Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?

Diskutiere Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Guten Abend! Ich habe mir heute eine gebrauchte Husqvarna 135 gekauft. Passend dazu wollte ich mir eine neue Sägekette und das entsprechende...
B

Batasaa

Registriert
03.07.2009
Beiträge
204
Ort
Hamburg
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #1
Guten Abend!

Ich habe mir heute eine gebrauchte Husqvarna 135 gekauft. Passend dazu wollte ich mir eine neue Sägekette und das entsprechende Schärfset von Husqvarna kaufen. Ich bin mir unsicher welches die richtigen Produkte für meine Säge sind. Für Hilfe diesbezüglich wäre ich sehr dankbar. Die Kette und das Schärfset sollten original von Husqvarna oder höherwertig sein.

Vielen Dank bereits vorab !

Hier ein Link zur Säge: http://www.husqvarna.com/de/produkte/motorsaegen/135-14/966761802/

Und Bilder von der aktuellen Kette und dem Schwert.
 

Anhänge

  • 20170901_190543~2.jpg
    20170901_190543~2.jpg
    253,7 KB · Aufrufe: 179
  • 20170901_190622.jpg
    20170901_190622.jpg
    538,7 KB · Aufrufe: 176
  • 20170901_190657.jpg
    20170901_190657.jpg
    321,7 KB · Aufrufe: 184
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #2
Alles was du brauchst, bekommst du hier :

https://www.kox-direct.de/

Die Teile kannst du dir dort nach Maschinentyp raussuchen.

Ich empfehle dir dort die Ketten/Schienen von Oregon.

Kox Eigenmarke ist minimal schlechter.
Für den Hobbybereich reicht das Kox-Material aber allemal.
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #3
Hallo,

Batasaa schrieb:
Guten Abend!

Ich habe mir heute eine gebrauchte Husqvarna 135 gekauft. Passend dazu wollte ich mir eine neue Sägekette und das entsprechende Schärfset von Husqvarna kaufen. Ich bin mir unsicher welches die richtigen Produkte für meine Säge sind. Für Hilfe diesbezüglich wäre ich sehr dankbar. Die Kette und das Schärfset sollten original von Husqvarna oder höherwertig sein.

Vielen Dank bereits vorab !

hast recht mit einer neuen Schiene wie die alte aussieht. Wie ein anderer schon schrieb, Kox ist empfehlenswert. Auch die Hausmarke Tristar. Ich hab die Tristar Schienen und Ketten auf meiner Dolmar PS 401 in 3/8 Hobby und auf der Husky 345 in .325 drauf. Von der Schnittleistung her gut, allerdings längen sich die Ketten stark und müssen die erste Zeit ziemlich oft nachgespannt werden. Auf der 545 hab ich jetzt die Speedcut Schneidgarnitur drauf, bin sehr zufrieden damit. Musste kaum nachspannen und die Kette war lange scharf. Feilset muss nicht unbedingt von Husqvarna sein, achte aber darauf dass gute Feilen kaufst. Mit der Zeit bekommst das Gefühl zum Ketten schärfen von Hand.

Noch ne Frage, notwendige PSA, also Schnittschutzhose, - Stiefel und Forsthelm sind vorhanden und Motorsägenlehrgang absolviert? Falls nicht unbedingt PSA kaufen und auf einen Lehrgang. Da wird einem auch einiges über die Wartung der Säge und schärfen der Kette gezeigt. Denk dran im Falle einer Verletzung beim Umgang mit der Säge ohne PSA und Lehrgang machen unter Umständen die Krankenkassen mächtig ärger.

Gruss

Gerd
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #4
Schutzausrüstung etc. ist natürlich vorhanden, vielen Dank für den Hinweis.

Woher weiß ich denn nun ob ich eine 3/8, 3/8 Hobby oder 3/8 mini brauche? Wenn ich es richtig sehe, müsste die folgende Kette die richtige sein: http://www.husqvarna.com/de/ersatzt...3mm-hm-52-treibglieder/576936552/?q=966761802

Gibt bessere Ketten, im Sinne von Haltbarkeit oder Abtragsleistung?

Welches ist das passende Feilenset von Husqvarna für diese Kette?
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #5
baerle59 schrieb:
Denk dran im Falle einer Verletzung beim Umgang mit der Säge ohne PSA und Lehrgang machen unter Umständen die Krankenkassen mächtig ärger.
Ich will den Sinn von Lehrgang und PSA nicht in Frage stellen, beides sollte immer vorhanden sein.
Aber kannst du deine Aussage irgendwie belegen (für den rein privaten Bereich)?

Gruß, e0mc2
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #7
e0mc2 schrieb:
baerle59 schrieb:
Denk dran im Falle einer Verletzung beim Umgang mit der Säge ohne PSA und Lehrgang machen unter Umständen die Krankenkassen mächtig ärger.
Aber kannst du deine Aussage irgendwie belegen (für den rein privaten Bereich)?

Gruß, e0mc2z

Da wird immer viel durcheinandergewürfelt und hineininterprettiert.
Die Krankenkasse zahlt die "Reparaturkosten"
Eine BG übernimmt sämtliche Kosten zur Wiederherstellung der Berufsfähigkeit inklusive einer ggf. Rente.
DIe Krankenkasse zahlt immer, spätestens dann wenn die BG ein Schlupfloch gefunden hat.

PS
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #8
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #9
Hallo,

e0mc2 schrieb:
Aber kannst du deine Aussage irgendwie belegen (für den rein privaten Bereich)?

Gruß, e0mc2

https://dejure.org/gesetze/SGB_V/52.html

das ist die Grundlage nachdem die Krankenkassen bei Selbstverschulden Leistungen verweigern oder kürzen können. Bei Vorsatz, den man bei arbeiten mit der Motorsäge ohne PSA anzunehmen hat, schauen die recht genau was passiert ist.

Gruss

Gerd
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #10
Hallo,

MSG schrieb:
Hm das kenn ich nicht. Aber ich finde das Set von Stihl (gibts so ähnlich mittlerweile wohl auch von Oregon) wesentlich praktischer (Sehr praktische Tasche, Feilenführung, ...). Mit UVP 20,20€ ist es auch noch günstiger.

Stihl stellt das nicht selber her sondern kauft es zu. Verkauft wird es teuer als das Original. Sieht man doch an allen Zubehör und Forstwerkzeug. Zum Beispiel der Spalthammer von Stihl ist um fast 40 Euro teurer als der originale von Ochsenkopf. Wer meint nur weil Stihl drausteht mehr bezahlen zu wollen nur zu...

Was auch gut sein soll ist dies

https://www.pferd.com/de-de/produkt...ettensaegeschaerfgeraet-chain-sharp-cs-x-4-0/

Wird auch unter dem Namen von Stihl vertrieben und ist so 10% teurer als das Original...

SCNR

Gerd
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #11
Ich bin kein Jurist, und ich will diesen Faden hier nicht zu arg mit OT füllen, aber "keine PSA" ist vielleicht fahrlässig, aber eher nicht vorsätzlich.
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #12
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #13
Hallo Mathias,

MSG schrieb:
Hi Gerd,

Das sieht auch interessant aus. Hast du damit schon mal gearbeitet?

LG, Mathias

bin am überlegen mir das zuzulegen für meine Tochter die auch den Sägenschein hat und mir im wald hilft. Ich selber komm mit der Feile im Feilenhalter sehr zurecht. Ich feil ja nicht 30° sondern 35° und nehm die Tiefenbegrenzer 1 Strich weiter als mit der Lehre runter. So gehen die Ketten wie durch Butter ins Holz. Die neuen Ketten von Husqvarna, die X-Cut, sowie die Speedcut von Oregon werden mit 35° gefeilt. Die Speedcut kann ich sehr empfehlen, hab die auf der 545.

Gruss

Gerd
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #14
Hallo,

e0mc2 schrieb:
Ich bin kein Jurist, und ich will diesen Faden hier nicht zu arg mit OT füllen, aber "keine PSA" ist vielleicht fahrlässig, aber eher nicht vorsätzlich.

es sind wenige die nur im eigenen Garten sägen. Wenn man Holz vom Förster haben will dann ist das Staats- oder Gemeindewald und dann wird auf den Sägenschein und damit auf Einhaltung der UVV bestanden. In dem Kurs wird auf die Pflicht PSA beim Sägen zu tragen hingewiesen. Somit weis der Sägenführer die rechtliche Lage und handelt wenn er ohne sägt vorsätzlich. Ebenfalls im Privatwald. Jeder Privatwaldbesitzer ist automatisch Mitglied der BG und an die UVV damit gebunden. Damit auch Vorsatz wenn er ohne PSA sägt.

SCNR

Gerd
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #15
baerle59 schrieb:
ch selber komm mit der Feile im Feilenhalter sehr zurecht. Ich feil ja nicht 30° sondern 35° und nehm die Tiefenbegrenzer 1 Strich weiter als mit der Lehre runter. So gehen die Ketten wie durch Butter ins Holz.
Ja mit so einem flexiblen Ding wie in meinem Link von Stil (da kannst du den Winkel selbst bestimmen, ein paar Linien zum anvisieren sind drauf eingeprägt) bist du flexibel, bei dem Pferd-Ding sind die wohl vorgegeben.
Mein Nachbar hat auch die SpeedCut und ist damit sehr zufrieden (der macht aber nur Kiefer). Bei Buche & Eiche konnte ich da jetzt nur wenige Vorteile entdecken. Ich brauch erst mal meine Ketten auf :)

baerle59 schrieb:
Wenn man Holz vom Förster haben will dann ist das Staats- oder Gemeindewald und dann wird auf den Sägenschein und damit auf Einhaltung der UVV bestanden
Bei uns gibt es so viele Interessenten für Holz, dass der Förster alle für immer rauswirft, die den Sicherheitsbestimmungen entgegen handeln.
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #16
Das Pferd Schärfset sieht nicht schlecht aus. Wenn ich das mal irgendwo befingern kann kaufe ich das womöglich noch und schick den Blechhalter in Rente.

Mit meinem gemotze wegen Sägenführerschein wollte ich nicht gegen PSA schimpfen. Nur sehe ich es nicht ein, dass ich beim Polterholz sägen auch noch einen Helm aufziehe wie es manche gerne sehen wollen.
Auch hilft ein Lehrgang nicht gegen sonstiges hirnlose Verhalten oder wenn der Helfer der das Holz wegtragen soll, mir wegen schnell schnell in die Säge langt.

PS
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #17
powersupply schrieb:
Das Pferd Schärfset sieht nicht schlecht aus. Wenn ich das mal irgendwo befingern kann kaufe ich das womöglich noch und schick den Blechhalter in Rente.

Das kannst du beruhigt kaufen. Nutze das auch und ich bin damit sehr zufrieden. :top:

Der Sägenschein ist auf jeden Fall sinnig. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass damals mit mir einige Leute (Selbstwerber) im Kurs waren, denen ich nicht einmal einen Hammer, geschweige denn eine Säge mit 3,5 PS und Vollmeißelkette in die Hand geben würde, die den Schein aber trotzdem ohne Probleme bekommen haben. :crazy:

LG!

Andre
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #18
Hi Andre,
AndreB schrieb:
Das kannst du beruhigt kaufen. Nutze das auch und ich bin damit sehr zufrieden.
Wo sind da denn die Vorteil gegenüber den Stihl/Oregon Blechhaltern?

AndreB schrieb:
...dass damals mit mir einige Leute (Selbstwerber) im Kurs waren, denen ich nicht einmal ...eine Säge ...in die Hand geben würde
Ja... das ist oft das Problem mit dem dürfen und können :)
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #19
Stuhl Ost doch nicht weit von Stuttgart.
Vielleicht kriegt die Redaktion ja mal ein paar Muster zum Testen :glaskugel:

PS
 
  • Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?
  • #20
Hallo,

ist schon Offtopic

MSG schrieb:
Bei uns gibt es so viele Interessenten für Holz, dass der Förster alle für immer rauswirft, die den Sicherheitsbestimmungen entgegen handeln.

oder so wie bei mir, ich bekomm öfters für sehr kleines Geld vom Förster Waldstücke wo der Vollernter drin war. Der weis halt wer sich an die Regeln hält. Viel holz für wenig Geld, wenn ich so rechne was sich da raushol kostet mich der RM keinen halben Euro. Rechne ich so was ich noch an SK und sonstigen brauch dann komm ich nicht ganz auf 3 Euro der RM.

Gruss

Gerd
 
Thema: Welche Sägekette und Schärfset für Husqvarna 135?

Ähnliche Themen

T
Antworten
9
Aufrufe
3.103
Jürgi
J
O
Antworten
6
Aufrufe
2.295
Trabold
T
M
Antworten
3
Aufrufe
4.745
Finfin
F
Zurück
Oben