Werkzeug Kaufberatung

Diskutiere Werkzeug Kaufberatung im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, würde mir gerne einen bestückten Werkzeugkoffer (kann bis ca. 500€ kosten) zulegen, da ich aber zu wenig Ahnung davon habe welches...
A

Andi-2

Registriert
09.10.2005
Beiträge
5
Hallo,

würde mir gerne einen bestückten Werkzeugkoffer (kann bis ca. 500€ kosten) zulegen, da ich aber zu wenig Ahnung davon habe welches Werkzeug dann auch wirklich was taugt, wäre ich froh um jeden hilfreichen Tip.

Hier ein Paar Links:

http://udos-internethandel.de/index.html?d_TC101G_Grosser_Werkzeugkoffer79.htm

http://www.allchemet.ch/links/Detailiert/774.html

http://www.kuma-werkzeuge.at/

Sowas in der Art von Bestückung stelle ich mir vor.

Ich bin auch offen für andere Vorschläge.

Bitte schickt mir auch Links von wo man die Qualitätsware zu günstigen Preisen bekommt :!:

Vielen Dank,
mfg. Andreas
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Ach nö, nicht schon wieder Kraftwerk.

Irgendwie merkt man dass das meiste Personal von Kraftwerk im Vertrieb arbeitet.

Vor ein paar Tagen jaben wir uns schonmal über Werkzeugkoffer und Kraftwerk unterhalten http://www.werkzeug-news.de/Forum/viewtopic.php?t=3749&highlight=kraftwerk

Wenn Du wirklich Qualität willst und bereit bist, bis zu EUR 500,-- dafür auszugeben würde ich Dir vorschlagen dass Du Dir einen ordentlichen Leerkoffer kaufst und den mit ordentlichem Werkzeug bestückst.

Wenn Du dann noch eBay als "Laden" nutzt bekommst Du eine Menge Top-Werkzeug dafür.

Konkrete Vorschläge kann man machen wenn Du uns sagst was Du damit alles werkeln willst.

Gruss
Markus
 
A

Andi-2

Threadstarter
Registriert
09.10.2005
Beiträge
5
Ich sagte ja auch nicht das es Kraftwerk sein muss, der Koffer sollte nur so ne ähnliche Bestückung haben wie die Links die ich angehängt habe.

Brauche das Werkzeug im allgemeinen zum am Auto schrauben und sonstige Reparaturen durchzuführen.

Ich könnt ja auch in Baumarkt gehen, doch dafür ist mir das Geld zu schade. Wenn dann etwas womit man sehr lange Freude hat. :D

mfg Andreas
 
J

jan

Registriert
06.08.2005
Beiträge
683
Wohnort/Region
Y
Da kann ich MarkusS zustimmen. Ich würde auch einen anständigen leeren Koffer kaufen, und mir dann das Werkzeug einzeln zusammenkaufen. Es gibt wenige oder sogar gar keinen Hersteller, von dem jedes Werkzeug gut ist.
Kauft man die Dinge einzeln, kann man auf mehrere Hersteller zurückgreifen.

MfG
 
A

Andi-2

Threadstarter
Registriert
09.10.2005
Beiträge
5
Könntet Ihr mir bitte namhafte Werkzeughersteller + deren Werkzeuge, die gut sind, posten, angefangen beim Koffer bis zum......

Ich stelle mir das etwa so vor:

Zangen von Knipex
Schraubendreher von Wera
usw.

mfg Andreas
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Einen Leerkoffer von Parat http://www.parat.de

Als Schraubendreher die Wera 900 http://www.wera.de/cgi-bin/vshop?ID...IE900&PARENT=97146515292&MAINVSCP=97146420719

Falls Du auch noch am Elektrischen schrauben willst vielleicht noch die 100er VDE von Wera http://www.wera.de/cgi-bin/vshop?ID...IE100&PARENT=97146515292&MAINVSCP=97146420719

Alternativ Schraubendreher von pb Baumann http://www.pbtools.ch/de/index.asp - die sind aber in DE nicht weit verbreitet.

Als Hammer den 300 gr Schlosserhammer mit Graphitstiel von Stanley, als Messer den Dynagrip Cutter ebenfalls von Stanley, ggf. noch ein Rollbandmass von denen.

Als Spannungsprüfer den Beha Unitest - Version "Alpha" sollte reichen http://www.beha.de/files_d/Spannungspruefer/6741-6743.pdf

Ein Winkelschlüsselsatz von Wera http://www.wera.de/cgi-bin/vshop?ID=112887714445&HTML=wera_products/wera_products.html - Inbus und / oder Torx je nach Bedarf.

Alternativ Winkelschlüssel von pb Baumann http://www.pbtools.ch/de/index.asp

Ggf. die Aderendhülsenzange "K3" von Klauke http://www.ts-audio.de/tsshop2/WGS/...5-16_PRESS-ZANGEF.ENDHUELSEN_DORNPRESSUNG.htm und einen Abmantler von Jokari http://www.jokari.de/jokari.asp?cid=30

Bitsätze bekommt man in verschiedenen Bestückungen von Hitachi billig bei eBay nachgeworfen http://cgi.ebay.de/Schlagschrauber-...ryZ45792QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem oder http://cgi.ebay.de/fricke-HITACHI-B...ryZ45792QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Als Zangen die Knipex Cobra http://www.knipex.com/index.php?id=783&L=0&grpID=17&ukat=rohr11 - von Knipex ebenfalls eine Kombizange http://www.knipex.com/index.php?id=783&L=0&grpID=32&ukat=iso35&ukat_code=2 und ein Seitenschneider http://www.knipex.com/index.php?id=783&L=0&grpID=32&ukat=iso45&ukat_code=2 und bei Bedarf auch noch eine Flachrundzange http://www.knipex.com/index.php?id=783&L=0&grpID=32&ukat=iso43&ukat_code=2 - ich habe in meinem Koffer auch noch einen Knipex Cobolt http://www.knipex.com/no_cache/de/p...en/knipex-cobolt-kompakt-bolzenschneider.html

Von Bahco http://www.bahco.com/asp/front/index.asp?lngStructureID=10556&lngMenuID=10584 einen Satz Gabelschlüssel oder Ring-Gabelschlüssel, die haben auch ganz brauchbare Feilen, eine Puk-Säge von Bahco käme auch noch ganz gut.

Eine kleine Taschenlampe, ggf. in LED-Technik, ist als Arbeitslicht an engen Stellen eine super Sache.

Was die Ratschen- und Steckschlüsselgeschichte angeht bin ich nicht so der Held. Stahlwille, Gedore und Hazet sind da wohl die Benchmarks. Ich selber schraube mit einem Stahlwille-Satz den mein Grossvater mal gekauft hat, der reicht mir üppig und so kam ich noch nicht in die Verlegenheit, mir selber einen kaufen zu müssen.

Ich kaufe - ausser bei eBay - auch viel Handwerkzeug bei Schuebo - http://www.schuebo.de - die haben einen guten Katalog, viele Hersteller gelistet und zivile Preise. Gerade gibt es wieder einen Sonderprospekt http://www.schuebo.de/schuebo/Herbst2005.pdf - da ist einiges von dem drin was ich oben aufgelistet habe.

Gruss
Markus
 
J

jan

Registriert
06.08.2005
Beiträge
683
Wohnort/Region
Y
@MarkusS
Aha, ein BEHA Unitest Alpha-Fan! Hab auch 2 Stück; unersetzbar, und unerreicht, oder?

Bei den Werkzeugen stimm ich voll und ganz zu, bis auf den Hammer, da würde mein Wahl auf einen Peddinghaus fallen.
Als Alternative Schraubendreher kann ich Dir Walter-Schröder empfehlen, hab mir erst 4 Sätze gekauft. Mechanisch und VDE sind zu empfehlen.

Ansonsten kann ich der durchaus Sympatischen Auswahl meines Vorredners anschließen.

MfG
 
J

jan

Registriert
06.08.2005
Beiträge
683
Wohnort/Region
Y
Achja, Crimpzange von Klauke ist ok. Ich arbeite mit einer Aderendhülsen-Presszange von Weidmüller PZ4 und 16.
Kabelschuhe presse ich mit Stocko. Abisolieren mit Stripax.
Nur als Alternative
MfG
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Ich verwende den Unitest Gamma, das ist aber für den Einstieg etwas oversized. Das Display für die Spannungsanzeige ist ganz nett, die Widerstandsmessung habe ich noch nicht gebraucht, ansonsten sind die baugleich. Die Alternative wäre noch Benning, da muss man aber suchen was Durchgangsprüfung kann - die Unitest können das alle.

Von Weidmüller habe ich die PZ3, die PZ4 und die PZ16 (sowie die KT52, die Stripax und die Stripax16 ). Derartiges Werkzeug macht für einen Einsteiger meiner Meinung nach keinen Sinn, das ist das Werkzeug für den der sein Geld damit verdient oder schon alles andere hat. Die Klauke ist eine unverwüstliche Crimpzange für wenig Geld und liegt auch noch gut in der Hand.

Die Wera 900 habe ich ausgewählt weil die sehr robus und universell einsetzbar sind, die kann man auch als Meissel missbrauchen ohne dass die gleich kaputt sind. Wera hat auch den Vorteil dass man die in so ziemlich jedem deutschen Werkzeugfachhandel einzeln nachkaufen kann weils Standardsortiment ist, bei Schröder und Baumann habe ich da gewisse Zweifel.

Gruss
Markus
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
ad) Wera Schraubendreher:
Meines Wissens bietet Wera etliche Modelle mit "Slip Stop" Klingen an, eine Ausnahme stellt die 900er Serie dar.
Ist diese "Slip Stop" Ausführung tatsächlich von Nutzen oder kann man eurer Erfahrung nach darauf verzichten?

Danke!

Christian
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi Christian,

die hinterfräste Klinge bei Walter-Schröder ist IMO besser, weil verschleißfrei. "SlipStop" sind (zumindest so weit ich mich erinnern kann) "nur" Rillen im Profil, und die setzen sich mit der Zeit zu bzw. drücken sich platt. Außerdem können sie bei Schlitzprofil naturgemäß nur am Rand wirken, und da nutzen sie sich am schnellsten ab. Ich würde die Walter-Schröder vorziehen.

Die einzig wahre Alternative ist IMHO Diamantbeschichtung, aber auch die löst sich leider mit der Zeit. Ich habe einige Bits mit Diamantbeschichtung (und auch welche mit SlipStop, bei Bits ist Wera ungeschlagen, und da nutzen sie SlipStop schon länger), keine anderen Bits greifen besser als die diamantbeschichteten.

Dirk
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Für den "Slip Stop" lasert Wera die Spitzen. Wenn die Schraubendreher neu sind merkt man den Effekt, nach einigen Wochen hat sich das abgenutzt und man merkt nix mehr davon - so war es zumindest bei den 4 Sätzen Wera 100 VDE die ich in den letzten beiden Jahren verschlissen habe.

Der Slip Stop ist für mich kein Kaufkriterium.

Habe mir letzte Woche einen grösseren Satz PB Baumann VDE-Schraubendreher zugelegt, der erste Eindruck ist sehr gut, mal sehen wie lange die machen :D

Gruss
Markus
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.817
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

für feine Schraubereien sicher nett, aber für die Baustelle nix. Lieber richtig gut passende Klingen verwenden, z.B. Schröder. Absolut baustellentauglich bis jetzt(täglich im Einsatz).
 
H

Hannes

Registriert
11.12.2004
Beiträge
72
Wohnort/Region
Düsseldorf
SlipStop für PH und PZ ist ganz ok, wenn man mal vom genannten Verschleiß absieht. Aber wo man sich wirklich mal etwas gegen Abrutschen wünschen würde - nämlich bei Schlitz - bringts IMHO wenig. Oder es liegt daran, dass ich bei Schlitz nie den passenden Schraubendreher zur Hand habe, aber ich hasse mittlerweile eh alles, was nicht Torx ist...
 
A

Andi-2

Threadstarter
Registriert
09.10.2005
Beiträge
5
@ Markus, vielen Dank für deine Kaufempfehlung (gilt natürlich auch für alle anderen :D )

Habe mich dank eurer Ratschläge nun für einen eigenst zuammengestellten Werkzeugkoffer entschieden.

Was haltet Ihr von Ratschen-, Maul-, Ring- und Stecklüsselsätzen von Heyco :?:

mfg Andreas
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Heyco ist qualitativ sehr gut und durchaus vergleichbar mit Stahlwille, Hazet, usw.

Der Unterschied (zumindest zu den meisten deutschen Herstellern) ist die hochglanzpolierte Oberfläche, wie sie sonst z.B. auch von Facom oder Snap-On angeboten wird.
Ist in erster Linie Geschmackssache.
Vorteil: Leichte Reinigung, da sich kein Schmutz / Öl in den Poren festsetzen kann.
Nachteil: Weniger griffige Oberfläche, was gerade bei öligen Fingern evtl. Probleme machen kann.

Auf Heyco-Werkzeuge bekommt man nach meiner Erfahrung noch dazu oftmal höhere Rabatte als bei anderen Herstellern, man kann hier mit ein wenig Recherche also Geld sparen.
Auch bei Ebay gehen Heyco-Teile oft sehr günstig weg (im Vergleich zu anderen Markenherstellern).
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

Schraubendreher bei "Schröder", einfach geniale Passform, besonders die X-Gripp-Serie

Ratschenkasten von Hazet, meine 3/8" Garnitur hat selbst schon brachiale Überlastungen klaglos überstanden.
Ring/Gabelschlüssel-Satz am besten auch gleich von Hazet.

Knipex wurde ja schon genannt.

Für die kleine Holzbearbeitung: Stechbeitel von Kirschen oder ECE, Reform-Doppelhobel mit Feineinstellung auch von ECE.
Ryoba von "feine Werkzeuge".
 
N

Nachtgespenst

Registriert
04.11.2005
Beiträge
6
Hallo an alle,

jetzt verfolge ich schon einige Wochen das Forum und habe mich heute endlich mal angemeldet. Auch ich will mir eine eigene Werkstatt aufbauen, weil ich wegen Umzug leider nicht mehr auf die von meinem Vater zurückgreifen kann.
Gelernt habe ich folgendes: Zangen von Knipex. Schraubendreher von W. Schröder. Bits von Wera.
Was haltet ihr von den Schraubenschlüsseln und Ratschenkästen von Proxxon? Kommt zwar aus Fernost, aber die geben 10 Jahre Garantie. Gedore nur 2 Jahre. Ich bin kein Handwerker, aber ein begeisterter Heimwerker. Reicht diese Qualität aus? Mein Vater hat alles von Gedore und Hazet. Aber soviel Geld habe ich momentan einfach nicht übrig.

Viele Grüße vom Nachtgespenst
 
R

richyrich

Registriert
08.02.2005
Beiträge
89
Ort
Herxheimweyher SÜW
Kauf dir lieber nach und nach die Sachen die du brauchst von nem vernünftigen Hersteller zusammen.
Ich hab bei mir in der Werkstatt (Kfz-Hobbywerkstatt) nur folgende.

Elora, Hazet, Gedore, Stahlwille, Carolus, und Schraubendreher von Schröder :D
Gruß
Jan
 
H

hs

Guest
Hi,

@Markus
kleiner Tipp : falls Du Links einfügen möchtest, die nicht soooo lang im Forum erscheinen (und alles etwas unübersichtlich machen) :

hier klicken

... dann liest man nur 'hier klicken'
(statt 'hier klicken' könnte natürlich auch 'Link zu eBay' oder 'Angebot beim Auktionshaus' oder was Du möchtest, stehen).

Gruß, hs
 
Thema: Werkzeug Kaufberatung
Oben