Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Hier geht es um Elektrowerkzeuge und ihre Anwendung

Moderatoren: Dirk, Dominik Liesenfeld

Antworten
hansdruck
Beiträge: 219
Registriert: 12. Apr 2009, 23:59
Wohnort/Region: OS-Land

Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von hansdruck » 16. Mai 2018, 19:50

Hallo,
ich habe einige Werkzeuge im Pappkarton, die langsam zerfallen (Die Kartons, nicht die Werkzeuge) EinhandWS, Tellerschleifer, Dübelfräse... Nun möchte ich nicht für jedes einen Systainer kaufen. Kenn Ihr eine günstige Lösung für eine Plastikkoffer oder -Kasten(mit Griff) in der Größe von ca 36x16x16cm?
Grüße Richard

norinofu
Beiträge: 987
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von norinofu » 16. Mai 2018, 21:12

Ich hab mir mal ein paar Blechhoffer für selten genutzte Geräte zugelegt, die sind recht stabil und günstig. Allerdings nicht ganz die gewünschten Abmessungen
https://www.hornbach.de/shop/Universal- ... tikel.html

Ansonsten ggf. bei Ebay doch nach gebrauchten Systemkoffern schauen, die gibt es teilweise recht günstig.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11033
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von Dirk » 16. Mai 2018, 21:13

Systainer oder L-Boxx. Oder DeWalt T-Stak. Alles andere ist Mist.

Ok, gut, diese Blechkoffer gehen auch noch. Aber die kann man nicht ordentlich stapeln, nicht aneinanderclipsen, muss sie also einzeln tragen. Ich für meinen Teil würde die aus Erfahrung nicht mehr oder nur für ganz selten genutztes Werkzeug nutzen, was sowieso nur allein genutzt wird.
Ich habe die alle nach und nach gegen o.g. Systainer (T-Loc) und L-Boxx ausgetauscht.

Ah, und ich habe anfangs auch versucht, mich auf ein System festzulegen: es geht nicht. irgendwas kriegt man irgendwann immer im "falschen" Koffer.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

norinofu
Beiträge: 987
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von norinofu » 16. Mai 2018, 21:29

Klar, die Systemkoffer sind top. Allerdings will er die wohl gerade nicht kaufen.
Ich hab in den Bleckkoffern nur die Geräte, die ich nicht wegwerfen will und evtl. einmal im Jahr brauche. Die stehen einfach nebeneinander in einem Regalfach. Da brauch ich keine Stapelmöglichkeit. Mir geht es da um die weitestgehend staubdichte Aufbewahrung und Übersichtlichkeit.
Ansonsten hab ich mich eigentlich mal auf L-Boxxen fokusiert, allerdings hab ich das gleche Thema, irgendwas kommt dann doch was im anderen Koffer. So stehen jetzt mehrere Makpacs und Metalocs rum swie ein T-Stak. Eigentlich hatte ich mal die Überlegung die Geräte soweit in die L-Boxxen umzuziehen, die Metalocs sind aktuell aber mit ca. 20 EUR sehr günstig zu haben und umgekehrt die vorhandenen nur schlecht loszuwerden.

Ein Bekannter hat alle seine Werkzeuge und Materialien in Stapelboxen im Regal stehen, der nimmt die so gut wie nie aus der Werkstatt und wenn, dann kommen eben die Boxen mit
https://www.schaefer-shop.de/p/kasten-e ... JFCE52yylB

Gibt auch passende Deckel dazu.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11033
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von Dirk » 16. Mai 2018, 22:18

Wie gesagt, ich wollte eigentlich auch nur ein System, aber im Laufe der Zeit haben sich diverse Dinge herauskristallisiert:

- L-Boxxen haben leider viel nutzlosen Raum durch zerklüftete Außenbauweise. Sie nehmen zu viel Platz weg für das wenige "Mehr" an Innenraum-Volumen.
- viel schlimmer: L-Boxxen lassen sich echt beschissen koppeln. Derjenige, der das System erfunden hat, sollte damit bestraft werden, die acht Stunden am Tag aufeinander zu stapeln und dann wieder zu trennen. Es gibt keine ordentliche Führung, "Treffen" der Vebindungspunkte ist gerade bei schweren L-Boxxen oftmals Glückssache. Sorgt jedesmal für Flüche!

- Metaloc gefällt mir nicht wegen der eigentlich überflüssigen Metallverschlüsse. Da ist T-Loc mit den Drehverschlüssen wirklich das Optimum.
- Ein echter Nachteil der T-Loc (und Systainer I) gegenüber den Metaloc ist der fehlende Griff für die herkömmliche "Hochkant"-Trageweise.

Allen Boxen ist leider gemein, dass sie nicht sonderlich wasserdicht sind. Von oben kommender ganz leichter Regen ist kein Problem, aber schon mit einem Wasserschlauch kurz angestrahlt hat man eine Pfütze in der L-Boxx oder dem Systainer. Im Grunde ein Armutszeugnis!

Es ist jetzt halt so weit, daß ich für Handwerkzeug eine modifizierte LT-Boxx nutze, Elektro- und Akkuwerkzeug lagert in L-Boxx oder T-Loc, je nachdem worin es geliefert wird, oder worin ich es, bei Lieferung ohne Box, "taktisch" packe, und für spontan hinzugefügtes "Handwerkzeug" wird eine Systainer Tool-Box 1 genutzt.

Für Kleinteile, also Schrauben, WAGO-Klemmen, Dübel und so weiter und so fort werden L-Boxxen mit Sortimo-Inlets benutzt. Es gibt da nichts Besseres, da laufen die L-Boxxen den Systainer absolut den Rang ab!
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

MSG
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von MSG » 17. Mai 2018, 09:23

Dirk hat geschrieben:diese Blechkoffer gehen auch noch
Für den Anwendungsfall des TE würde ich genau die empfehlen. Bauhaus und Hornbach haben relativ günstige Universalkoffer aus Blech. Die kann man auch mal ausbeulen nach einem Absturz und muss sie nicht gleich im gelben Sack entsorgen.
Dirk hat geschrieben:Aber die kann man nicht ordentlich stapeln, nicht aneinanderclipsen, muss sie also einzeln tragen
Ich hab noch kein Handwerker gesehen, der das genutzt hat. Ich wüsste auch nicht, dass mir das jemals einen Weg gespart hätte.
Viele hatten einfach den "Russen-Systainer" genommen (insider) AKA Baueimer, in dem das Werkzeug & Zubehör & sonstiges lag.

mirk
Beiträge: 791
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von mirk » 17. Mai 2018, 15:05

MSG hat geschrieben: Ich hab noch kein Handwerker gesehen, der das genutzt hat. Ich wüsste auch nicht, dass mir das jemals einen Weg gespart hätte.
Da muss ich dir widersprechen ich sehe immer mehr Monteure die mit Systemboxen anreisen. In denen alles verstaut ist was sie so brauchen.

Das große Problem was ist an den Boxen sehe ist immer die Größe man bekommt für seinen Zweck nicht die Passende Box oder nur die Konkurrenz hat was Passendes. Das andere wenn man zu viele Boxen Stapelt kann man direkt das Ganze mit dem Stapler verfahren da dann das Tragen unmöglich wird.
Grüße Mirko

MSG
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von MSG » 17. Mai 2018, 16:26

mirk hat geschrieben:
MSG hat geschrieben:ich sehe immer mehr Monteure die mit Systemboxen anreisen. In denen alles verstaut ist was sie so brauchen.
Hm wenn du einen klar definierten Satz Werkzeuge hast, dann seh ich das durchaus ein. Aber als Handwerker wo du heute das und morgen was anderes brauchst... oder selten dein Werkzeug in ein Systainer passt....
mirk hat geschrieben:wenn man zu viele Boxen Stapelt kann man direkt das Ganze mit dem Stapler verfahre
Ja genau das befürchte ich auch immer... liebre lauf ich dann 2 mal und dann hab ich schon 4 Hände ;)

hansdruck
Beiträge: 219
Registriert: 12. Apr 2009, 23:59
Wohnort/Region: OS-Land

Re: Einfacher Koffer oder Box für Einhand WS u.a.

Beitrag von hansdruck » 17. Mai 2018, 19:38

Hallo,
Danke für die vielen Vorschläge. ich schau mir mal die Blechkisten an. Vllt passen ja auch zwei Geräte in einen Kasten mit einem Trennpolster dazwischen. Die Systainer sind ja auch ganz nett, aber eben recht teuer und voluminös.
Es ist auch gut zu hören, dass man realistisch nicht mit einem "System" auskommt.
Kleine Plastikkästen kommen aus in Frage, leider haben die keinen Traggriff.
Grüße Richard

Antworten