Zahlenspiel

Diskutiere Zahlenspiel im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich hab keine Ahnung wie ich da jetzt draufgekommen bin aber was verbirgt sich den hinter den ganzen Motorsägenbezeichnungen? Meine Erklärungen zu...
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Ich hab keine Ahnung wie ich da jetzt draufgekommen bin aber was verbirgt sich den hinter den ganzen Motorsägenbezeichnungen?
Meine Erklärungen zu den bekanntesten Marken wäre:

-SOLO 6xx die 6 steht für die Produktgruppe der Motorsägen und die xx z.B. 645 steht für die ccm Zahl bei manchen Modellen ein bischen auf bzw. abgerundet.

-Husqvarna 3xx die 3 steht für die Produktgruppe der Motorsägen was aber bei 137 oder 142 oder 55 nicht der Fall wäre genau so bei den neuen Modellen 455 oder 575 was soll da die forderste Zahl?
Die xx stehen dann wieder für die ccm Zahl. bsp. 372 oder 3120

-Dolmar bei den neuen Sägen das gleiche Prinzip PSxxxx steht wieder für die Produktgruppe wobei mir das P nicht ganz klar ist S ist wahrscheinlich für Säge. die xxxx steht dann wieder für die ccm Zahl (ohne die 00 versteht sich :wink: ).
Aber bei den "älteren" Sägen kann ich mir keinen Reim drauf machen 115 oder 441....

-STIHL also da kann man aus der Bezeichnung ja garnix ableiten. Es hieß doch mal alle geraden Zahlen sind Profisägen alle ungeranden Semi-Profi Sägen. aber heute z.B. 650 oder 180???

vielleicht kann mich ja jemand Aufklären ob ich mit meinen Vermutungen recht habe und was es mit der STIHL Bezeichnung auf sich hat.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

-SOLO 6xx die 6 steht für die Produktgruppe der Motorsägen und die xx z.B. 645 steht für die ccm Zahl bei manchen Modellen ein bischen auf bzw. abgerundet.

Keine Ahnung, wer hat schon Solo? Wobei ich auch eine 606 im Keller liegen habe, die ich mal nachsehen möchte, wobei die eine 40cm 1,3mm 3/8hobby chiene hat, deren Kopf man auswechseln kann (Sternkopf) habe ich bei 1,3er Schienen noch nie gesehen

-Husqvarna 3xx die 3 steht für die Produktgruppe der Motorsägen was aber bei 137 oder 142 oder 55 nicht der Fall wäre genau so bei den neuen Modellen 455 oder 575 was soll da die forderste Zahl?
Die xx stehen dann wieder für die ccm Zahl. bsp. 372 oder 3120

Vorne die Modellserie, hinten der Hubraum
also war kam erst die 142 dann die 242 dann die 343 (Zahlen nicht kontrolliert, aber im Prinzip ist das so)

-Dolmar bei den neuen Sägen das gleiche Prinzip PSxxxx steht wieder für die Produktgruppe wobei mir das P nicht ganz klar ist S ist wahrscheinlich für Säge. die xxxx steht dann wieder für die ccm Zahl (ohne die 00 versteht sich ).
Aber bei den "älteren" Sägen kann ich mir keinen Reim darauf machen 115 oder 441....

Bei den älteren Sägen wurde bei 100 angefangen und je wertiger das Teil wurde größer gemacht. also die 100 war die Einsteigersäge, das ging dann bis 166 ohne Bezug auf den Hubraum. Dann gabe es auch früher schon Sondermodelle, die hatten dann den Hubraum als Bezeichnung, PS33, Sachs Dolmar 40, Sachs Dolmar 50 dann später PS33,330, 39, 43, 52. Die 340 hat ja im Prinzip auch den Hubraum als Bezeichnung hat ja 33cm. Wobei erst jetzt Klarheit in die Modellreihen kommt, 5000, 6400,7300, 7900

Bei Stihl ist es doch auch recht einfach, früher war es 023 und 044 etc. Da hieß es gerade Profi ungerade Hobby, ist doch heute nichts anders, nur muß man nicht mehr die hintere Zahl nehmen sondern die mittlere 210/230/250/270 = Hobby; 200/240/260 = Profi. mit der Umstellung der Null hat sich ein weiterer Vorteil herausgestell, man kann die Modellserien besser kennzeichnen, also ist die 261 der Nachfolger der 260 oder die 441 der der 440.

Gruß

Thomas
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

stimmt bei Stihl aber auch nicht immer: Die MS 280 ist eine Hobbysäge. Und ie MS 191 T ist eher für den Profi gedacht.
Ganz am Anfang von den dreistelligen Typenbezeichnungen wurde die Schnittlänge angesprochen: 030 30 cm, 040 40 cm, 045 45 cm, 050 50 cm. 070 und 090 wurden nach der (aufgerundeten) PS-Leistung kreiert (6,5 bzw. 8,5 PS).
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
die ms 270/280 sind semiprofisägen und keine hobbysägen
und wer wirklich jeden 2.tag im baum rumkraxelt nimmt, wenn es
eine stihl sein soll, die ms 200t und nicht die ms 191t. die ziel-
gruppe der 191t sind säger, die im jahr durchschnittlich etwa
max 1 tag in der woche einige zeit im baum verbringen.

zu dolmar: wurden einige typennummern nicht mehrfach ver-
geben (z.b. 113 = CA und andere)?

ach ja: bei echo läst sich aus der typenbezeichnung der
hubraum ableiten. 3-stellige type durch 10 und 4-stellige type
durch 100 gleich etwa der hubraum.

vielleicht sind diese angaben hilfreich, wenn jemand eine
einmankettesäge mit 3l hubraum und 99,99 ps verkaufen will,
bei dem grossen auktionshaus. :wink:

mfg hainbuche
 
Thema: Zahlenspiel

Ähnliche Themen

Fünf Starkholz-Profis im Test

Oben