Welche Kettensäge? Schwertlänge

Diskutiere Welche Kettensäge? Schwertlänge im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo an alle Ich will mir die Tage eine Kettensäge zulegen, da ich es langsam leid bin mir mit Stichsäge oder Bügelsäge etc. ein abzuhampeln...
S

sellinghausen

Registriert
01.06.2006
Beiträge
108
Ort
Oldenburg, Niedersachsen
Hallo an alle

Ich will mir die Tage eine Kettensäge zulegen, da ich es langsam leid bin mir mit Stichsäge oder Bügelsäge etc. ein abzuhampeln.

Nun hab ich mich bei den ortsansässigen Händlern / Baumärkten mal umgesehen und bin fündig geworden. Bei Motorland sind Dolmar Sägen im Angebot.

- ES-4 A für 99€
- ES-5 A für 104€
- ES-6 A für 109€

alle sind elektrisch und haben 1700W. Der einzige Unterschied den ich so auf die schnellen feststellen konnte, sind die unterschiedlichen Schwertlängen von 30, 35 und 40 cm.

Nun meine Frage:
Was wäre am ehesten die richtige Länge für mich?
Hauptsächliches Einsatzgebiet wären Äste/Stämme von 10-20cm, also eher kleine Sachen.
Ist die kleine ehr geeignet, weil leichter? Oder doch lieber die Große, falls mal mehr anfällt?

Vielen Dank für Tipps im voraus
S. Ellinghausen
 
F

Frank-HH

Registriert
25.07.2006
Beiträge
65
Ort
Hamburg
Ich bin der Meinung, dass man ein Schwert so kurz wie möglich halten sollte. Für Deine Arbeiten genügt ein 35er locker. Mit der doch ziemlich geringen Leistung würde ich kein 40er nehmen. Soweit mir bekannt ist, kannst Du bei Dolmar später immernoch auf ein längeres umrüsten. Ob Du allerdings mit einer niedrigpreisigen Maschine viel Freude haben wirst......? Kommt wohl drauf an, wie oft Du sie benutzt.
Oder guckst Du hier
http://www.werkzeug-news.de/Forum/ftopic7021.html
Angebot von soloornothing
 
S

sellinghausen

Threadstarter
Registriert
01.06.2006
Beiträge
108
Ort
Oldenburg, Niedersachsen
Moin

Hab mir heute eine Kettensäge gekauft. Eine Dolmar ES-4A mit 30cm Schwert.
Nach praktischer Begutachtung, glaube ich das diese Größe für mich ausreicht. Mehr als kleine Heimwerkersachen hab ich damit ja auch nicht zu erledigen.
(Wenn es etwas zu tun gibt, was die Dolmar nicht schafft, kann ich mir immer noch die Stihl von meinem Onkel leihen)

Außerdem schont der Preis von 100€ den Geldbeutel und lässt noch Spiel für andere Anschaffungen.

Übrigens hab ich auch gleich mal Probe-Gesägt. Geht wie ein heißes Messer durch Butter das Teil. :D

Beste Grüße an alle Fichtenmoped - Fahrer
S. Ellinghausen
 
W

W-und-F

Registriert
29.09.2005
Beiträge
1.975
Ort
Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald
Hallo, viel Spass mit dem neuen Geräte, kenne mich mit E-Sägen leider nicht so aus, sonst hätte ich sicher noch mehr geschrieben.


sellinghausen schrieb:
Übrigens hab ich auch gleich mal Probe-Gesägt. Geht wie ein heißes Messer durch Butter das Teil.

Regelmäßig nachschärfen nicht vergessen, schon Körper, Schwert/Kette und Säge! :)
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Wo immer eine Steckdose in der Nähe ist , benutze ich eine Elektrosäge. Meine ES-31A hat auch nur ein 30cm Schwert bei 1.500 Watt Aufnahmeleistung , sägt damit aber sehr gut.
Die Kettengeschwindigkeit ist mit 15m/sec. geringer als bei Benzinsägen , die Schnittleistung dafür umso erstaunlicher :D

Bei Dolmar hat der Begriffswirrwar Tradition , die angesprochenen Baumarktmodelle (ES-4A , ect...) sind wohl baugleich mit denen die über Händler verkauft werden.

Auch von mir der Hinweis :
Nur mit Schutzausrüstung sägen , beide Hände gehören an die Handgriffe der Säge !
 
S

sellinghausen

Threadstarter
Registriert
01.06.2006
Beiträge
108
Ort
Oldenburg, Niedersachsen
@Hellwig

Die Bezeichnungen sind wirklich etwas merkwürdig, aber ich denke mal das die Sägen ES-4A, ES-5A und ES-6A eigendlich die gleichen sind, nämlich die Säge Typ 210. Haben ja auch alle drei die gleichen Werte.
Die 4A, 5A und 6A Bezeichnung stehen wohl nur für die unterschiedlichen Schwertlängen mit denen die Säge ausgeliefert wird. :?:

Wenn ich mal ne 5A oder 6A sehe, muss ich mal schauen ob da auch Typ 210 draufsteht.

Gruß S. Ellinghausen
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Das stimmt. Auf dem Typenschild meiner ES-31A ist ein Schwert abgebildet an dem max. 300mm steht. Das soll wohl den Anwender davon abhalten einfach ein längeres Schwert zu montieren.
Oder ist es etwa darin begründet das die Ölpumpe exakt auf 30cm Schnittlänge eingestellt ist und es für die beiden anderen noch zwei weitere Ölpumpen gibt ?
Ansonsten wäre der Aufdruck sinnlos und unter "Kundenverarschung" abzulegen :arrow:
 
Thema: Welche Kettensäge? Schwertlänge
Oben