Wie sind die Geräte von DeWalt?

Diskutiere Wie sind die Geräte von DeWalt? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich hatte euch schon mal gefragt was für eine Maschine (Akku-Schlagbohrschrauber was taugt und was ihr mir empfehlen könntet. Ich bin jetzt auf...
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Ich hatte euch schon mal gefragt was für eine Maschine (Akku-Schlagbohrschrauber was taugt und was ihr mir empfehlen könntet.

Ich bin jetzt auf DeWalt gestossen. Was ist von den Dingern zu halten?
Alternative ist sonst Flex Akku-Schlagbohrschrauber mit 14,4 V/2,0 Ah, bzw.ähnliche Geräte von Metabo und Bosch blau in der 14,4 V Klasse. 18V ist nicht unbedingt nötig.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19798&item=3194089833&rd=1

Was taugen die Winkelschleifer?
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.919
Wohnort/Region
Muehlhausen
Moin,

Black-Gripen schrieb:
Ich bin jetzt auf DeWalt gestossen. Was ist von den Dingern zu halten?
Alternative ist sonst Flex Akku-Schlagbohrschrauber mit 14,4 V/2,0 Ah, bzw.ähnliche Geräte von Metabo und Bosch blau in der 14,4 V Klasse. 18V ist nicht unbedingt nötig.

Ich wuerde meine Elu/DeWalt-Maschinen nicht wieder hergeben.

Wenn Du wirklich so viel Geld ausgeben willst (und auch Anwendugsfaelle dafuer hast) und bis 14,4V gehen willst, nimm einen DW984K2. Bedenke allerdings, das so ein Schrauber nicht gerade ein Fliegengewicht ist.

Die anderen o.g. Geraete sind keine Alternative. Flex ist in diesem Marktsegment eher Nischenanbieter, Metabo kommt nicht an DeWalt ran, und Bosch Blau haben IMHO den Nachteil, dass sie mittlerweile sehr breit bauen, also ein schlechtes Eckmass haben. Kraftmaessig duerften die DeWalt die Staerksten sein.


Gruss

Dirk
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Dirk, hallo Black-Gripen,

Wo fertigt denn DeWalt, überall wo billige Arbeitskräfte zu haben sind, nur nicht in Deutschland, obwohl Idstein steht auf fast allen Geräten, nur da ist keiner mehr.

Groß und amerikanisch, ist noch lange nicht gut, gerade jetzt sollte der € nicht übern Teich gehen!

Gruß Dietrich
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.919
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi Dietrich,

bei den Fertigungsorten sind die anderen (ohne spezielle Namen zu nennen) aber auch nicht besser. Gefertigt wird mit Zukaufteilen oder solchen, die von kleinen Chinesenhaenden gemacht wurden, und assembliert wird dann hier in Deutschland. Das ist halt so und kann man heutzutage nicht mehr vermeiden.

Und mal ehrlich: wenn man ein bestimmtes feature haben will oder braucht und Mitbewerber das nur eingeschraenkt oder gar nicht haben, kommt man nicht drumherum, doch vom in Russland fertigenden Hersteller zu kaufen - oder voll zu verzichten.

Gruss

Dirk
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Dirk,

gegen die Russen hab ich doch nichts gesagt, sogesehen laufen sicher auch die Härteöfen in Nürtingen mit Russengas:)

Gruß Dietrich
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dirk schrieb:

Die anderen o.g. Geraete sind keine Alternative. Flex ist in diesem Marktsegment eher Nischenanbieter, Metabo kommt nicht an DeWalt ran, und Bosch Blau haben IMHO den Nachteil, dass sie mittlerweile sehr breit bauen, also ein schlechtes Eckmass haben. Kraftmaessig duerften die DeWalt die Staerksten sein.

Kannst du bitte erläutern, wieso man sich als Nischenanbieter (= Flex) automatisch disqualifiziert?
Ich habe weder mit Dewalt noch mit Flex Erfahrung, aber rein intuitiv würde ich Flex qualitativ mindestens auf dasselbe Niveau wie Dewalt stellen.
Andere Frage: Hast du einen Dewalt Schrauber mit 3-Gang Getriebe in Verwendung? Wie hat sich dieses bewährt?

Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
B

Black-Gripen

Threadstarter
Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Ich habe mich durch einen Arbeitskollegen, der für einen Elektro-Geräte-Hersteller tätig war, aufklären lassen. Völlig unbefangen.

Es ist schon krass, wieviel dummes Zeug gelabbert wird.

DeWalt hat in den Staaten den Stellenwert welchen bei uns, Black&Decker hat.

Ich bin schwer enttäuscht.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.919
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hallo,

Christian Aufreiter schrieb:
Dirk schrieb:
Die anderen o.g. Geraete sind keine Alternative. Flex ist in diesem Marktsegment eher Nischenanbieter,
Kannst du bitte erläutern, wieso man sich als Nischenanbieter (= Flex) automatisch disqualifiziert?

Ich schrub nirgendwo, das sich Flex, weil er in diesem Marktsegment Nischenanbieter ist, deshalb disqualifiziert. Ich schrub, das Flex keine Alternative sei. Grund: zu wenig Produkte drumherum. Ausserdem erinnerte mich Finish und Verarbeitung stark an LowPrice-Geraete. Muss ich jetzt noch extra dazuschreiben, dass es sich um meine Meinung handelt? Wenn sie Dir nicht passt, musst Du sie ja nicht teilen...

Andere Frage: Hast du einen Dewalt Schrauber mit 3-Gang Getriebe in Verwendung? Wie hat sich dieses bewährt?

Jupp. Er ist etwas staerker als sein Vorgaenger SBA75K. Der dritte Gang ist nicht wirklich erforderlich, aber er stoert auch nicht, zumal das Geraet dadurch nur marginal schwerer geworden ist. Ein Fortschritt ist die Gangverstellung seitwaerts, bei der "normalen" Gangverstellung in Laengsachse habe ich des oefteren in beengten Verhaeltnissen das Problem gehabt, dass ich den Schalthebel mitbewegt habe. Nicht nur mit Elu/DeWalt, auch mit Bosch kam das vor.


Dirk
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.919
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi,

Black-Gripen schrieb:
Ich habe mich durch einen Arbeitskollegen, der für einen Elektro-Geräte-Hersteller tätig war, aufklären lassen. Völlig unbefangen.
Es ist schon krass, wieviel dummes Zeug gelabbert wird.
DeWalt hat in den Staaten den Stellenwert welchen bei uns, Black&Decker hat.
Ich bin schwer enttäuscht.

Hmm. Jetzt stellt sich die Frage, wer hier "dummes Zeug labbert":

- Dein Arbeitskollege?
- sein Arbeitgeber?
- die Leute hier im Forum?
- Du?
- die Europaeer?
- die Amerikaner?
- alle anderen?

Was verstehst Du ueberhaupt unter "dummes Zeug labbern"? Denglisches Geschwaetz ueber Flugzeuge? Persoenliche Meinungen anderer Forenteilnehmer? Oder gar Deine eigenen Gedanken? Du solltest vielleicht Deinen Denkapparat einschalten, *bevor* Du etwas schreibst, so wie sich Deine Aussage liest, komme ich mir zusammen mit einigen anderen Antworten hier ziemlich vor den Kopf gestossen vor.

Ausserdem waere jetzt auch interessant zu erfahren, wovon Du schwer enttaeuscht bist:

- von Dir?
- von Deinem Arbeitskollegen?
- von den Leuten hier im Forum?
- von den Europaeern?
- von den Amerikanern?
- von DeWalt?
- von Deiner Meinung zu Black&Decker?
- von allen anderen?

Fakt ist jedenfalls, dass DeWalt sehr stark im Markt vertreten ist, das (Achtung: meine Meinung kommt!) die Geraete qualitativ sehr hochwertig sind und das sie extrem stark sind.

Welchen Stellenwert B&D bei Dir hat, weiss ich nicht, und eigentlich interessiert es mich auch nicht. Niemand hat Dich gezwungen, DeWalt zu kaufen. Du hast nach Meinungen gefragt und sie bekommen. Wenn sie Dir gegen den Strich gehen, frag' doch Deinen Arbeitskollegen, was Du kaufen sollst!
Ich persoenlich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen, und die ist durchweg positiv. Und ehrlich gesagt interessiert mich einen Sche!§$ was mir unbekannte vorgefuehrte Amerikaner angeblich denken, mir ist wichtig, dass ich fuer gutes Geld einen guten Gegenwert bekomme. Und dem ist so.


Dirk
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dirk schrieb:

Ich schrub nirgendwo, das sich Flex, weil er in diesem Marktsegment Nischenanbieter ist, deshalb disqualifiziert. Ich schrub, das Flex keine Alternative sei. Grund: zu wenig Produkte drumherum. Ausserdem erinnerte mich Finish und Verarbeitung stark an LowPrice-Geraete. Muss ich jetzt noch extra dazuschreiben, dass es sich um meine Meinung handelt? Wenn sie Dir nicht passt, musst Du sie ja nicht teilen...

Aha. Ich war mir der Tatsache bewusst, dass deine Aussage deine Meinung reflektierte. Es ging mir lediglich darum, eine genauere Erklärung zu bekommen, weshalb du von Flex abrätst.


Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
B

Black-Gripen

Threadstarter
Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
???

Was geht den hier ab! :roll:
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Kinners, Kinners, cool down! Warum immer so emotional?

@ Dirk:
Ich schrieb nirgendwo, das sich Flex, weil er in diesem Marktsegment Nischenanbieter ist, deshalb disqualifiziert. Ich schrieb, das Flex keine Alternative sei. Grund: zu wenig Produkte drumherum. Ausserdem erinnerte mich Finish und Verarbeitung stark an LowPrice-Geraete. Muss ich jetzt noch extra dazuschreiben, dass es sich um meine Meinung handelt? Wenn sie Dir nicht passt, musst Du sie ja nicht teilen...

Ich vertreibe seit etwa einem Jahr die Akkuschrauber von Flex. Wir sind eigentlich nur durch Zufall auf diese Geräte gekommen, ursprünglich hatten wir von Flex lediglich die Winkelschleifer und Steinbearbeitungsmaschinen im Programm.

Ich erlaube mir jetzt einmal ein persönliches statement zu FLEX-Akkuschraubern, da ich auch die Makita 6317 und die Hitachi DS 12Dm im Programm haben, die in derselben Klasse spielen!

Die FLEX Akkuschrauber - die übrigens aus den USA kommen - sind in meinen Augen die besten Geräte, die es derzeit am deutschen Markt gibt. Sie bieten zahlreiche Details, die auch in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich sind.
In der Maschine befindet sich nicht ein haltbarkeitsrelevantes Teil aus Plastik - Lager, Planetengetriebe etc. etc. sind alle aus Metall. Das Getriebegehäuse ist aus Aluminium, das Bohrfutter (wenn auch kein Röhm) ist komplett aus Metall ohne einen Kunststoffmantel. Bei den ACH 14 und ACH 19 sind sogar die Spannbacken des Bohrfutters aus Hartmetall - beim AC 12 haben die FLEX-Jungs leider gespart.
2 Ni-Cd-Akkus mit 12 V, 2,0 Ah, Stundenlader, Griff-Austauschsystem für jede Handgröße, ausgewogene Ergonomie, selbst die Metallschnallen am Koffer - hier stimmt die Qualität!
Von der Verarbeitung und Robustheit her würde ich die FLEX als die beste Maschine am Markt bezeichnen - allerdings kann ich die Akkus der FLEX nicht kompetent genug beurteilen. FLEX arbeitet mit NiCd-Akkus und wirbt mit bis zu 3000 Aufladungen. 3000 Ladezyklen halte ich für eine sehr optimistische Prognose. UNd auch einen zweiten, sehr gravierenden Nachteil möchte ich nicht verschweigen - die Maschine ist sauschwer! Sie ist mit 2,3 kg satte 300 Gramm schwerer als z.B. die Makita 6317 - und 300 Gramm machen sich bei einer 8-Stunden-schicht sehr wohl bemerkbar!

Dirk, bitte nix für ungut - aber mit lowprice hat der FLEX Akkuschrauber nun wirklich absolut nichts zu tun und ich möchte diese Behauptung hier nicht unkommentiert stehen lassen.

Übrigens sprechen auch unsere Verkaufszahlen (und wir verkaufen zu 95% an Handwerker und Bauunternehmer) eindeutig für FLEX - die AC 12 liegt zwar deutlich hinter der Makita 6317 zurück, allerdings profitiert die Makita hier stark von ihrer Reputation. Qualitativ würde ich persönlich die FLEX über der 6317 ansiedeln.

Aber Geschmäcker sind verschieden, und auch die Anwendungsbereiche. Wäre ja schlimm, wenn alle nur ein oder zwei Maschinenherstellern favorisieren würden.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Black-Gripen schrieb:
Ich habe mich durch einen Arbeitskollegen, der für einen Elektro-Geräte-Hersteller tätig war, aufklären lassen. Völlig unbefangen.

Es ist schon krass, wieviel dummes Zeug gelabbert wird.

DeWalt hat in den Staaten den Stellenwert welchen bei uns, Black&Decker hat.

Ich bin schwer enttäuscht.

Hier hat dein Arbeitskollege wirklich dummes Zeug geredet!!!

DeWalt ist die Profi-Marke von Black & Decker und ist in USA Marktführer und liegt weltweit zusammen mit Bosch ebenfalls an der Spitze. Die DeWalt-Geräte haben wenig mit den Heimwerkermaschinen von Black & Decker zu tun und sind absolute Profimaschinen. Bei professionellen Akku-Werkzeugen ist DeWalt nach eigenen Angaben Marktführer. Die Maschinen sind wirklich top. Im Gegensatz zu Black & Decker-Geräten, die wohl überwiegend in China gefertigt werden, stammen die DeWalt-Maschinen wohl meisten aus Werken in Amerika und Europa.

Allerdings bringen die 3-Gang-Maschinen keinen wesentlichen Vorteil, zumal DeWalt mit der hohen Drehzahl im dritten Gang mogelt. In der Praxis ist die nämlich kaum höher als bei vielen anderen Akkuschraubern mit zwei Gängen.
 
B

Black-Gripen

Threadstarter
Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Die U.S. Top Maschinen sollen glaube ich Milwaukee sein.

Ich will keine Marke schlecht machen.Ich muss für mich das Beste suchen, was mir gefällt.
Ich bin selber ordentlich bestückt, ich definiere meinen Phallus nicht über Elektro-Werkzeug.

Darum bin ich so erschrocken, wir hier die Leude freidrehen.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Black-Gripen schrieb:
Die U.S. Top Maschinen sollen glaube ich Milwaukee sein.
Milwaukee spielt, was die Qualität betrifft, sicher in der selben Liga.
Die Marktführerschaft in den USA mussten sie aber schon vor vielen Jahren an DeWalt abgeben.

Wie wäre es denn mit einem Milwaukee Akkuschrauber. Leicht abgespeckte Versionen bekommst du auch unter der Marke AEG.
 
B

Black-Gripen

Threadstarter
Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Mit AEG habe ich mit anderen Artikeln schlechte Erfahrungen gemacht, so das die Maschinen für mich nicht in Frage kommen.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.919
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi,

@Werkzeug-Django:

ich hab's ja extra nochmal hingeschrieben: eigene Meinung! Allerdings habe ich nicht in eine dieser Maschinen hineingeblickt, kann deshalb selbstverstaendlich keine Aussagen zu Lagerung o.ae. machen. Weisst Du, wer tatsaechlicher Hersteller ist? Porter&Cable? Oder lassen die fremdherstellen?

@Black-Gripen:
Falls Du bzgl. AEG "mit anderen Artikeln" Geraete aus einer anderen Sparte (Spuelmaschinen, Telefone, ICs, Toaster o.ae.) meinst: Du darfst das nicht in einen Topf werfen, die AEG als solche wie vor 25 Jahren existiert seit Ende der 80er nicht mehr. Missmanagement. Soll heissen: ein AEG-Akkuschrauber kommt nicht aus dem gleichen "Stall" wie eine AEG-Waschmaschine. Da musst Du trennen. Den Namen hat offenbar jeder gekriegt, der nur bereit war, genuegend Geld auf den Tisch zu legen.
AEG-Elektrowerkzeuge und Akkugeraete sind bis auf Details in vielen Faellen baugleich mit Atlas-Copco, aehnlich der Philosophie Bosch Gruen bzw. Bosch Blau. Atlas-Copco wird hier als Marke in Zukunft nicht mehr existieren, die Geraete heissen dann Milwaukee.


Dirk
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Black-Gripen, hallo Dirk,

ich finde die kleine Unfreundlichkeit von B-G, sollte nicht mit unnötiger Härte beantwortet werden:(

Es soll auch Fachleute geben, die empfinden DeWalt nicht als die Krone des Elektrowerkzeugs. Amerikanische Firmen sind für einen besonders hohen Werbeetat bekannt, über die Qualität sagt dies wenig aus.

Übrigens rangiert nicht DeWalt auf dem Niveau von B-D, DeWalt ist B-D, wenn auch mit höherem Qualitätsanspruch!
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
@ Dietrich:

Übrigens rangiert nicht DeWalt auf dem Niveau von B-D, DeWalt ist B-D, wenn auch mit höherem Qualitätsanspruch!

Genau richtig! DeWalt ist als hundertprozentige Tochter von Black&Decker im Profisegment aktiv. Der Name DeWalt hat in Deutschland allerdings noch nicht die Reputation, die er in anderen Ländern hat. Denn DeWalt war bis vor 4 Jahrenin Deutschland ELU - und bei diesem Namen dürfte es bei vielen Lesern klingeln. Zahlreiche Maschinen aus dem DeWalt-Sortiment sind heute noch absolut baugleich mit ELU-Maschinen; lediglich die ELU-typische schwarz-graue Kunststoffschale ist durch die gelb-schwarze DeWalt-Farbkombination ersetzt worden.
Die Meinungen zu ELU/DeWalt gehen allerdings auseinander - DeWalt hat einen massiven und offensiven Feldzug bei den Händlern gestartet und ist mittlerweile sehr stark auf dem Markt vertreten. Insbesondere Bosch blau ist bei zahlreichen Händlern durch DeWalt ersetzt worden. Doch die Verkaufszahlen von DeWalt kommen nach Gerüchten aus der Branche nur sehr schleppend voran - siehe wieder Reputation und Renomee der Marke weiter oben!
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.472
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich schaue immer gerne was das Handwerk so einsetzt, da ist mir DeWalt noch nicht aufgefallen.
Gruß
Alfred
 
Thema: Wie sind die Geräte von DeWalt?

Ähnliche Themen

18V Akkuschrauber mit möglicher Erweiterung auf Set

Erfahrungen mit Nachbau-Akkus

Neuer Akkuschrauber gesucht

Hilfe bei Anschaffung Akkugerät(e) mit Transportsystem

Makita 6317 und 6319: einige (Elektro-) Technische Fragen

Oben