Das Forum für Hand- und Elektrowerkzeuge, Garten- und Motorgeräte



Aktuelle Zeit: 11. Dez 2017, 15:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 6. Feb 2017, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10363
Wohnort: Baden Württemberg
Da wäre ja wohl etwas weniger Überwachung auch mehr gewesen.
Typischer Fall von kaputtüberwacht :crazy:

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 6. Feb 2017, 12:18 
Offline

Registriert: 7. Apr 2011, 13:36
Beiträge: 845
Wohnort/Region: Unterland - BaWue
Jain. Der Deckelsensor hat schon seine Berechtigung sofern der Deckel aufspringt. Bekannte haben einen Billigsauger der nun als Targa unterwegs ist. Da ist die Katze auf den Deckel gesessen und hat ihn geöffnet, der Sauger ist dann beim Rangieren mit offenem Deckel rückwärts unters Sofa und hat sich den damit abgerissen.

Auch die sonstigen Sensoren sind eigentlich ganz sinnvoll, wie z.B. Absturzsensoren an der Unterseite. Nur sollte LG besser auch mal einen hinten verbauen, scheint ein Bug bei LG zu sein, es gibt da noch mehr Fälle, bei denen der Sauger rückwärts in den Abgrund stürzt.
Auch die Ultraschallsensoren zur Hinderniserkennung sind super, sie sollten nur hin und wieder gereinigt werden.
Die Bürsten- und Radsensoren sind eigentlich dazu da um zu erkennen ob sich irgendwas festgewickelt hat, z.B. Kabel.

_________________
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 6. Feb 2017, 16:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2004, 15:54
Beiträge: 10309
Wohnort: NRW
norinofu hat geschrieben:
Bekannte haben einen Billigsauger der nun als Targa unterwegs ist. Da ist die Katze auf den Deckel gesessen und hat ihn geöffnet, der Sauger ist dann beim Rangieren mit offenem Deckel rückwärts unters Sofa und hat sich den damit abgerissen.
ROTFL. YMMD :!: :rotfl: :thx:

_________________
Akkuschrauber Auswahlhilfe

Dortmunder Union


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 6. Feb 2017, 22:13 
Dyson hat vor ein paar Monaten einen auf Ketten rausgebracht, der soll im Vergleich zur Konkurrenz saugstärker sein.
Allerdings ist er sehr hoch.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 14. Feb 2017, 00:06 
Offline

Registriert: 20. Apr 2014, 17:01
Beiträge: 782
Wohnort/Region: Budapest
norinofu hat geschrieben:
Der Roboter ist sogar zweimal abgesürzt. Er ist rückwärts die Treppe runter und hat dabei einen Überschlag hingelegt. Bei ersten Mal war es etwas deformiert (Gehäuseteile auseinander) und der Deckel ist abgefallen. Zusammengebaut und gut zugeredet. Der Deckel klappte nun nicht mehr automatisch auf, da sind ein paar Teile der Mechanik abgebrochen. Danach ist er etwas orientierungslols durch die Gegend gefahren, das hat sich aber wieder gelegt.
Vier Wochen später dann nochmal die gleiche Stelle. Wieder der Deckel abgefallen, diesmal ist davon auch eine Ecke abgebrochen, und deformiert. Also wieder zusammengebaut. Diesmal aber div. Sensorfehler wie z.B. Deckelsensor- wurde dann überbrückt. Was nicht mehr weg ging war der Bürstenfehler. Er meine, dass sich seine Seitenbürsten nicht mehr drehen, wobei die eine direkt und die andere über die querliegende Hauptbürste angetrieben werden und sich alle drehten. Mehfach zerlegt, gereinigt und damit kurze Erfolge verbucht. Dann kamen aber auch noch Fehler beim Antrieb auf, sprich er ist ca. 1m aus der Station gefahren um dann festzustellen, dass wohl seine Räder blockieren :crazy: .


Es ist aber wirklich besonders peinlich wenn genau teure Saugroboter sowas nicht überleben können. Für dein Gerät fühle ich schon fast Mitleid nach all die Traumas was "ER" (oder Sie) miterlebt hat. Der Lebensdrama eines Putzroboterchen.
(Ne, ich habe es anders überlegt, er hat ein Akku, also doch böse... :zunge: )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 14. Feb 2017, 09:56 
Offline

Registriert: 7. Apr 2011, 13:36
Beiträge: 845
Wohnort/Region: Unterland - BaWue
So ein Saugroboter hat schon einiges an Bord um gewisse Unfälle zu vermeiden, irgendwie gibt es da Parallelen zum selbstfahrenden Auto. Gut, ein Auto braucht (Stand heute) keine Absturtzsensoren.
Da muss man dann schon sehen, was die Technik kosten darf um überhaupt noch einen Sauger zu verkaufen.
Erstaunlicherweise hat sich in 3 Jahren da nicht viel getan. Die große Masse setzt immer noch auf Kollisionsnavigation und der Pionier bei Saugrobotern preist systematische Navigation als die Neuerung in seinen Topmodellen an.
Auch ist es so, dass es für das gleiche Geld ener weniger Technik gibt. Mehr Technik, v.a. Smartphone Steuerung hat deutliche Aufpreise. Oder ein Hersteller bietet nun raumüberwachung per kamera in seinem Topmodell. Da kann man dann den Absurtz in den Keller per Livestream aus der Ich-Perspektive mit anschauen. :crazy:

_________________
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 2. Mai 2017, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2017, 13:38
Beiträge: 6
Wohnort/Region: AT-Salzburg
Speziell Saugroboter mit eingebauter Navigation (wie ie von LG) sind echt spitze! Bei uns Zuhause ist der Roboter mit einer Uhr ausgestattet, durch die er regelmäßig ausfährt - systematisch alles sauber macht - und dann schnell wieder in seine Ladestation einparkt (:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 21. Aug 2017, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Aug 2017, 11:51
Beiträge: 2
Wohnort/Region: Muenchen
Hallo,

wir haben den Vorwerk KOBOLD VR200 SAUGROBOTER und sind restlos begeistert.
Wir lassen ihn 2-3 die Woche die komplette Wohnung saugen.

Das erspart uns 3 Stunden saugen in der Woche!!!

Sicher müssen wir vorher 5 Minuten durch die Wohnung flitzen und alles was auf dem Boden liegt wegräumen. Dieser Aufwand lohnt sich aber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 28. Aug 2017, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2017, 11:13
Beiträge: 7
Wohnort/Region: Bayern
Bis jetzt hatte ich 2 Saugrobotern und die sind beide kaputt gegangen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hat jemand Erfahrungen mit Saugrobotern?
BeitragVerfasst: 28. Aug 2017, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Apr 2005, 16:25
Beiträge: 10363
Wohnort: Baden Württemberg
Wenn Du die den Hof saugen lässt musst Du die auch wegtun ehe Du mit dem Traktor deine wöchentlichen Driftübungen startest. :rotfl:

PS

_________________
Werkzeug-news.de-Akkuliste


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de