Welche Stärke bei Terassenfliesen verwenden

Diskutiere Welche Stärke bei Terassenfliesen verwenden im Forum GaLaBau, Land und Forst im Bereich Anwendungsforen - Hallo, Ich brauch mal Euer Schwarmwissen. Ich muss meine Terasse neu abdichten und will einhergehend den Plattenbelag neu machen. Bis gestern war...
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.495
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hallo, Ich brauch mal Euer Schwarmwissen.

Ich muss meine Terasse neu abdichten und will einhergehend den Plattenbelag neu machen.
Bis gestern war ich der Meinung, dass ich ein Stelzlagersystem mit Aluschienen und aufgelegten 60*90cm Platten in 2cm Stärke verwende.
Jetzt habe ich mal überschlagen, dass ich, nachdem ich ein Angebot dafür habe, mit 6-8cm Styrodur und einigen cm Split auf den halben Preis für den Aufbau komme und bin mit mit diesem Gedanken mal losgezogen. Natürlich hat mich gleich der Erste davon zu überzeugen versucht, dass ich bei Verlegung in Split in jedem Fall 3cm starke Platten/Fliesen nehmen sollte.
In der angedachten Größe wäre das auch bei Unterbau mit Stelzlagern dringend empfohlen...
Watt nu?
2cm kriege ich um 50 - 60€, 3cm kosten 80€/m² aufwärts und rund 40m² brauche ich

Wie ist hier die Tendenz? Die Wärmedämmung hat mich schon ein wenig angefixt weil darunter die unbeheizte Garage ist.

PS
 
J

J-A-U

Registriert
11.06.2011
Beiträge
2.505
Wohnort/Region
Hohenlohe
Als ich es mit meinem Verkäufer drüber hatte meinte er unter die 90cm Kante noch ein Stelzlager in der Mitte dann passt das mit 2cm Stärke. Vermutlich wolltest du das eh machen, weil Rechteckig ohne Versatz sieht bissl seltsam aus. Die 60cm sind jedenfalls kein Problem.


mfg JAU
 
powersupply

powersupply

Threadstarter
Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.495
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ja, natürlich wollte ich einen Laufverband.
Zum Einen weil ich dann mehr Füße drunter habe und zum Anderen weil es am Haus(die lange Seite) Vorteile beim Einteilen bringt.
Terasse9060rechts.pdf

PS
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Threadstarter
Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.495
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hallo

Also, nun gibts doch kein Stelzlager.
Da kommt nun, ganz Oldschool, eine Splitschüttung drunter.
Weil ich aber die darunter befindliche Garage nicht mit 15cm Split belasten möchte habe ich im Sinn ein leichteres Material als Zwischenschicht unter die Abdichtung zu legen.
Dabei dachte ich an EPS oder XPS. Preislich würde ich natürlich gerne EPS verwenden, bin mir aber Unsicher wegen Dauerhaftigkeit bezüglich der Formstabilität.
Ich dachte dabei an eine Schichtstärke von 80-100mm.
Der bislang angedachte Aufbau ist, von unten nach oben gesehen, :
Beton , EPS/XPS , Abdichtung(EPDM) , Filzbahn , Split , Terassenplatten 2cm

Gibt es hierzu Anregungen Vorschläge Empfehlungen wie Ihr das ausführen würdet?
Oder auch warum nicht?

PS
 
Kony

Kony

Registriert
06.09.2013
Beiträge
1.063
Wohnort/Region
Badisch-Franken
Konnte die Gattin nicht von einer Holzterrasse überzeugt werden?
 
powersupply

powersupply

Threadstarter
Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.495
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ne. Dann lieber wieder die alten Gehwegplatten.
Abgesehen davon wollte ich auch keine Holzterrasse. :bierchen:

PS
 
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
978
Wohnort/Region
Franken
Hallo PS,

ich fange mal mit der Schüttung an:

Wenn dein geplanter Aufbau so bleibt und du zwischenzeitlich nichts umgeplant hast, empfehle dir, ein paar Euronen für eine XPS-Schüttung draufzulegen. Es ist wie die Frage: Verwende ich Styropor oder Stydodur. Du willst ja nicht im Boden versinken, wenn du zusammen mit anderen langhaarigen Bombenlegern auf deiner Terrasse Pläne schmiedest, wie du das nächste Haus in die Luft jagst. :mrgreen:

Zu den andern Teilen des Aufbaus kann ich wenig sagen, nur eines in anderer Sache noch:

Es kotzt mich sowas von an, hier nix mehr von dir zu lesen! Das, was Otto Normaluser mitbekommen hat, kann es nicht sein, dass jemand, der sein letztes Hemd auszieht, um anderen zu helfen, plötzlich so still ist. Ist da im Hintergrund noch was abgelaufen, von dem wir nichts wissen?

Grüße,
Dieter
 
M

MSG

Moderator
Registriert
16.09.2009
Beiträge
5.645
Ort
20km rechts von Darmstadt
powersupply schrieb:
Dabei dachte ich an EPS oder XPS. Preislich würde ich natürlich gerne EPS verwenden, bin mir aber Unsicher wegen Dauerhaftigkeit bezüglich der Formstabilität.

EPS hatte mir vor vielen Jahren (vor dem Forum :wink: ) mal einer im Baumarkt empfohlen um den Boden im Arbeitszimmer zu dämmen. Darauf dann 15mm Bieberkotze. Das hat prinzipiell funktioniert. Ungefähr. Da, wo schwere Geräte (Drucker,...) standen ist halt der Boden etwas nach unten gegangen und die Sockelleisten hatten einen dicken Spalt zum Boden.

Also wenn, würde ich da dann Styrodur nehmen.

Dieter K schrieb:
Es kotzt mich sowas von an, hier nix mehr von dir zu lesen! Das, was Otto Normaluser mitbekommen hat, kann es nicht sein, dass jemand, der sein letztes Hemd auszieht, um anderen zu helfen, plötzlich so still ist.
Habe ich da irgend etwas verpasst? :shock: :shock:
 
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
978
Wohnort/Region
Franken
MSG schrieb:
Habe ich da irgend etwas verpasst? :shock: :shock:

Vielleicht habe ich etwas fehlinterpretiert. Die Geräusche haben sich für mich als Außenstehenden so angehört, als wären zwei Platzhirsche mit Ihren Geweihen aufeinandergeprallt. Einer muss beim Anlauf nehmen wohl über einen Regular getrampelt sein.

Grüße,
Dieter
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.853
Wohnort/Region
Muehlhausen
Dieter K schrieb:
nur eines in anderer Sache noch:

Es kotzt mich sowas von an, hier nix mehr von dir zu lesen! Das, was Otto Normaluser mitbekommen hat, kann es nicht sein, dass jemand, der sein letztes Hemd auszieht, um anderen zu helfen, plötzlich so still ist. Ist da im Hintergrund noch was abgelaufen, von dem wir nichts wissen?
Ich habe keine Ahnung, was Du für ein Problem hast, aber hier ist nichts "im Hintergrund" gelaufen. Bei niemandem.
Damit ist das jetzt bitte beendet. Solltest Du noch offene Fragen haben, kannst Du dich vertrauensvoll an mich wenden - ansonsten bin ich bei weiterem OT gewillt, diesen thread sofort zu schließen!
 
M

MSG

Moderator
Registriert
16.09.2009
Beiträge
5.645
Ort
20km rechts von Darmstadt
J-A-U schrieb:
Thema Ölbrenner!? (Bzw. die Moderation dazu)
Aah danke, das hatte ich mangels Erfahrung nicht weiter verfolgt

Dieter K schrieb:
Die Geräusche haben sich für mich als Außenstehenden so angehört, als wären zwei Platzhirsche mit Ihren Geweihen aufeinandergeprallt. Einer muss beim Anlauf nehmen wohl über einen Regular getrampelt sein.
Sehr schöne bildhafte Beschreibung 😂

Ich muss da mal nachlesen...
 
powersupply

powersupply

Threadstarter
Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.495
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Moin allerseits

Dieter K schrieb:
Vielleicht habe ich etwas fehlinterpretiert. Die Geräusche haben sich für mich als Außenstehenden so angehört, als wären zwei Platzhirsche mit Ihren Geweihen aufeinandergeprallt. Einer muss beim Anlauf nehmen wohl über einen Regular getrampelt sein.

Ich fand den Beitrag eigentlich, wie MSG es mit seinem Smilie ausgedrückt hat, sehr gelungen und in keinster Form anstößig. Aber Gut. Mancher will das halt anders sehen.

Meine Terasse ist jedenfalls neu abgedichtet(bei der Folie war es eine Sekunde vor zwölf), mit Platten unserer Wahl belegt und eine neue Balkonverkleidung ist mittlerweile auch dran. Jetzt müssen wir das nur noch wieder wohnlich einrichten.

PS
 
Thema: Welche Stärke bei Terassenfliesen verwenden
Oben