US - HUSKY andere Führungsschienen?

Diskutiere US - HUSKY andere Führungsschienen? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo ich habe soeben eine Husqvarna 359 aus den USA erworben. Allerdings ohne Führungsschiene. Ich habe ein 50cm Schwert von OREGON, das PRO...
D

debonoo

Registriert
22.10.2005
Beiträge
352
Ort
ÖSTERREICH
Hallo

ich habe soeben eine Husqvarna 359 aus den USA erworben.

Allerdings ohne Führungsschiene.

Ich habe ein 50cm Schwert von OREGON,
das PRO - Lite probiert.

es hat nicht gepaßt - die Schraube der seitlichen Kettenspannung paßte nicht in die Schwertbohrung.

Frage: haben die US - Amerikaner andere Schwertnormen?

wenn das so sein sollte
- wo bekomme ich ein passendes Schwert her?

mfG.
debonoo
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Moin debonoo !
Ich vermute Du hast folgende Schiene gekauft: 208RNDD009.
Das ist die Schienenaufnahme für die grösseren Sägen (ab 365/372...)
Für dir kleinere Serie benötigst Du Schienen mit der K095 Aufnahme.
Wenn Du eine 50cm / 20" Schiene möchtest, ( halte ich aber für diese Säge für viel zu lang) dann lautet die Oregon Prolite Bez.:
208SLHK095 resp. als Power Match Ausf. 208RNDK095 / jew. 3/8"

Wenn Du .325er Teilung möchtest:
208SLGK095 / Prolite oder 208RNBK095 / Power Match.

Grundsätzlich sind die Sägen identisch.
Ich nutze mittlerweile fast nur noch US-Sägen.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
Gruss
Vedmaskin
 
D

debonoo

Threadstarter
Registriert
22.10.2005
Beiträge
352
Ort
ÖSTERREICH
:D :)

Danke

Möglicherweise ist das die Lösung.,..

mfG.
De...
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
Da antworte ich mal......
Ich war ja bei Husqvarna im Werksmuem und Werksshop in meinem Urlaub. Für US Sägen gilt:Gleiche Maschine halber Preis, Garantie nicht in Europa. Aber das ne Profisäge nach nem Jahr schon hin ist ist wohl bei richtiger Pflege und Einsatz eher selten.
Gruss: Marc
P.S. 455 Rancher ist bestellt zum ausproieren 290 Dollar mit 15 Zoll Schiene.
 
F

fränkle

Registriert
19.05.2005
Beiträge
936
Ort
Bayreuth in Nordbayern
Muss man die dann als Handgepäck übern großen Teich schmuggeln, oder wie muss man sich das in der Praxis vorstellen? Sind die in Bezug auf Ersatzteile mit den europäischen Modellen identisch/baugleich? Warum kosten die drüben nur die Hälfte - ist wohl der Versand nach D so teuer oder der Preisdruck drüben durch andere Anbieter (Stihl?) so stark?
 
F

fränkle

Registriert
19.05.2005
Beiträge
936
Ort
Bayreuth in Nordbayern
Werksshop ist wohl Fabrikverkauf in Schweden?
Schäden durch mangelnde Pflege sind wohl auch bei uns nicht in der Garantie......

Was heißt "bestellt zum ausprobieren"???? Rückgabe bzw. Tauschrecht? Wo bestellt??
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Moin fränkle,

der Grund für den Kauf von US-Sägen wurde ja praktisch schon beschrieben: Der Preis !
Warum die Sägen (auch Stihl) dort so billig sind ? Das liegt am ganzen globalen System. Die Löhne der Arbeiter sind dort nun mal sehr niedrig und damit auch die Preise für viele Produkte.
Ein Bekannter macht int. Im-und Export. Er kauft Pick-up's, Quads,
Traktoren usw. in USA. Die grossen Yamaha Quads (660 Grizzly)
z.B. kosten bei ihm auch fast nur die Hälfte vom D-Preis.
Da passt es auch gut, auch mal einige Sägen mit in den Container zu stecken.
Zoll kostet nur 3%.

Irgendwie ist der dt. Konsument oftmals der gear....te, finde ich.
Warum sind dt. Reimport Autos aus den neuen EU Mitgliedsländer bis zu 25% billiger?

Schmuggeln braucht man nicht. Gelegentlich bieten schon US-Händler die Sägen auf der dt. Versteigerungsplattform an.
Ansonsten die US-Seite und schauen wer nach Europa liefert und PayPal akzeptiert.

Es werden ja auch schon etliche US-Husqv. Sägen von dt. "Händlern???" angeboten.
Sofort anhand der Schneigarnitur zu erkennen:
350/346 mit .325" 40cm oder 353/357/359 mit .325" 45cm.
Kaum ein Anwender würde eine Säge mit solchen Säbeln beim Händler in D kaufen.

Gruss
Vedmaskin
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Vergessen:
Der Werksshop von dem Knatterton geschrieben hat, verkauft keine Sägen, nur Merchandising Artikel.
Aber es gibt einen Husqv.Händler direkt vor dem Werk.
= Preise wie bei uns.
Wo man es bekommen kann, dort nimmt man es !

Vedmaskin
 
F

fränkle

Registriert
19.05.2005
Beiträge
936
Ort
Bayreuth in Nordbayern
Wie regelt denn Dein Bekannter die Garantie, wenn er hier in D die Importware verkauft? Hat der auch ne Homepage oder ist der nur Zwischenhändler oder sowas?
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
So nun kann ich endlich antworten.
Also: Werksshop heißt, direkt vor dem Elektroluxtor ist ein Shop, der für normale Preise verkauft aber drin ist ein Händler der richtig Ahnung hat, weil er früher in der Produktion gearbeitet hat.
Werksmuseum mit Merchandise ist nen paar Hundert Meter weiter.
Die Maschinen sind in USA und Europa absolut ídentisch, die 455 Ranchrer mit X-Torq Motor in USA schon zu haben, hier kommt die erst gerade auf den Markt.
Bestellt zum Ausprobieren heißt, ich kauf die und benutze sie auch regelmäßig, und nach nem jahr oder so kommt se bei Ebay rein.Verlust mach ich da sicher nicht.
Vieleicht behalt ich die auch.
Schmuggeln muss man nicht, fast alle Airlines ausser Air France nehmen eine unbetankte Säge orginalverpackt als Handgepäck
mit, kostet ein bischen Zeit und Nerven und Diskussionen mit dem Sicherheitsbeauftragtender Airlina am Gate. Bis 175 € Wahrenwert kein Zoll (kommt auf die höhe der vorgezeigten Rechnung an)
Garantie gibts in Deutschland nicht, wobei ich diesen Punkt auf der Agritechnika mit Husqvarna noch mal klären will.
Versand aus USA kostet so ca. 50-60Dollar als Packet, wenn man Online bestellt.
Z.B. www.speedwaysales.com
Ich bin gerade dabei eine Händler zu bearbeiten, der meinem Kumpel vor Ort die Sägen immer aushändigt, diese ohne Schneidgarnitur für nen guten Kurs zu verkaufen, könnte noch ganz interessant werden.
Ich werde die nächsten Sägen wohl versenden lassen, hab ne Bekannte bei Fed Ex, das hat jetzt schon einmal super geklappt.
Grüsse : Marc
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hi fränkle !
Garantie ist nicht. Macht mir aber gar nichts, da ich als Unternehmer
ja eh nur ein Jahr bekomme.
Und im ersten Jahr passiert echt selten was - auch später kaum.
Schweden-Qualität eben.
Der gute Mann handelt eigentlich nicht mit Sägen. Kleinkram für ihn !
Wir konnten ihn aber überreden und er hat dann einige Male jew. 5-10 Sägen mitgeordert.
Ich habe mich dann fett damit eingedeckt und freue mich immer wieder über hervorragende Sägen zum Superpreis.
Bin aber immer noch am grübeln, ob ich mir nicht doch noch einmal die 3120XP holen sollte, solange es noch geht.
Gruss
Vedmaskin
 
F

fränkle

Registriert
19.05.2005
Beiträge
936
Ort
Bayreuth in Nordbayern
was willst Du denn mit diesem Monster???? dann auch noch mit 105er Schwert, gell??!!

da bist Du ja Stunden drüber zum Schärfen!!!!
 
D

debonoo

Threadstarter
Registriert
22.10.2005
Beiträge
352
Ort
ÖSTERREICH
Hallo

was soll das bedeuten?

mfG.
De... :?:

zu große Schwerter?
 
D

debonoo

Threadstarter
Registriert
22.10.2005
Beiträge
352
Ort
ÖSTERREICH
Hallo

Kannst Du mir sagen - was Du damit meinst?

sind diese Schwerter zu groß?

mfG.
De... :?:
 
F

fränkle

Registriert
19.05.2005
Beiträge
936
Ort
Bayreuth in Nordbayern
Wenn Du dreimeterdurchmesserbäume hast, dann passt das!

Hat Deine Säge ein 35er Schwert, dann kannst Du mit der entsprechenden Fälltechnik Bäume bis zu einem Durchmesser von etwa 1Meter (dreifachen Schwertlänge) problemlos fällen!

Jetzt vergleiche mal das Gewicht einer Säge mit 35er Schwert (ca. 3 PS empfohlen) und das Gewicht einer Säge mit 105er Schwert (die 3120xp hat 8,4 PS).
Achtung: die Gewichtsangaben sind ohne Schneidgarnitur!!!

Wer soll die Säge den ganzen Tag rumschleppen??? Schonmal mit einem 105er Schwert entastet??

Jetzt zu den Zähnen:

Ein 38er Schwert ergibt 64 TGL (bei der 0,325er Teilung), das entspricht 32 Zähne.

Ein 63er Schwert hat 84 TGL (bei 3/8 Teilung) und hat 41 Zähne.

Ein 105er Schwert hat 124 TGL und schätzungsweise 60 Zähne, also doppelt so viele wie ein ca. 35er Schwert. Also auch doppelt soviel Arbeit beim Schärfen. Profis schärfen ihre Ketten von Hand, das ist materialschonender und sie werden schärfer, weil z.B noch extra manuell der Grat mit einem Stück Hartholz gebrochen / entfernt wird. Ein Buche-Eisstiel eignet sich hervorragend. Selbst ich als nichtprofi schärfe von Hand: schärfer, billiger und die Kette bleibt auf dem Schwert, so kann man als geübter Schärfer auch bei Bedarf im Wald seine Zähne nachschärfen.

Der einzige Vorteil einer langen Kette ist, daß die Zähne bei der gleichen Menge Holz länger scharf bleiben. Aber das wars dann auch.

Also deshalb nochmal die Frage:

Was will man in unseren Breiten mit so einer Monstersäge mit so einem Monsterschwert?? Angeben?? Krafttraining ersetzen?? Ausstellungsstück??
 
S

stopse

Registriert
22.11.2005
Beiträge
2
Hallo zusammen,

bin neu hier, und wollte bei SpeedwaySales eine Säge bestellen !
Geht woll aber nicht an jede Adresse in Deutschland, kennt sich da jemand aus ?

Kann keine Shipping Method auswählen, warum auch immer !

Gruß stopse
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Hallo stopse, was willst du denn für ne Säge kaufen, vielleicht hast du ja meinen Beitrag gelesen und es wäre in Sachen ZOLL und Versand vorteilhaft eine Bestellung zusammen zu machen.
 
K

Knatterton

Registriert
01.08.2005
Beiträge
452
Ort
Hannover
Nimm mal Kontakt per Mail mit Speedwaysales auf,die Antworten innerhalb von 24 Std.
Grüsse: Marc
 
S

stopse

Registriert
22.11.2005
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ging jetzt doch schneller als gedacht -> husqvarna 357 xp für 471,60 € inklusive Versand bei ebay-usa. Hoffe jetzt das der Händler die auch schickt.
Danke nochmal für die prompten Antworten.

Gruß Michael
 
Thema: US - HUSKY andere Führungsschienen?
Oben