Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man

Diskutiere Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, bin auf der Suche nach dem passenden Rasentraktor ca. 15 PS, 92 cm Schnittbreite. Wer kann mir weiterhelfen bzw. für welchen Rasentaktor...
V

Volker.T

Registriert
23.09.2005
Beiträge
10
  • Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man
  • #1
Hallo,

bin auf der Suche nach dem passenden Rasentraktor ca. 15 PS, 92 cm Schnittbreite. Wer kann mir weiterhelfen bzw. für welchen Rasentaktor soll ich mich entscheiden? Preisvorstellung ca. 2000 - 2500 Euro vielleicht auch bis 3000 Euro.
Meine Rasenfläche ist ca. 2000 qm insgesamt, davon ca. 1200 qm wilde Wiese (ehemals Ackerland) mit einigen Bäumen und Sträuchern.
Habe mich einmal bei den Händlern in unserer Gegend umgeschaut doch leider konnte mich keiner überzeugen.

Ich hatte das Gefühl, jeder will nur schnell verkaufen und die Aussage war eigentlich, dass die Rasentraktoren nahezu gleich bzw. sogar meistens vom gleichen Hersteller sind und nur durch Farbgebung und kleinen unwesentlichen Details unterschiedlich sind.
Selbst die Motoren hauptsächlich Briggs und Stratton werden fast überall eingesetzt. Sollte man hier einen etwas höherwertigen Motor wollen soll man sich für einen Kawasaki oder Kohler Motor
entscheiden. Leider kann ich das nicht beurteilen.

Sind die Briggs und Stratton wirklich nicht so gut wie Kawasaki und Kohler?

Z.Zt. habe ich zwei Modelle ins Augen gefasst:
1) Firma Yard Man (angeblich MTD Produkte)
Typ HE 5150 K
15 PS Kawasaki OHV, 2 Zylinder
Hydrostat
Arbeitsbreite 92 cm
Fangkorb 300 l
Mulchfähig
Wendekries 53 cm
Listenpreis: 3436 Euro
Ausgehandelter Preis: 2930 Euro

2) Firma Viking
Typ MT 585
13,5 PS Briggs und Stratton OHV, 1 Zylinder
Hydrostat
Arbeitsbreite 92 cm
Fangkorb 250l
Mulchfähig
Wendekreis ?
Listenpreis: 3229Euro
Ausgehandelter Preis: 2699Euro

Für welchen soll ich mich entscheiden? Oder gibt es eine bessere Alternative? Gute gebrauchte gibt es in unserer Region leider nicht.

Danke für jede Hilfestellung

Gruß

Volker
 
  • Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man
  • #2
Habe ca. 3.000qm Wiese zu mähen und hab mir von AGS den Crossjet gekauft. Hatte vorher ein Wolf Cart mit Tecumseh Motor und habe nach 3 Jahren den Motor "geschafft" obwohl immer gut gewartet.
Das gute am AGS ist nicht nur die Leistung der 20 PS sondern auch die Differentialsperre - Wiese teilweise hügelig. Wenn ich mal nicht dazu komme rechtzeitig zu mähen, geht er auch durch 30 - 50 cm hohes Gestrüpp gut durch.
Nachteil : er kann nur bis 50 mm runter mähen - für Wiese o.k. für Rasen vielleicht zu hoch.
Crossjet kriegt man im ebay auch angeboten. Der Motor ist wirklich Spitze.... 8)
 
  • Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man
  • #3
Naja Wolf Cart is ja wohl auch viel zu klein für so eine Riesenfläche !
 
  • Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man
  • #4
Danke jetzt weiß ich wieder wie er heisst."CrossJet von AGS der Wiesen.- und Gestrüppmäher.
In meinem anderen Posting viel es mir nicht ein.

Ich würde wenn überhaupt einer von den beiden den von Yard Man nehmen.
Warum ? Er hat ein 15PS, 2-Zylinder Kawasaki Motor drauf, ist demnach laufruiger und nicht so schnell überfordert wie der B&S mit 13,5PS.

Ich denke mal auf jedenfall muß es ein gutes Produkt mit sehr guter Qualität sein, die Wiese wird nicht völlig eben sein dementsprechend werden die Räder und die Achsen stärker beansprucht, also nicht einen mit einer billigen Vorderachse nehmen und vernünftig gelagert.


Gibt es bei den B&S nicht auch ein paar Unterschiede ? Irgendwas war da doch mal oder nicht ??

Mit Kawasaki oder Kohler Courage kann man meiner meinung nichts falsch machen.
 
  • Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man
  • #5
Der B&S Motor ist sehr leise (verglichen mit meinem alten Wolf Cart) obenliegende Nockenwelle und der Spritverbrauch ist auch erstaunlich gering - etwas mehr als ein viertel Tank (12 Liter) für meine 3.000qm bei zügiger Fahrweise. Durch den niedrigen Schwerpunkt kann man gut auch schiefe Ebenen mähen (Hügel und Grabenböschung) Man hat keine Angst umzukippen. Der Verstellhebel für das hydrostatische "Getriebe" ist ein wenig zu schwergängig. Letzte Woche habe ich mit einem Brombeernest aufgeräumt, hab aber meine alte Lederkombi dazu angezogen. War 2 Meter hoch gewachsen. Auch kleine "wilde" Bäumchen werden (mit Geräusch wie beim Häcksler) problemlos erledigt. Der gravierendste Nachteil ist der relativ hohe Preis. :evil: Da muß man halt handeln. Ich hoffe das Teil hält bis zur Rente.
 
Thema: Welcher Rasentraktor: Viking goder Yard-Man
Zurück
Oben