Welche Heckenschere Bosch oder Black&Decker????

Diskutiere Welche Heckenschere Bosch oder Black&Decker???? im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallöchen! Ich möchte mir eine neue Heckenschere zulegen. Folgende Voraussetzungen sollte sie erfüllen: 500 Watt Schwert größer als 47 cm...
M

Miller

Registriert
17.09.2004
Beiträge
1
Ort
48431 Rheine
Hallöchen!

Ich möchte mir eine neue Heckenschere zulegen. Folgende Voraussetzungen sollte sie erfüllen:

500 Watt
Schwert größer als 47 cm
Messerabstand min. 23 mm

Mittlerweile habe ich 2 Heckenscheren in die engere Auswahl genommen:

Die Bosch AHS 48-24 und die Black&Decker GT 530 S.

Nun welche würdet ihr nehmen??? Ich versuche mal die Vorteile einer jeden darzustellen:

Die Bosch hat eine größere Schnittdicke (24mm statt 23mm), eine höhere Hubzahl (2800 statt1650 1/min, ist das sehr wichtig???), sie ist leiser (93dB statt 105dB) hat einen schnelleren Stopp (0,05 sec statt 0,5sec) und besitzt eine Sicherheitskupplung (ist das wichtig???) und ein hohes Drehmoment (50 Nm -->wichtig???), sowie ein ergonomischeres Design.

Dagegen ist die Black&Decker leichter (3,4 Kg statt 3,9) hat eine größere Schnittlänge (53 cm statt 48cm bei Bosch) und einen TRANSPARENTEN Handschutz. Außerdem ist sie etwas günstiger.

Was würdet ihr empfehlen??? Die Bosch scheint mehr Vorteile zu haben, aber sind diese auch wichtige, ausschlaggebende Gründe??

Die Hecken und Büsche die ich zu schneiden haben, sind ca. 1 Meter "dick", haben eine Höhe von 1.60 m und eine Gesamtlänge von 20 Meter. Dazu kommen diverse Thuja Sträucher.

Vielen Dank für Hilfe.

Grüße
Miller
 
D

Duesing GmbH & Co. KG

Registriert
19.08.2004
Beiträge
37
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo, generell ist, im Bedarfsfall, die Ersatzteilversorgung für Bosch-Geräte besser und oft auch günstiger als für B & D. (Da B & D eigentlich inzwischen eine reine Baumarkt-Marke ist, ich kenne keinen Fachhändler der B & D noch im Sortiment führt)

Vielleicht erleichtert dies die Entscheidung.
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Für die Heckengröße sind beide Maschinen eigentlich zu kurz.

Die ideale Heckenschere sollte so lang sein, wie die Hecke dick ist. Die maximale Schnittdicke der Heckenschere sollte auch das Schneiden dickerer Äste (je nach Hecke) erlauben.

Kauf dir besser eine Heckenschere mit 70 cm Länge (100 cm sind unüblich), das spart viel Arbeit.
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Die Bosch hat eine größere Schnittdicke (24mm statt 23mm), eine höhere Hubzahl (2800 statt1650 1/min, ist das sehr wichtig???), sie ist leiser (93dB statt 105dB) hat einen schnelleren Stopp (0,05 sec statt 0,5sec) und besitzt eine Sicherheitskupplung (ist das wichtig???) und ein hohes Drehmoment (50 Nm -->wichtig???), sowie ein ergonomischeres Design.
---------------------------------
Dolmar HT-6500 dagegen gesetzt:
Schnittdicke 26mm, Hubzahl:1500/min, Stop 0,02sec(wichtig), Sicherheitsrutschkupplung (wichtig), Schnittlänge 65mm, Reichweite durch Doppelgriff hinten 15cm mehr als bei herkömlichen Heckenscheren, deutsches Fabrikat, Gewicht 4,1kg (wichtig)

Preis lt. Katalog: 229,-Euro
 
Thema: Welche Heckenschere Bosch oder Black&Decker????

Ähnliche Themen

Bosch Tauchkreissäge GKT 55 GCE Professional

Oben