Wildkrautbürste an STIHL Kombi-Gerät

Diskutiere Wildkrautbürste an STIHL Kombi-Gerät im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich habe den Stihl KM 130 R und den Freischneider FS-KM AC KombiWerkzeug mit Mähkopf AutoCut. Nun wollte ich gerne eine ordentliche...
M

M.vom.Fach

Registriert
22.01.2006
Beiträge
845
Hallo,

ich habe den Stihl KM 130 R und den Freischneider FS-KM AC KombiWerkzeug mit Mähkopf AutoCut.

Nun wollte ich gerne eine ordentliche Wildkrautbürste anbauen, um meine Einfahrt mit Knochenpflaster von dem Unkraut zu befreien.

Was könnt ihr für Leistungsklasse empfehlen? Nach Möglichkeit möchte ich die Steine nicht zerkratzen. Also eine schonende aber eine ergiebige Methode.

Danke und Gruß
 
WerkzeugHahn

WerkzeugHahn

Registriert
20.04.2018
Beiträge
152
Wohnort/Region
BW-S
Ohne sichtbaren Spuren zu hinterlassen geht nur mit dem Mähfaden.
 
WerkzeugHahn

WerkzeugHahn

Registriert
20.04.2018
Beiträge
152
Wohnort/Region
BW-S
Hier gibt es einen kleinen Vergleich, Stahlbürste zu Mähfaden.
 
F

Fränkmän

Registriert
15.08.2022
Beiträge
1
Mein Händler hat erklärt, dass eine Wildkrautbürste an einem Elektro-Multigerät von Stihl zur Beschädigung des Gerätes führen würde. Man könnte es nur auf eigene Verantwortung versuchen. Ist das so?
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.927
Wohnort/Region
Franken
Was soll da nach deinem Fachhändler genau beschädigt werden?
Klar geht eine Stahl-Wildkrautbürste und je nach Fugen usw. schon auf das Material, aber das muss doch so eine Stihl oder egal welcher Freischneider aushalten!?

Habe selbst keine Stihl, hab eine Makita Akkusense und dazu eine Kunststoff-Wildkrautbürste und die wird eher von der Kraft überstrapaziert, nicht aber von der Vibration. Ist für Kleinigkeiten auch ganz ok und macht was sie soll.
Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita

Dazu hab nun auch die Octo (davon gibt es zwei Größen) und das funzt ebenso ganz gut und braucht m.E. weniger kraft als die obige Bürste (doch je nach Unkraut beißt die sich recht schnell rein, also ist schwerer zu handeln).
Beratung: Akku "Trimmer Freischneider Sense" von Makita

Wenn die Octo deine Stihl dennoch nicht verträgt, könntest noch dünnere Fäden verwenden, geht also zur Not auch mit normalen Trimmerfäden.
Link Instagram
 
M

Mark 303

Registriert
02.11.2019
Beiträge
569
Wohnort/Region
Odenwaldkreis
Moin,

also, ich habe den Metabo Freischneider und die "Unkrautbürste" aus Stahldraht von Lessmann seit rund 1 Jahr im Einsatz und kann nur sagen, das Teil ist der burner. Klar, die Wurzeln gehen nicht mit raus, so tief greift er nicht ein. Aber alle 3-4 Wochen das Unkraut wegzumachen geht damit echt zügig und einfach. Zieht zwar auch gut am Akku das Ding, aber da ich eh 6 Akkus besitze, ist das egal. Ich kann es nur empfehlen. Davon abgesehen, hat es zumindest am Metabo Freischneider noch keine Probleme oder defekte ausgelöst...... .
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.633
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
Stihl hat schließlich einen Namen zu verlieren wenn festgestellt wird das nicht freigegeben Anbaugeräte
am Gerät Schäden verursachen.
Geraden die Stahlbürstensysteme werden durch Abnutzung Unwucht, dadurch entstehen Schwingungen,
die gerade bei Accusensen zum Ausfall von Motoren und/oder Elektronik führen können.
 
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
125
Ort
Amrum
Wohnort/Region
Nordfriesland
Was soll schon Kaputt gehen? Wir haben eine Stihl FS 490 mit 3,3PS und bei Benutzung der Unkrautbürste dreht ca. 1 Mal im Jahr die Welle ab. Das Gerät ist auf viel Kraft ausgelegt und die Drehzahl nicht höher als bei anderen Modellen. Wir eine Unkrautbürste mit 3 dicken Stahlzöpfen. Bei Berührung der Rasenkante ist die Welle ab...
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.927
Wohnort/Region
Franken
Ja, denn natürlich sollte man auch die Art der Unkrautbürste beachten und idealerweise hier bei der Diskussion erwähnen/verlinken.
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.633
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
@ langfelder :
Was soll schon Kaputt gehen? Wir haben eine Stihl FS 490 mit 3,3PS und bei Benutzung der Unkrautbürste dreht ca. 1 Mal im Jahr die Welle ab. Das Gerät ist auf viel Kraft ausgelegt und die Drehzahl nicht höher als bei anderen Modellen. Wir eine Unkrautbürste mit 3 dicken Stahlzöpfen. Bei Berührung der Rasenkante ist die Welle ab...
vermutlich am falschen Ende gespart siehe Video:
kein Rundumschutz mit Halter montiert dann kommt es zum Bordsteinkontakt + Welle ~ pro € 50,00 und Arbeit
 
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
125
Ort
Amrum
Wohnort/Region
Nordfriesland
Den Schutz haben wir selbstverständlich mit dran. Hast Du diese Bürste schon selbst benutzt, oder berufst Du dich nur auf das Video. Ich, sowie meine Arbeitskollegen haben jedenfalls schon viele zig-Stunden damit gearbeitet. Daher die Äußerung zu MEINER Erfahrung! Zudem schrieb ich nichts von Bordstein, sondern von Rasenkontakt, wenn der Weg und Rasen die gleiche Höhe haben.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.927
Wohnort/Region
Franken
@Trabold, um solche Wildkrautbürsten wie im Video handelt es sich denke bei @Fränkmän nicht, die sich natürlich ordentlich verhaken kann und dann schaden nimmt ... also warten wir mal ab, bis er sich meldet.

Über einen Schutz habe ich aber noch nie nachgedacht, oder bedarf es den nur bei dieser Art an Bürste mit senkrechten Stahlborsten?
Ich lasse die normale Bürste zumindest immer an Bordsteinen auf Zug arbeiten oder laufe damit auch mal Rückwärts, das klappt ganz gut.
 
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
125
Ort
Amrum
Wohnort/Region
Nordfriesland
Einen Vollschutz, ähnlich dem aus dem Video und dazu eine lange Hose, kann ich nur Empfehlen. Diese Drähte (auch kurze Stücke, ab ca. 1cm) gehen leicht einen halben cm ins Bein. Dieser Schutzteller hilft auch beim Gleiten der Bürsten. Freihändig kann man sie nicht gut führen.
 
M

Mark 303

Registriert
02.11.2019
Beiträge
569
Wohnort/Region
Odenwaldkreis
auf jeden Fall eine lange Hose und Schutzbrille nicht vergessen. auch wenn da ein Rundumschutz vorhanden ist, es können immer wieder stärkere Gräser und kleine Steine heraufgeschleudert werden. das ist zumindest meine Erfahrung....... .
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.927
Wohnort/Region
Franken
Bei der Art an Metallbürste dann aber auch verständlich.
Doch für mich kam eine Metallbürste eh nie in Frage, finde die Kunststoffbürsten irgendwie angenehmer und dafür genügt ein Schutzschild, weiter schont es die Oberflächen und vor allem hast keinen Metallabrieb oder Metallstücke rumliegen, die ggf. das rosten anfangen.
Zudem ist bei den Metallstücken danach ein Barfußlaufen auch nicht so easy, also mir würden keine Metallbürsten ins Haus kommen ...
 
M

Mark 303

Registriert
02.11.2019
Beiträge
569
Wohnort/Region
Odenwaldkreis
ich nutze die Bürste nur bei uns am Gehweg, entlang des Zauns. Da wächst das Unkrautzeugs wie verrückt. Im Garten setze ich sie nur ab und zu ein. Bei den "Kunststoffbürsten" hatte ich bedenken, dass sie den Unrat nicht richtig oder sauber raus bekommen. Kannst bitte mal deine Erfahrungen mit der Bürste mitteilen. Vlt. lege ich mir das Dingens auch noch zu.......:D
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.927
Wohnort/Region
Franken
Ich bin eher ein Freund davon, die Fuge nicht ganz sauber zu bekommen, damit die zu bleibt (ideal bsp mit etwas Moos bewachsen, denke du weißt was ich meine).


Ich hatte zwar mal ein Video der Octo Wildkrautbürste / Unkrautbürste mit dem starken 4mm Faden gemacht, als ich das Efeu bearbeitete, doch das war mit einer Hand gehalten, in der anderen Hand hatte ich das Handy und das war nicht ganz optimal, ist zu wackelig geworden ... aber eventuell mache ich mal ein neues Video.

Doch in den folgenden Videos ist zur Octo / Tiger Faden-Bürste eigentlich alles gut erklärt (die Bürste gibt es wohl in unterschiedlichen Bezeichnungen), auch die Nutzung/Erläuterung auf den verschiedenen Benzin-/Akkusensen.
Der Vorteil ist auch, man kann die Fadenbürste in voller Drehzahl oder auch recht langsam drehen lassen und funktioniert dennoch ganz gut, also m.E. braucht die Motorsense wesentlich weniger Kraft als bei einer herkömmlichen zuenen Rundbürste. Weiter lässt sich der Faden-Bürstenkopf (groß oder klein), je nach dem wie viele Fäden eingesteckt, ganz gut auf die Leistung der eigenen Motorsense anpassen (ich hab bsp den kleinen Fadenkopf auf dem Makita DUX60, mit vier Fäden drin ... die DUR369 würde denke 6-8 Fäden packen, müsste ich mal probieren).




 
Thema: Wildkrautbürste an STIHL Kombi-Gerät
Oben