Treibgliedstärke - Auswirkungen?

Diskutiere Treibgliedstärke - Auswirkungen? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! bei den .325 Sägeketten gibt es ja drei verschiedene Treibgliedstärken (1,3; 1,5 und 1,6 mm). Hat die Treibgliedsträke eigentlich...
H

Hubertus

Registriert
26.02.2004
Beiträge
56
Hallo!

bei den .325 Sägeketten gibt es ja drei verschiedene Treibgliedstärken (1,3; 1,5 und 1,6 mm). Hat die Treibgliedsträke eigentlich irgendwelche Auswirkungen auf den praktischen Sägegebrauch? Oder ist es egal?

Frage aus dem Grund, da ich eine neue Schiene brauche und bislang 1,3mm habe und überlege ob ich nicht eine 1,5mm Schiene und Ketten nehme da ich die 1,5mm Ketten einfacher bekomme. Wenn es natürlich Nachteile hat würde ich es nicht machen.

Kann mir bei der Frage jemand helfen?

Viele Grüße, Hubertus
 
Hallo Hubertus
Normalerweise ist es kein Problem, auf eine stärkere Kette zu wechseln, wobei die Schiene auf jeden Fall gewechselt werden muss. Sollte das Kettenrad an der Kupplung ebenfalls eingelaufen sein, muss dieses auch gewechselt werden, da sonst die Treibglieder der breiteren Kette Schaden nehmen, eventuell die Kette nicht spannbar wird.
Wenn die Säge aber mal abgegeben wird, ist es sinnvoll auf diese Umrüstung hinzuweisen, damit der nächste Besitzer nicht wieder auf das schmale Glied wechselt und die Kette dann nicht mehr
geführt wird.
 
Der Schnittwiderstand wird größer, aber das Schwert und die Kette halten länger.
 
Danke für Eure Antworten.
Ich werde dann wohl doch bei der 1,3mm Kette bleiben. Das Ritzel ist soweit noch ok und sonst müsste ich es ja wechseln. Ich dachte, das ginge auch ohne Wechsel des Ritzels aber die Erklärung ist schlüssig.

Danke :)

Hubertus
 
hallo und frohes fest.
ich habe mir bei ebay eine husqvarnaschiene(60cm) ersteigert.jetzt kam das ding und mußte feststellen das es eine 1,3mm gliedstärke hat.ich hab ne husky 395.werd ich probleme kriegen wegen der treibgliedstärke? hab ja jetzt 1,5 drauf. oder sollte ich sie wieder verkaufen? danke für eure meinung.sascha
 
Hallo Hubertus 8)

Könntest Du einen Schnitt nachen mit deiner 1,3 mm 0,325 Kette und posten wie breit der Schnitt im Holz ist?

Hartholz denke ich - ware da gut - weil das nicht so ausfranst..

mfG.
De... :?:
 
Frohes Fest

Hallo ForestMan:

ist es eine Original Husqvarna-Schiene mit 3/8"-Teilung? Meines Wissens gibts für die großen Husqvarna-Sägen nur welche mit 1,5 mm. Dabei würd ich auch bleiben. Da wirken so einige Kräfte. Und ne andere Kette (und ein anderes Ritzel) brauchst Du auch noch dazu. Kann natürlich sein, dass die Schiene aus Amiland stammt, wo es noch andere Schneidgarnituren gibt.
3/8"-Profiketten mit 1,3 mm Treibgliedstärke sind hier nicht so geläufig.

Gruss
Marko
 
hallo marco.danke für deine antwort.die schiene hab ich hier gekauft in deutschland ist aber mane in canada.hab noch mal nachgesehen.3/8 und 1,3 Tg stärke.ich denke auch das ich bei 1,5 bleibe gerade bei der großen säge.vielen dank und noch schone tage.
 
Schon mal daran gedacht das Schwert umzutauschen..??
Die 395 hat glaub ich so 6,5PS - also bei der großen Husky würde ich keine Experimente machen.
 
ich habs bei ebay ersteigert und kanns allenfalls noch wiederverkaufen.ich bleib bei 1,5.ihr habt recht.danke
 
Hallo ForestMan,

es handelt sich definitiv um eine US-Schiene.
Habe mit meinen US-Sägen auch immer die 0.050" Schienen (1,3mm) erhalten.
Man kann die passenden Ketten dafür auch in D ordern.
Ich würde das Ding aber wieder verkaufen und ganz klar bei 0.058" / 1,5mm bleiben.
Gruss
Vedmaskin
 
Thema: Treibgliedstärke - Auswirkungen?

Ähnliche Themen

K
Antworten
21
Aufrufe
30.708
Alfred
Alfred
Zurück
Oben