... äh Gewähr:

Ventilspiel: 0,15mm bei kaltem Motor, sowohl beim Einlaß als auch beim Auslaß

Motoröl: Nimm das einfachste 15W-40 in mineralisch, ich meine sogar das war lange Zeit die offizielle VW-Empfehlung
Henniee hat es schön erklärt, diese Motoren haben kein normales Ölfilter sondern nur ein Sieb.
Füllmenge müßten 2,5l sein.

Krafstoff: Normalbenzin reicht aus, VW rät von Bleizusatz ab!
Im Zweifel öfter das Ventilspiel überprüfen.

Gruß
Christian

_________________
Liederstunde mit Onkel Christian:
Spax, das war sein letztes Wort - dann trugen ihn die Englein fort...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 20. Okt 2010, 23:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2004, 02:14
Beiträge: 11746
Wohnort/Region: DO
ceekay hat geschrieben:
Ventilspiel: 0,15mm bei kaltem Motor

Ei - Vorsicht. Da gab es auch andere Angaben, aber 0,15mm "saugend" sind sicher ein guter Ansatz.
Eigentlich sollte das Ventilspiel sogar auf dem Teil stehen...

Ach ja - das Werkstatthandbuch zum VW hätte ich auch irgendwo...

Einen Tipp noch: Mit den Stehbolzen am Ölablassdeckel unbedingt immer sorgsam umgehen... Diesen musst Du demontieren, um an das Sieb zu kommen.
Bitte bei der Montage wieder einen neuen Kupferring an der Ölablassschraube montieren...

Uuund: Zündung AUS, wenn das Teil nicht laufen soll! Immer! (sonst kommt Dir die Zündspule evtl. mal entgegen...).

_________________
Viele Grüße,
Henniee

Dortmunder Union c/o
enememistewasrappeltinderkiste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 26. Okt 2010, 21:01 
Offline

Registriert: 7. Okt 2010, 18:15
Beiträge: 40
Ich glaube, Ihr spielt alle in einer anderen Liga :crazy: :oops: :shock: :respekt:

Zündzeitpunkt? Ventilspiel? ... :kp:

Versager und Verteiler hat er :P , habe aber keine Bezettelung gefunden wie die heißen. Wenn meine Kamera mit dem Versteckspiel aufhört, mache ich ein Bild und stelle es hier ein.

Gibt bestimmt Mecker wegen Zerlabern fremder Threads :wife:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 27. Okt 2010, 10:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2004, 02:14
Beiträge: 11746
Wohnort/Region: DO
Ist kein Hexenwerk...
http://kaefer63.de/arbeit34.html

_________________
Viele Grüße,
Henniee

Dortmunder Union c/o
enememistewasrappeltinderkiste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 27. Okt 2010, 13:29 
Offline

Registriert: 7. Okt 2010, 18:15
Beiträge: 40
Guter Link :mrgreen:
verstehe sogar ich :bierchen:


Woher bekomme ich so eine Manschette unter dem Versager? Da sifft es etwas raus :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 27. Okt 2010, 14:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2004, 02:14
Beiträge: 11746
Wohnort/Region: DO
Manschette?

_________________
Viele Grüße,
Henniee

Dortmunder Union c/o
enememistewasrappeltinderkiste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 27. Okt 2010, 20:25 
Offline

Registriert: 7. Okt 2010, 18:15
Beiträge: 40
schwarz, dunkel, rund, elastisch, porös, mit Schelle drumherum :kp:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 27. Okt 2010, 20:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2004, 02:14
Beiträge: 11746
Wohnort/Region: DO
Foto bitte... Und das Teil markieren bitte...
(Ansonsten ist mir Manschette geläufig ;), nur ich verstehe nicht welche Du meinst...)... Unter dem Vergaser??? Der sitzt doch direkt auf dem Motor...
Bzw. auf der Ansaugbrücke...


Um die Bilder oder Dateianhänge anzusehen, musst du dich im Forum anmelden.

_________________
Viele Grüße,
Henniee

Dortmunder Union c/o
enememistewasrappeltinderkiste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Projekt: Hatlapa Specht Baukompressor
BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 17:38 
Offline

Registriert: 7. Okt 2010, 18:15
Beiträge: 40
So, habe HU ohne Mängel bestanden :mrgreen:

Schwieriger wurde es eine Versicherung zu finden. Meine Standardversicherer wollten alle kein Arbeitsgerät versichern oder richtig teuer (ab 300 p.a.). Jetzt ist es als Oldtimer bei der Württembergischen versichert... Mal sehen, ob die sich vertan haben oder das so muß... :kp:

:arrow: henniee: Tatsächlich scheint die Manschette da nicht hinzugehören - paßte aber optisch ganz gut. Seit die weg ist pampt da aber noch mehr raus. Gibt es eine Dichtung, die man kaufen kann, um das was draus zu schnitzen? Da ich nicht weiß was das für ein Versager ist, kann mir der VW Altteilehandel auch nicht helfen.

Bei E-Teilehandel und Werkstätten laufe ich mit dem Teil sowieso gegen verschlossene Türen. Zündzeitpunkt und Ventile hätte ich nun doch lieber professionell eingestellt...

Neu Überdruckventile bräuchte ich auch aber ich weiß bis heute nicht, ob der 5,6,6.5,7 oder 8 bar macht. Alle Ausführungen soll es gegeben haben. :?:

Ein Handbuch habe ich auch noch nicht, :cry:

Soweit das kleine Zwischenupdate von heute...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de