Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 10:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Metabo Elektrowerkzeug Wo hergestellt?
BeitragVerfasst: 21. Okt 2009, 23:05 
Offline

Registriert: 1. Jul 2005, 22:31
Beiträge: 78
Hallo,

ich habe mir einen neuen Mini Akkuschrauber von Metabo gekauft. Den Powermaxx Li.

Als ich auf das Typenschild geschaut habe, ist mir augefallen, dass dort "Made by Metabo" steht. Auf anderen Metabo Werkzeugen von mir steht "Made in Germany" oder " Made in PRC". Wieso schreiben die "Made by Metabo"? Wieso steht da nicht, wo die das Gerät gebaut haben? Wollen die etwas verschleiern? :?

MfG
Manuel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Okt 2009, 06:53 
Offline
Moderator

Registriert: 26. Jan 2004, 18:24
Beiträge: 6354
Hallo,

man fragt so etwas immer bevor man kauft, wenn es einem wichtig ist!
Aber man kann davon ausgehen das die Power-Gripp/Maxx/Li in China gebaut werden.

Bei den "normalen" Akku-Bohrmaschinen ist es die LT und LTX Reihe die in Nürtingen gebaut wird.

Davon abgesehen in der Klasse der Kompaktschrauber wird man auch woanders nichts finden was in "D" gebaut wird.

_________________
Gruß Dietrich

www.holz-seite.de

Werkzeug made in Germany, eine Klasse für sich


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Okt 2009, 08:27 
Offline

Registriert: 30. Mär 2008, 11:33
Beiträge: 50
Wohnort: Worms
"Made by Metabo" ist schon vielsagend... :wink:

_________________
Mich muss man sich nervlich erst mal leisten können...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Okt 2009, 09:27 
Offline

Registriert: 12. Jan 2005, 14:24
Beiträge: 149
Wohnort: Darmstadt
"Made by Metabo" bedeutet, dass das Produkt in China hergestellt wurde.

Immerhin hat Metabo dort eine eigene Fabrik, sprich das Produkt wird nicht von einem Fremdhersteller bezogen. Möglicherweise lässt sich so die Qualität leichter sicherstellen.

Anders siehts z.B. bei der PSE 1200 aus, die ist "Made in Mexico" und wird zugekauft. Qualität ist allerdings auch hier ok. Ich glaube, bei Metabo ist man sich schon im Klaren darüber, dass man sich mit "schlechter Zukaufsware" schnell den Ruf ruinieren würde...

Herzliche Grüsse

Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Okt 2009, 15:17 
Offline

Registriert: 15. Jun 2009, 11:13
Beiträge: 7
Brauni hat geschrieben:
bei Metabo ist man sich schon im Klaren darüber, dass man sich mit "schlechter Zukaufsware" schnell den Ruf ruinieren würde...


ist das mit den furchtbaren blauen Elektra Beckum Stationärsägen nicht schon passiert?

:D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Okt 2009, 21:31 
Offline

Registriert: 1. Jul 2005, 22:31
Beiträge: 78
Dietrich hat geschrieben:
Hallo,

man fragt so etwas immer bevor man kauft, wenn es einem wichtig ist!


Hallo,
wichtig war mir das bei diesem Mini Schrauber nicht, im Gegensatz zu anderen Elektrowerkzeugen, wo ich schon drauf achte wo sie herkommen. Ich hätte ihn mir auch gekauft wenn dort "Made in China" draufgestanden hätte. Es hat mich nur gewundert das dort "Made by Metabo" draufsteht.

Danke für eure Antworten. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Metabo
BeitragVerfasst: 22. Okt 2009, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Beiträge: 10872
Wohnort: MKK
Na ja, wenn Made by Metabo drauf steht, kann man davon ausgehen, dass das Teil von Metabo selbst gefertigt wurde. In welchem Erdteil sollte zunächst doch zweitrangig sein.
Bei Made in Germany ist dem nicht so, da doch einige Geräte zugekauft werden, zwar auch in D gefertigt, aber eben nicht von Metabo und bei Made in in PRC dürfte es Auftragsfertigung in China sein. Wobei Metabo denn doch für einen gewissen Qualitätsstandard steht.

_________________
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Okt 2009, 23:24 
Offline

Registriert: 18. Jul 2006, 00:15
Beiträge: 340
Wohnort: Ay, Ay, Ay
Powermaxx Li ?

Ganz klar China. Da ist Li einer der häufigsten chinesischen Nachnamen überhaupt. Sogar die chinesische Kaiser hiessen früher Li.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Okt 2009, 08:28 
Offline

Registriert: 30. Mär 2008, 11:33
Beiträge: 50
Wohnort: Worms
tesuji hat geschrieben:
Powermaxx Li ?

Ganz klar China. Da ist Li einer der häufigsten chinesischen Nachnamen überhaupt. Sogar die chinesische Kaiser hiessen früher Li.


:lol:
der war gut :P

_________________
Mich muss man sich nervlich erst mal leisten können...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Okt 2009, 13:42 
Offline
Moderator

Registriert: 26. Jan 2004, 18:24
Beiträge: 6354
Hallo H. Gürth,

nach meiner Information werden die Einsteiger-Elektrowerkzeuge wie SBE 560 (2 -schaliges Gehäuse) Power-Max/Grip und der kleine Sander mit quadratischer Schleifplatte, sowie Geräte die auf diesem Antrieb basieren im Metabo-Werk Shanghai gefertigt, also nicht zugekauft.
Hier hat man offenbar .............PRC durch ..........Metabo ersetzt, weil man auf die Eigenfertigung hinweisen will, und gleichzeitig "PRC" entfallen lässt.

Dann gibt es einige wenige Geräte wie der genannte PSE 1200, der wohl bei Flex zugekauft wird, von denen aber auch die Fertigung nach Mexiko ausgelagert wurde.

Ausnahme ist der neue Handbandschleifer, der bei AEG zugekauft wird, der allerdings, wie einige hier schon bemerkt haben, nicht in Winnenden gebaut wird sondern im Land mit der langen Mauer.

China ist nunmal der Zuwachsmarkt der Zukunft, da sind sich die Experten einig, Metabo als kleinster der großen E-Werkzeug-Anbieter muß hier vertreten sein um Marktanteile zu halten, da der chin. Staat aber nicht nur Importeur sein will, verlangen die auch einen Fertigungsstandort, Metabo hat hier wenig ausgelagert, sondern neue Geräte der unteren Klasse entwickelt um sie dort zu produzieren. Das Verhältnis der gefertigten Einheiten bzw. deren Wert beträgt 8:2 für Nürtingen.

So wie man mir sagte wurden die Kernkompetenzen allerdings in Nürtingen behalten, Formenbau, Motorenbau machen die in Shanghai nicht.

Die Endmontage mit 30 min. Probelauf unter Last und Aufsicht, ist der größte Einzelposten bei der Herstellung von Elektrowerkzeugen, weil hier im Gegensatz zur Teilefertigung, wo Roboter und CNC Technik überwiegt, überwiegend per Hand montiert, verpackt, geprüft wird.

Diese Tatsache macht Länder mit niedrigen Durchschnittseinkommen auch für andere Anbieter interessant, auch Bosch, B&D, Makita und selbst Hilti neben weiteren, nutzen das.

Nach wie vor sehe ich das kritisch, deshalb kaufe ich keine chin. Metabo, weil ich keine Maschine möchte die vor der Inbetriebnahme schon um die halbe Welt gereist ist, weil wir in "D" mehr als andere auf Fertigungsarbeitsplätze angewiesen sind und weil mir "Geiz ist geil" zuwider ist.
Lieber verzichte ich auf etwas, oder spare länger als zu billig zu kaufen.

_________________
Gruß Dietrich

www.holz-seite.de

Werkzeug made in Germany, eine Klasse für sich


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de