Welche Motorsäge?

Diskutiere Welche Motorsäge? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo erstmal!! ich habe mich letztens schon hier im forum umgehört wie man das polrad einer stihl 031 AV auswechselt. nur da ich bei e-bay nie...
M

Mito

Registriert
31.03.2006
Beiträge
19
Hallo erstmal!!

ich habe mich letztens schon hier im forum umgehört wie man das polrad einer stihl 031 AV auswechselt. nur da ich bei e-bay nie glück hatte das ersatzteil zu ersteigern und die säge auch ziemlich schlecht anspringt will ich mir eine neue säge zulegen. die frage ist nur welche. sie sollte etwa die kraft der 031 AV oder ein bisschen stärker sein. solange es eine qualitätsmarke ist ist mir die marke eigentlich egal hauptsache sie entspricht meinen anforderungen. ich wäre sehr dankbar für tipps und ratschläge!!
 
U

Ugruza

Registriert
31.01.2006
Beiträge
241
Hallo!

Also man müsste vielleicht noch wissen wieviel du ausgeben willst...

Meine Empfehlung:
Stihl 260 oder 250 bzw.
Stihl 290 bzw. 341/361 wenn du etwas stärkeres willst.

Vielleicht kannst du ja nochmal reinschreiben was du mit der gute Säge alles machen willst (eg. Brennholzsägen mit Durchmesser usw.)


:D
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
In dem gesuchten Leistungsbereich gibt es eine rieden Auswahl an Sägen. Darum zuerst mal ein paar Fragen:

1. Welche Händler sind bei dir in der Nähe, SOLO, STIHL, Dolmar oder Husqvarna... ?

2. Welche Marke wird bevorzugt bzw. gibt es einen Händler mit gutem Ruf (Beratung/Service/Preis) ?

3. Was soll die Säge leisten, jährliche Holzmenge, Durchmesser evtl. auch Holzart

4. Soll es eine Profisäge sein wie deine 031AV oder ist das Anforderungsprofil nicht so hoch das auch eine Semipro-Säge reicht.

5. Was bist du bereit auszugeben.

Hier mal ein paar Vorschläge, von Hobby/Semi bis Profisäge von 3,2 - 4,1PS

STIHL: MS 270 / MS 290 / MS 260
Efco: 152 / 156
Dolmar: PS 4600 / 115 / 110 / 111 / 52 (baugleich mit 111)
Husqvarna: 350 / 353 / 359 / 346xp
SOLO: 650 / 651SP 644 / 651

Auswahl genug. Es gäbe auch noch Shindaiwa oder Zenoah Sägen.
 
M

Mito

Threadstarter
Registriert
31.03.2006
Beiträge
19
hallo

die säge sollte preislich im raum von 600-800 euro liegen. die säge muss bäume im durchmesser bis max. 60 cm sägen. für brennholz und weidepfähle. es sollte schon eine profisäe sein da sie den ganzen winter im einsatz ist. sie muss ca. 35 kubikmeter brennholz im jahr erlegen. aber wie gesagt mache ich auch weidepfähle. holzarten eigentlich am meisten eiche aber sonst noch so buche erle und son zeuch!!...............ich habe einen stihl, dolmar und solo händler in der nähe. ich weiß aber nicht wer den besten service anbietet.
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Klare Aussage - also ein Profisäge. Da fallen von den genannten Modellen schon mal einige weg.

Für deine Zwecke, Hartholz bis 60cm würde ich eine Säge mit ca. 3,8 - 4,2 PS vorziehen.

Bei Dolmar wird es im 4PS Bereich schwer, es gibt da höchstens die PS-5000 mit 3,8PS und 5,1kg.

Bei STIHL gibts da z.B. die MS 341. Gewicht auch noch im Rahmen (5,5), auch für unter 800 zu bekommen. Allerdings für Weidepfähle schon wieder etwas groß. Die MS 260 hat für Eichen bis 60 etwas wenig Leistung wäre aber eine Gewichtsklasse weiter unten.

Wenn du was günstiges und doch robustes suchst gibt es da die MS 280 oder die schwereren aber günstigen Modelle MS 290/310

SOLO hat z.B. die 651 für unter 700€ mit 4PS und 5,2kg.
 
U

Ugruza

Registriert
31.01.2006
Beiträge
241
Für deine Ansprüche würde ich dir auch eine etwas größere Maschine empfehlen wie zum Beispiel die MS 341/361. Die MS 280 (ist zwar Semiprofi aber sicher ein tolles Gerät) wird bei dir wohl dann die untere Leistungsgrenze sein. Die MS 260 ist wahrscheinlich zu schwach, wenn auch die beste Säge im Leistungsgewicht.

Ich würde mal mit den genannten Modellen Probesägen, und dann selbst entscheiden welche dir am besten liegt. Wenn du nur selten so dicke (60cm) Eichen fällen musst, dann könnte es auch sein, dass dir die 260er reicht, aber das musst du dann selbst entscheiden...

:wink:
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Wenn der Preisrahmen bei 600-800 € liegt , wird es schon bei der MS341 schwierig. Die MS361 liegt mittlerweile bei knapp 1.000 € !

Nun ja, die 341 liegt (40er) laut Liste bei 864,- € und die 361 (40er) bei 936,-€

Also kaufst du die 341 für 690,- € und die 361für 750,- €. Passt doch alles !
 
M

Mito

Threadstarter
Registriert
31.03.2006
Beiträge
19
ja okay. ich denke mal das ich zum stihl händler gehen werde, da das wort stihl am öftesten gefallen ist :D . persönlich finde ich stihl auch nicht schlecht da die alte 031 AV mir und meinem vater 34 jahre lang diente!!! ich sreche den händler dann mal auf die 341 an!! danke für die tipps!!
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Das viele von STIHL reden liegt wohl daran, dass du die Händler angegebn hast die bei dir in der Nähe sind, sonst würde ich dir schon noch ein paar Husqvarna Sägen vorschlagen :D

Ne, also STIHL MS 341 das wäre auch bei mir, in deinem Falle, der Topfavorit. Die muss der Händler dir für unter 800 geben, wenn nicht sogar für ca. 760€ das wären dann 12% und das ist bei dem Warenwert schon drin denn die UVP´s der Sägen in D sind einfach viel zu hoch!

Dolmar hat im 4-4,5PS Bereich einfach nichts brauchbares.

SOLO wäre da eine Alternative, 651 (Profisäge) mit 4,0PS UVP bei 699€ kann man schon für 625€ bekommen.
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Mito schrieb:
ja okay. ich denke mal das ich zum stihl händler gehen werde, da das wort stihl am öftesten gefallen ist :D . persönlich finde ich stihl auch nicht schlecht da die alte 031 AV mir und meinem vater 34 jahre lang diente!!! ich sreche den händler dann mal auf die 341 an!! danke für die tipps!!

Es ist fast nicht zu glauben , aber wohl doch wahr : 34 Jahre mit einer Säge !
Das kann heute kein Hersteller mehr bieten , es ist auch nicht mehr so gewollt , leider.
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
W-und-F schrieb:
Ne, also STIHL MS 341 das wäre auch bei mir, in deinem Falle, der Topfavorit. Die muss der Händler dir für unter 800 geben, wenn nicht sogar für ca. 760€ das wären dann 12% und das ist bei dem Warenwert schon drin denn die UVP´s der Sägen in D sind einfach viel zu hoch!

Also ein Preisvergleich lohnt auf alle Fälle. Ich habe 5 Stihl-Händler kontaktiert. Von 5% über 10% bis hin zu 23% Rabatt.

Ich habe mich dann aber für den ortsansässigen Händler mit 19 % Rabatt entschieden. Dafür gibt es noch die erste "Inspektion" - Einstellen und Schärfen umsonst. Der Händler mit 23% war auch gut 40 Km entfernt. Hätte sich mit den Spritkosten nicht gelohnt.
 
U

Ugruza

Registriert
31.01.2006
Beiträge
241
@ hellwig: wo hast du denn diese Preise her? (über 1000 für eine 361) - das ist schlichtweg blödsinn

Ansonsten ist ja alles klar, dann solltest du dir die 341 mal genauer anschauen :wink:

das mit den rabatten ist auch so eine sache bei den stihl händlern, aber normalerweise bekommt man so ca. 20% mit ein bissl auf oder ab... (eh wie du geschrieben hast...)

:D
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Ugruza schrieb:
@ hellwig: wo hast du denn diese Preise her? (über 1000 für eine 361) - das ist schlichtweg blödsinn

Ansonsten ist ja alles klar, dann solltest du dir die 341 mal genauer anschauen :wink:

das mit den rabatten ist auch so eine sache bei den stihl händlern, aber normalerweise bekommt man so ca. 20% mit ein bissl auf oder ab... (eh wie du geschrieben hast...)

:D

@Ugruza , bitte vor dem schreiben richtig lesen , danke. Von über 1.000 € habe ich nichts geschrieben , die STIHL MS361 steht mit 929 € im Katalog 2006 , Seite 25. Bei 37cm Schnittlänge , ohne weitere Extras.

Die selbe Säge mit 40cm Schwert : 936,- €
Mit Kettenbremse Quickstop Super : 954,-€
Mit Griffheizung : 992,-€
Mit Griffheizung & Vergaserheizung : 999,-€
 
U

Ugruza

Registriert
31.01.2006
Beiträge
241
und du willst mir weiß machen, dass du

1. den listenpreis dafür zahlen willst
2. dir die vollen ausstattung auch dazu kaufst?

nichts für ungut, aber das glaub ich dir net :wink:

is ja auch egal, fakt ist nur, dass sie einfach billiger zu haben ist

:D
 
H

Heidehirsch

Registriert
21.03.2006
Beiträge
46
Ort
Landkreis Uelzen
So ist es, mit etwas Verhandlungsgeschick ist eine MS 361 für 750 Euro zu bekommen.
 
M

Mito

Threadstarter
Registriert
31.03.2006
Beiträge
19
mal ne frage am rande: wofür braucht man eine Vergaserheizung?? :wink:
 
U

Ugruza

Registriert
31.01.2006
Beiträge
241
für ein besseres Startverhalten im Winter (bei besonders niedrigen Temperaturen)

Aber ich muss sagen, dass man (vielleicht brauchts ja ein Profi) das eigentlich nicht wirklich braucht, denn wenn die Säge gut in Schuss gehalten wird und ordentlich gepflegt wird, springt sie auch so ganz gut an, diese Erfahrung hab ich zumindest gemacht.
Ich muss aber auch ganz ehrlich zugeben, dass ich noch nie versucht habe, eine Säge mit Vergaserheizung im Vergleich zu einer ohne bei niedrigen Temperaturen zu starten...

:)
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Mito schrieb:
mal ne frage am rande: wofür braucht man eine Vergaserheizung?? :wink:

Bei strenger Kälte kann der Vergaser vereisen. Wenn große Kälte mit Feuchtigkeit zusammentrifft , kann diese (Nebel) am Vergaser gefrieren.
Ich persönlich habe bisher bei maximal -12° gearbeitet und dabei noch nie Probleme gehabt. Sinnvoll ist in jedem Fall die Griffheizung , schon bei Dauerregen ist es sehr angenehm , warme Hände zu haben.

@Ugruza : MIt dem Startverhalten hat die Vergaserheizung nichts zu tun. Sie dient dazu den störungsfreien Betrieb zu gewährleisten in dem das vereisen des Vergasers verhindert wird.
 
Thema: Welche Motorsäge?
Oben