Welches zubehör gibt es für die Elu Tgs 71

Diskutiere Welches zubehör gibt es für die Elu Tgs 71 im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo! Ich habe mir heute bei Ebay eine etwas ältere Elu Tgs 71 ersteigern. Ich habe die Säge noch nicht und war leider gezwungen, die Säge...
R

rossi647

Registriert
16.12.2004
Beiträge
4
Hallo!
Ich habe mir heute bei Ebay eine etwas ältere Elu Tgs 71 ersteigern. Ich habe die Säge noch nicht und war leider gezwungen, die Säge schnell zu ersteigern noch bevor ich meine Fragen dem Verkäufer stellen konnte. Ich wusste auch gar nicht, dass es eine"71" gibt. Vielleicht hat sich der Verkäufer auch nur vertippt und meinte ein anderes Modell(vielleicht die 171?)Nun wollte ich mich mal nach brauchbaren technischen Daten umsehen und musste leider feststellen, dass das gar nicht so leicht im Netz zu finden ist. Daher meine Fragen mal hier im Forum:
Kann mir einer ein Datenblatt o.ä. zusenden?
Hat die Säge auch normalerweise das 250mmx30mm Sägeblatt?
Jetzt das wichtigste: lassen sich an die Säge auch Schiebeschlitten, Gehrungsanschlag oder Tischverbreiterung der anderen TGS-Modelle anbringen?(Oder anders gefragt:Sind die TGS-Modelle untereinander kompatibel was das Zubehör angeht?) Wo bekomme ich im Fall der Fälle günstige Ersatzteile für die TGS 71 ?
OK- vielen Dank schon mal in Voraus für Eure Antworten !
MfG, Stefan
Ach ja: noch ne kleine Frage: Wie kann man hier Bilder einfügen?(Hab das schon bei anderen gesehen..) Wollte eben gerade ein Bild der Säge zur besseren Verständlichkeit reinstellen...
[/img]
 
H

hs

Guest
Hi,

---------
Ach ja: noch ne kleine Frage: Wie kann man hier Bilder einfügen?(Hab das schon bei anderen gesehen..) Wollte eben gerade ein Bild der Säge zur besseren Verständlichkeit reinstellen...
---------

Du benötigst einen Serverplatz auf dem Du das Bild ablegst - anschließend verlinkst Du dann das Bild z.B. wie folgt :
MeinBild.jpg
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.336
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
rossi647 schrieb:
Hallo!
Ich habe mir heute bei Ebay eine etwas ältere Elu Tgs 71
ersteigern.

Hallo, wenn es denn wirklich ein 71 ist, absolute Rarität.

Das ist der Urahn aller Kappsägen. Noch von ELU=Eugen Lutz
Ersatzteile leider null !
Hat die Säge auch normalerweise das 250mmx30mm Sägeblatt?
Ja hat sie.
Schiebeschlitten, Gehrungsanschlag oder Tischverbreiterung der anderen TGS-Modelle anbringen?(Oder anders gefragt:Sind die TGS-Modelle untereinander kompatibel was das Zubehör angeht?)

Da muss ich mal meine uralten Service-Unterlagen raussuchen.
Es kommt auf das Seitenteil an, ob Zubehör montiert werden kann.
Wenn ja, dann von der 171. War der Nachfolger.
Melde mich dann noch mal.

Wo bekomme ich im Fall der Fälle günstige Ersatzteile für die TGS 71 ?

Siehe oben. Wenig Hoffnung. Leider :roll:


MfG

H. Gürth
 
R

rossi647

Threadstarter
Registriert
16.12.2004
Beiträge
4
Hallo
Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten!
Ich habe tatsächlich den "Urahn" aller Tgs-Modelle ersteigert *:wink:*
Wie ich schon gefürchtet habe, scheint die Eratzteilversorgung nicht sehr rosig zu sein; der Verkäüfer hat mir allerdings versichert, dass die Säge funktionsbereit ist (und hoffentlich noch lange bleibt). Hier füge ich mal den Link ein zur Auktion, so dass man auch die Bilder sehen kann:
eBay-Link
Es ist tatsächlich noch eine Säge von Eugen Lutz :wink:
Es wäre sehr nett, wenn du dir noch die Mühe machen könntest und die alten Unterlagen zur Säge finden würdest. -> @H.Gürth
Was meint ihr zum Preis? Ich habe jetzt 145€ für die Säge bezahlt, werde sie sicher nicht überlasten, sondern nur ab und zu kleinere Projekte damit machen, wie Holzdecken, Innenausbau, aber auch kleinere Möbel oder Holzspielzeug. Ich werde sie nicht zum Auftrennen oder Besäumen nehmen. Für mich war zunächst nur wichtig, eine günstige Säge für wenig Geld zu bekommen, die trotzdem aus dem Profibereich kommt und kein Baumarktprodukt ist. Ich kann halt noch nichts zum Thema "wie sehr sind die LAger ausgeschlagen" oder ähnliches Sägen; aber wenn ich sie dann endlich habe, wird sie mal gründlich inspiziert. Dazu noch eine Frage: Was muss man denn für gewönlich alles warten bei der TGS? Irgendwas auf das man besonders achten muss?
Vielen Dank! MfG Stefan
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.336
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Au weia :roll:
das ist ja der Ur, ur, Ahn.
Das ist die allererste TGS. Noch mit Ein-Aus Schalter ohne
Nullspannungsauslösung. Also Vorsicht :!:
Maschine läuft endlos nach, (keine Bremse) und nach Stromausfall und Wiederkehr von selbst wieder an.
Schiebetisch kann für diese Maschine nicht benutzt werden.
Die Seitenwangen für den Schiebetisch haben zusätzliche Stege etc. für die Justierung.
Als Zubehör nur Stativ und Tischverbreiterung (für Paneele etc) einsetzbar.
Ausserdem: Die 71 kann als Tischkreissäge nur 90 Grad Schnitte.
Der Kopf kann nicht geneigt werden.
Als Kappsäge 45 Grad Re - Li.

Der Motor ist, sofern O.K. kein Problem. Nur 2 Kugellager und
Betriebskondensator.
Schwenklager auf Spiel prüfen. Evtl. mal abschmieren.
Tiefenanschlag bei Winkelschnitten wichtig, sonst wird in die Tischplatte gesägt.

MfG

H. Gürth
 
R

rossi647

Threadstarter
Registriert
16.12.2004
Beiträge
4
danke für die Mail!

Tja - da schein ich wohl ein echt antikes Stück ersteigert zu haben

Lässt sich das Problem mit der Nullspannungsauslösung denn mit einem anderen Schalter nachrüsten? In wieweit kann das gefährlich werden?
Ich bin jetzt schon mal sehr gespannt, die Säge zu testen.
Ob sich das gelohnt hat? Oder doch zuviel Geld investiert?
Besonders ärgerlich ist natürlch, dass die Säge als Tischkreissäge nur 90° Schnitte macht ;-(
Drum prüfe, wer sich ewig bindet . . .
Was hälst du von Preis? Ist der gerechtfertigt für eine funktionsfähige Maschine?
 
R

rossi647

Threadstarter
Registriert
16.12.2004
Beiträge
4
Noch einen kleinen Nachtrag:
Mich würde mal interessieren, wie die Entwicklung bei den TGS- Modellen ist bzw. was und ob die Nummern was aussagen? TGS 71, dann TGS 171, dann 170 usw? Kann man die Nummern einfach nach Basujahr mal staffeln? Danke, Stefan
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.336
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
rossi647 schrieb:
Noch einen kleinen Nachtrag:
Mich würde mal interessieren, wie die Entwicklung bei den TGS- Modellen ist bzw. was und ob die Nummern was aussagen? TGS 71, dann TGS 171, dann 170 usw? Kann man die Nummern einfach nach Basujahr mal staffeln? Danke, Stefan

Nein, kann man nicht am Baujahr festmachen.
Die 71 ist der Urvater.
Die 171 der Nachfolger mit Schwenkschutzhaube über Kipphebel betätigt. Relaissteuerung mit Nullspannungsschaltung.
Dann kam dazu die 172:
Wie 171 jedoch mit neigbarem Kopf für Shifterschnitte/ bis 45 Grad bei Tischsäge.
Danach kam die 173 als verschlimmbesserte 172 :lol:
Mit Regenschirm-Krückstockschalter.
Als Sparversion gabs dazu die 170.
Baugleich der 173 jedoch Universalmotor mit Kohlebürsten !
Ist gerne durchgebrannt :!:

Bei Ebäh sind derzeit welche im Angebot.
(Motor funkt etwas. Der Elektriker hat gesagt das sind nur die Kohlen !)
Schwachsinn :roll:
Da ist mindestens der Anker durchgebrannt und oder auch die Feldwicklung. Typisches Leiden dieser Maschine.
Keine Motorteile mehr lieferbar.

Dann kamen die "Gelben" 273 etc.


MfG

H. Gürth
 
L

Leinad

Registriert
16.10.2006
Beiträge
2
Ort
29336
Hallihallo,
da bin ich nun gute viereinhalb Jahre nachdem Du, rossi647, Deine TGS71 gekauft hast und dieser Thread eröffnet wurde.

Ich bin vor kurzem selber in den Besitz dieses Werkzeuges gekommen, leider ohne irgendwelche Papiere dazu.
Elumatec kann mir nicht weiterhelfen, google kann's nicht, und Black & Decker und DeWalt auch nicht.

H.Gürth schrieb
Da muss ich mal meine uralten Service-Unterlagen raussuchen.
Es kommt auf das Seitenteil an, ob Zubehör montiert werden kann.
Wenn ja, dann von der 171. War der Nachfolger.
Melde mich dann noch mal.

Hat denn einer von Euch eine Bedienungsanleitung und oder eine Splitterzeichnung eben jener Säge?

Dank im voraus,
Daniel
 
L

Leinad

Registriert
16.10.2006
Beiträge
2
Ort
29336
Toll, danke! Email ist per PN an Dich unterwegs.

Gibt es auch Beine für die 71 er TGS? Ich habe sie mir noch nicht genau angesehen, sind dort unterewärts Gewinde eingelassen?
Gruß,
Daniel
 
T

tooldevil

Registriert
18.02.2009
Beiträge
11
Ort
Altendiez
Hallo Leinad,

für die TGS 71 gab´s leider keine Standbeine, die Seitenteile sind nicht für die Aufnahme von Beinen ausgelegt. Mußt auch nicht nach einem Gewinde suchen, die Beine bei den TGS Modellen wurden durch Klemmbacken am Seitenteil gehalten.

Gruß

tooldevil
 
P

pofi

Registriert
11.04.2009
Beiträge
3
Hallo,

habe heute eine Elu TGS 172 Baujahr 1985 auf dem Flohmarkt gekauft.
Alles funktioniert top.

Eine Frage:
Gibt es irgendwo eine Bedienungsanleitung um alle Merkmale und alle möglichen Arbeitsweisen und Ausbau und Umbauvarianten kennen zu lernen?
Finde im web bisher nur Teilezeichnungen.
Ein schönes Verkaufsprospekt mit Anwendungshinweisen wäre ein tolles Ostergeschenk :roll:

Gruß
 
T

tooldevil

Registriert
18.02.2009
Beiträge
11
Ort
Altendiez
Hallo Pofi,

Du hast eine PN, schau mal nach

Gruß
Tooldevil
 
A

alauer

Registriert
20.07.2009
Beiträge
1
Hallo zusammen,

habe mir auch gerade eine TGS 172 gekauft. Aber leider auch ohne Bedienungsanleitung.

Kann mir vielleicht einer helfen?

Grüße

Andreas
 
S

SHRIKE5286

Registriert
21.08.2009
Beiträge
3
Ort
Böttingen
Hallo Forum user!

- Ich bin der "Neue", hab durch zufall euer Forum gefunden, ist echt super!
Kurz zu mir: Ich bin 23 jahre alt, handwerker aus leidenschaft und immer am wursteln ^^ arbeite als zerpanungsmechaniker, elektrokenntnisse hab ich auch bisl, und bastel gerne sachen aus holz...

Ich hab ein kleines Problem, hab von meinem Vater eine alte Säge (Elu TGS 71 Bj.1979) geschenkt bekommen, er hat sie damals von seinem Vater geschenkt bekommen, nunja die maschine läuft nichtmehr und ist arg verrostet...
bin jetzt gerade daran sie wieder instand zusetzen, aber ohne passende ersatzteile geschweigedenn datenblatt oder Bedienungsanleitung geht das nicht. es fehlen auch handrad, "führungskeil" und divesrse hebel.... jetzt ist meine frage: 1. Woher bekomme ich Bedienungsanleitung usw? 2. Passen handrad usw. auch von der TSG 171? bzw gibt es irgendein Nachfolger modell wo ich evtl Kondensator und solche sachen nehmen kann?
oder was ich mir auch schon überlegt hab, ich kauf einfach das gleiche modell irgendwo gebraucht, aber leider sind die immer recht teuer :(

es liegt mir viel daran die maschine wieder hinzubekommen, (zumahl sie ja auch schon älter als ich ist *g*)


mfg manuel
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.336
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
SHRIKE5286 schrieb:
Hallo Forum user!
Ich hab ein kleines Problem, hab von meinem Vater eine alte Säge (Elu TGS 71 Bj.1979) geschenkt bekommen, er hat sie damals von seinem Vater geschenkt bekommen, nunja die maschine läuft nichtmehr und ist arg verrostet...mfg manuel

Ist schon erstaunlich wieviele von diesen Raritäten noch unterwegs sind !
Also Bj. 79 dürfte eine der letzten 71er gewesen sein. Die müsste eigentlich schon an der Seite einen Schalter mit Nullspannungsauslöser haben.
Was geht denn an der Maschine nicht ? Läuft sie garnicht oder brummt sie nur ?
Kondensator ist kein Problem. Ist ein handelsüblichesTeil. Der ist ja noch unter dem Tisch in der Seitenwange eingebaut.
Das Stellrad für die Schnitttiefeneinstellung ist auch aus der 171 verwendbar. Evtl. muss die Aufnahme etwas angepast werden.

Im Gegensatz zum Nachfolger 171 hat die 71 ein völlig anderes Motorgehäuse. Keine Sicherheitsschutzhaube etc. Teile sind nur sehr begrenzt verwendbar.

Auf eMail Adresse kanns auch Zeichnungen geben.
 
S

SHRIKE5286

Registriert
21.08.2009
Beiträge
3
Ort
Böttingen
hallo, danke für die schnelle antwort!!!

Warum sie nicht läuft kann ich noch nicht sagen, will erst sämtliche kabel tauschen,hatte zuviel angst das ich noch eine gescheuert bekomm... nullspannungsauslöser? - also bei mir geht nur braun und blau an den schalter und der nullleiter ans gehäuse, weiter hab ich den schalter noch nicht auseinandergebaut...aber bevor ich sie das erstemal in betrieb nehm, mag ich erst die elektrik machen, und dann kann ich evtl auch den kondensator durchmessen... also wegen den teilen von der 171: ich brauch nur des handrad,die knöpfe/Hebel (arretierungen zum tischdrehen usw). Aufnahmen anpassen usw sind eigentlich kein problem, fräsmaschine und drehmaschine sind vorhanden, nicht zuhause, aber mein chef ist in solchen sachen kulant :)


mfg manuel
 
Thema: Welches zubehör gibt es für die Elu Tgs 71

Ähnliche Themen

Starmix iPulse M1635 Safe Plus

Wie Metall auf Kappsäge (Elu TGS) sägen ohne Gefährdung?

Oben