Wie nennt man das Material ??

Diskutiere Wie nennt man das Material ?? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen. Aus welchem Material ist die braune Laufsohle der Oberfräse ? Unter Hartgewebe wie es Festo nennt find ich niggs. Möchte mir aus...
T

Trümmerlotte

Registriert
10.08.2005
Beiträge
35
Hallo zusammen.
Aus welchem Material ist die braune Laufsohle der Oberfräse ? Unter Hartgewebe wie es Festo nennt find ich niggs.

Möchte mir aus dem Werkstoff ein paar Frässchablonen anfertigen.

FESTOOL LAUFSOHLE

grüütz Lotte
 
Hi,

"Hartgewebe" kann ja auch alles oder nix sein. Ich tippe darauf, das es Pertinax oder gar irgendein Bakelit-Derivat ist.

Dirk
 
Hi,

... mit 'Hartgewebe' findet Google doch wirklich viele und ausführliche Infos .... nun denn :

Bakelit : ohne Füllstoff
Füllstoff Papier : Hartpapier : z.B. Pertinax
Füllstoff Gewebe : Hartgewebe : z.B. Novotex

Hartgewebeplatten von 0,5mm , 1mm und 2mm Stärke gibt es z.B. bei http://www.modulor.de in handlichen Abmaßen (wer gerne bastelt, für den lohnt es sich dort mal den PDF-Katalog herunterzuladen : ist zwar ein ziemlicher Brocken (DSL sollte man schon haben :wink: ) aber das Angebot ist wirklich sehr groß und vielfältig)

Gruß, hs
 
Hallo zusammen

Dieses Pertinax eignet sich auch sehr gut
fuer Schablonen.
Dann aber in etwas groesseren Materialstaerken.

Gruss Thomas
 
Ich möchte auch gerne Helicoil einsätze eindrehen um brauchbare gewinde zu haben. da müssten 10mm Stärke eigendlich reichen.

Habe schon den Tip bekommen das PVC für so sachen gut bearbeitbar ist und das bekommt man wirklich dei jedem Kunststoffschlosser. Werde morgenmal rumtelefonieren was es so gibt.

grüütz toby
 
Hi,

vielleicht bekommst Du irgendwo in Deiner Nähe Kunststoff von http://www.murtfeldt.de
... deren grüne Variante wird inzwischen sehr häufig in der Industrie eingesetzt : läßt sich auch prima bearbeiten.
Ansonsten würde ich dort direkt mal fragen, ob die evtl. auch Kleinmengen verkaufen ('.... Sollten Sie Neukunde sein, können Sie diesen Artikel zunächst nur anfragen, nicht aber bestellen ...')

Gruß, hs
 
Hallo,
PVC lässt sich zwar gut bearbeiten, wird aber von der Festigkeit nicht langen. Besser und fester finde ich POM das sich auch gut bearbeiten lässt, noch fester wäre Polyamid (z.T. glasfaserarmiert), das arbeitet aber die Werkzeuge sehr schnell auf. Hierfür hat mein Kunststoffhändler diamantbesetzte Kreissägeblätter, das Stück zu 1000.- € :cry:
 
Es soll mit "normalen" Werkzeugen zerspanbar sein.
 
Hi,

Trümmerlotte schrieb:
Es soll mit "normalen" Werkzeugen zerspanbar sein.

Du möchtest ja lediglich Schablonen anfertigen, dafür benötigst Du sicher kein glasfaser-verstärktes Material (was u.U. bei spanender Verarbeitung wegen der Fasern auch nicht ganz unproblematisch ist).
POM findest Du evtl. leichter unter dem Markennamen 'Delrin'.

Ich weiß nicht ob der Link klappt : klick - bzw. direkt zur 10x330x500mm-Platte : klick
(ansonsten 'Delrin' bei http://www.rsonline.de (sind recht teuer) unter Suche eingeben)

Ich würde eBay nach PVC & Co durchsuchen - die dort angebotenen Reste sind oft deutlich preiswerter als sie beim Händler sein würden (habe mal Plexiglas benötigt - und da waren die Unterschiede zu örtlichen Händlern ziemlich groß, selbst incl. Versand).

Gruß, hs
 
Servus

Ich kenne das von Dir gesuchte Material unter der Bezeichnung Pertitex.

Gruß Armin
 
hi,
auch noch mein senf dazu:
helicoil in pvc einsetzen is nich sooo einfach.
nicht nur wegen gewindeschneiden, sondern wegen der sprödigkeit.
falls dir pe hart genug ist: das gibt´s tatsächlich bei jedem kunststoffschlosser oder behälterbauer als reststück, ist sehr gebräuchlich und sogar schweissbar.
gleiteigenschaften von pe (auf stahl zb.) sind gut, kenn ich von anderer verwendung - vielleicht interessant für schablonenfräsungen ohne kugelgelagerten anlaufring (hab ich allerdings noch nicht probiert).
grüsse, markus
 
Ich würde an Deiner Stelle bei Hartgewebe bleiben. Ich war in meinem früheren leben mal Werkzeugmacher und da haben wir im Musterbau (neben Stahl und Alu natürlich) sehr viel mit Hartgewebe gearbeitet. Gerade für Bohrschablonen o.ä. ist es ideal. Und gegenüber PVC und anderen Kunststoffen bleibt es auch unter thermischer Beanspruchung stabil und maßhaltig.
 
also PVC habe ich auch schon gefräst, das geht wunderbar, nur für den Zweck ist es ungeeignet, viel zu weich und keine stabilen Kanten.
 
Sodele,
habe ein paar mittel grosse Platten "Makrolon" zum Nulltarif bekommen.
Angeblich kann man da direkt ein Gewinde reinschneiden, naja obs was hält ist die andere Frage :wink: Soll aber sehr Stabil und vorallem gut bohr/fräsbar sein.

How ever, werde mich mal bei gelegenheit ans Werk machen und schauen was bei rauskommt. Danke für die viele Hilfe, hat mir die suche erheblich erleichtert.

grüüütz Toby
 
Hi,

Trümmerlotte schrieb:
Angeblich kann man da direkt ein Gewinde reinschneiden, naja obs was hält ist die andere Frage :wink: Soll aber sehr Stabil und vorallem gut bohr/fräsbar sein.

natürlich geht das Gewindeschneiden - das hält auch.
Du solltest nur beim Reinigen mit bestimmten Lösungsmitteln aufpassen. CD-ROM's bestehen z.B. aus Makrolon.

Gruß, hs
 
Wie man an jeder CD leicht erkennen kann...
 
Hab heute mal eine schablone angefertigt und bin bislang super zufrieden. Wie sich die Oberfläche schlägt wird sich nach ein paar anwendungen zeigen jedenfalls läuft die Oberfräse gut darauf.

Bohrungen lassen sich sogar mit dem Hammer körnen :D

greetz Toby
 
Thema: Wie nennt man das Material ??
Zurück
Oben