Wasserwaage 30 cm oder 40 cm, Fabrikat?

Diskutiere Wasserwaage 30 cm oder 40 cm, Fabrikat? im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Forum. Vielleicht könnt Ihr mir meine Entscheidung abnehmen. Benötige für den Hausgebrauch eine neue Wasserwaage. Was gibt es für...
M

mu1970

Registriert
26.02.2017
Beiträge
82
Wohnort/Region
45711 Datteln
Hallo Forum. Vielleicht könnt Ihr mir meine Entscheidung abnehmen. Benötige für den Hausgebrauch eine neue Wasserwaage. Was gibt es für Empfehlungen?
Sola, Stabila, BMI... Was wäre sinnvoller 30 oder 40 cm, oder Beide? Vielen Dank für Eure Hilfe...
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.674
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
30cm ist schon arg kurz. Wenn aber die Aufbewahrung nix längeres zulässt oder viele Anwendungen sind bei denen eine 4ß0er zu lang ist, warum nicht. Ansonst würde ich die Längere favorisieren wobei mir auch die für Hausgebrauch zu kurz wäre.

PS
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.539
Wohnort/Region
Ruhrpott
30 und 40 cm wäre mir zu nah beieinander. Wenn, würde ich da mindestens eine deutlich länger nehmen. Welchen (namhaften) Hersteller du wählst, ist ziemlich egal - die Unterschiede sind minimal.
 
M

MSG

Moderator
Registriert
16.09.2009
Beiträge
5.654
Ort
20km rechts von Darmstadt
Die Frage ist, was bei dir Hausgebrauch ist :wink:

Ich habe wenn ich mich richtig erinnere:
- 40cm im Werkzeugkoffer für immer dabei
- 60/100/200cm.

Wobei 100cm durchaus auch im "normalen" Hausgebrauch praktisch ist wenn man mal ein Bild aufhängen möchte.

Ob du Stabila oder andere Markenhersteller wählst, spielt meiner Ansicht nach keine Rolle.

Kannst ja mal bei Stabila schauen, was für unterschiedliche Wasserwaagen sie haben Standard-Wasserwaagen - STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH (DE)

Oder Projahn: PROJAHN: Wasserwaagen
Hier find ich die mit dem Vertikalspiegel ganz praktisch
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.811
Wohnort/Region
BW
Ich nutze am meisten eine 20er und 60er Wasserwage. Doch am wichtigsten ist ob die Skala/Lamelle auch stimmt, meine ältesten ist da recht genau, doch bei der Stabila hat die Lamelle/Skala eher fast 1mm Abstand.

EDIT: Lamelle = Libelle
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
M

mlauterbach

Registriert
17.04.2016
Beiträge
30
Wohnort/Region
Muenchen
Hallo,
ich habe auch eine 20er und dann 40, 60, 100.
Ich empfehle BMI, die sind richtig nett, da bekommt man auch Ersatzteile, wenn mal was kaputt geht (bei mir die Bandführung für ein großes Rollbandmaß).
Gruß,
Martin
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
Die genauesten baut zur Zeit Sola (die mit "Red" im Namen sind angegeben mit 0,3mm/m in Normallage und 0,5mm/m bei Umschlagmessung).
 
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
97
Ort
Amrum
Wohnort/Region
Nordfriesland
Bei einer kurzen Wasserwaage würde ich immer eine magnetische nehmen, dann hat man oft eine Hand mehr zum Arbeiten. Außer man arbeitet in der Umgebung von Eisenspangen oder -Schleifstaub, dann ist es sehr lästig mit den Magneten. Die richtigen Marken wurden schon genannt. Die Libelle sollte justierbar sein!
 
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.415
Die Libelle sollte justierbar sein!
Justierbare Libellen kenne ich nur von Rahmen. bzw. Maschinenwasserwaagen. Das sind aber andere Genauigkeiten als der Heimwerker sie üblicherweise braucht.
Bei welchem Hersteller gibt es sowas denn für "normale" Wasserwaagen?

Edit: Ok, du meinst vermutlich, dass eine Libelle drehbar ist, damit man z.B. 5° Gefälle einstellen kann. Ich dachte offensichtlich an etwas anderes... :lol:
Die mit den drehbaren Libellen mag ich übrigens nicht, weil die Libelle gerne mal etwas verdreht ist und man das nicht sofort bemerkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mu1970

Threadstarter
Registriert
26.02.2017
Beiträge
82
Wohnort/Region
45711 Datteln
Vielen Dank für die vielen Antworten...Eine 60er Wasserwaage habe ich mir vor langer Zeit schon angeschafft.
Ich glaube ich tendiere zu einer zusätzlichen 40er, die hoffentlich in meinen Werkzeugkoffer paßt.
 
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
97
Ort
Amrum
Wohnort/Region
Nordfriesland
Eine drehbahre Libelle meinte ich nicht. Die Libellen mit Justierschrauben wie geschrieben.
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.817
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
30-40-60-80-100-150-200 ist meine Abstufung, immer gut gefahren und alles stabila typ 70, bei guter Behandlung ausreichend, manche fast 20 jahre alt.
Die drehbare Libelle ist hier und da mal nice, aber gleichzeitig nervig.
 
B

Biomilch

Registriert
31.01.2021
Beiträge
28
Wohnort/Region
GP
Ich habe 20cm und 80cm. Einfache Modelle (Baumarkt-Eigenmarken).
Reicht mir völlig aus.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.674
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Jetzt übertreibst aber. Ich spreche zumindest für die die wissen was sie tun.
Ich habe eine kleine justierbare Ww von BMI.
An der war, als ich sie bekommen habe, die Libelle für die Waagrechtmessung defekt. Diese neu eingesetzt und die Ww zum Kalibrieren einfach neben die Maschinenwasserwaage auf eine plane fläche gelegt. Feddich.

PS
 
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
97
Ort
Amrum
Wohnort/Region
Nordfriesland
Was ist daran schlimm die Libelle einzustellen. Bevor man mit einer Wasserwaage genaue Arbeiten ausführt kontrolliert man doch IMMER einmal VORHER, ob sie genau ist. Man muss sie doch nur an der selben Stelle um 180° gedreht noch Mal hinlegen/anlegen und die Blase muss dann die selbe Stellung haben. Dabei muss die Testfläch nicht mal 100° waagerecht oder senkrecht sein, das Ergebniss muss nur gleich sein!
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ja, macht ihr mal.
 
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.415
Eine drehbahre Libelle meinte ich nicht. Die Libellen mit Justierschrauben wie geschrieben.
Dann würde ich mich aus Interesse freuen, wenn du zwei oder drei Modelle hier verlinken könntest.
Ich habe gerade mal bei Stabila und BMI geguckt und auf den ersten Blick nichts derartiges gesehen.
Eine kurze Google Suche (Suchbegriff: wasserwaage justierbare libelle) ergab auch nur einen Treffer bei der Firma Rabo. (Abgesehen von den üblichen Maschinen- und Rahmenwasserwaagen.)
Vielleicht suche ich mit den falschen Begriffen und die Hersteller nennen es anders.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.674
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
wasserwaage justierbar
Jetzt hast Du mich aber verunsichert...
Hab extra nachgeschaut ob ich nicht etwas verwechselt habe.
Das war eine 40cm BMI. Für die hatte ich extra eine neue Libelle beim örtlichen Fachhandel bestellt. Das war aber noch zu DM-Zeiten. Diese gab es nur im Doppelpack, zusammen mit der im runden Gehäuse für die senkrechte Anzeige und kosteten gemeinsam keine 10DM. Letztere liegt noch irgendwo in der Schublade...
Ich meine, dass sogar die weißen Halteclpse mit im Set dabei waren.


PS
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Thema: Wasserwaage 30 cm oder 40 cm, Fabrikat?

Ähnliche Themen

Werkzeug Anschaffung - Neuanschaffung oder Erweiterung

Gutes Werkzeug schwer zu finden

Cuttermesser...Empfehlungen?

Hilti TE 16 BJ 2006

Welche(s) Festool Werkzeuge ist (sind) nach Euren Erfahrungen passend?

Oben