Wagenheber

Diskutiere Wagenheber im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, möchte mir gerne einen Rangierwagenheber kaufen, hauptsächlich um Räder zu wechseln und kleinere Arbeiten am Fahrwerk und Radhaus...
T

ThomasZ

Registriert
13.06.2004
Beiträge
5
Hallo,

möchte mir gerne einen Rangierwagenheber kaufen, hauptsächlich um Räder zu wechseln und kleinere Arbeiten am Fahrwerk und Radhaus vorzunehmen.

Es sollte ein Wagenheber guter Qualität sein und trotzdem nicht zu teuer (in etwa 100 Euro). Er sollte 1,5 Tonnen heben können, einen großen Auflageteller, einen sicheren breiten Stand. Auch sollte er für tiefergelegte Fahrzeuge mit Schweller geeignet sein.

Hab mich schon umgehört und mir wurde so einige Namen genannt.
- Einhell
- nike
- rodcraft
- pfaff-silberblau
- Westfalia

von Rodcraft haben mir die Modelle rein optisch (tiefe einschubhöhe, klasse auflagenteller) zugesagt, jedoch kenne ich keine Preise...

wenn jemand irgendwelche erfahrungen mit wagenheber hat, bitte mitteilen...

besten gruß, Thomas
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hi, hier bin ich kein Experte! Pfaff-silberblau hat wohl den bekanntesten Namen und steht für Qualität, allerdings im oberen Preissegment! Einhell steht bei den anderen, mir bekannten Produkten am unteren Ende der Qualitäts-Skala. Ich weiß nicht, wie es bei diesen Wagenhebern aussieht - aber von anderen Einhell-Produkten würde ich die Finger lassen.

Mein Tipp: solche Wagenheber kauft man nicht im Baumarkt, sondern im Autozubehör-Handel. Gehe am besten mal in Deine örtliche A.T.U., Büge oder D&W-Vertretung und guck Dir die Dinger vor Ort an.
 
T

ThomasZ

Threadstarter
Registriert
13.06.2004
Beiträge
5
von den dir genannten Ketten gibt es in Österreich nur den A.T.U. und der führt im normalfall was werkzeug anbelangt nur schrott...
es gibt zwar noch den forstinger aber der ist um nichts besser

einen qualitätsanbieter für werkzeuge findet man bei uns schwer... da muss man eher vom katalog bestellen...

und da liegt das problem.. man kann sich das zeug schlecht ansehen... da man nicht einfach in den laden gehen kann.. da es keiner führt...
deswegen brauch ich eure hilfe
 
H

hs

Guest
Hi,

ich habe noch keinen Billigheber gesehen, der kaputtgegangen
ist (womit ich nicht sagen will, daß sowas theoretisch passieren
kann - aber auch ein Markenprodukt kann kapputtgehen).
Die Dinger sind i.d.R. für mehr als 1,5to. (fast immer 2to.)
ausgelegt - und beim einseitigen Anheben von PKW's kommt
man da eh' nicht hin.
Praktisch bei kleineren Hebern ist ein Tragegriff (aber haben
inzwischen auch fast alle).

Für einen Hunderter wird es Markenfabrikate wohl noch nicht
geben :
http://www.druckluft-technik.net/wagenheber.htm
Wie wäre es z.B. hiermit : Link
von http://www.tbs-aachen.de
(aber Du kannst auch zum Baumarkt gehen, wenn es dort was
passendes gibt - oder bei eBay schauen ...)

Achte darauf, daß der Hebepunkt hinter der vorderen Achse ist
(bei einigen älteren Billighebern fluchten Achse und Hebepunkt,
was beim Schieben mit Last zu einem nach vorne kippen führen
kann - inzwischen dürften aber solche Heber nicht mehr auf dem
Markt sein).

Gruß, hs
P.S. ein Bekannter ist mal wegen einem Defekt mit seinem
amerik. Wagen liegengeblieben. Der ADAC Abschleppwagen
hatte nur einen Rangierwagenheber mit, der es tatsächlich nicht
schaffte, das Fahrzeug anzuheben (?) - also bin ich mit meinem
10Jahre alten Baumarkt-NoName-Heber hingefahren, der mit
dem Fahrzeug keine Probleme hatte ...
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.634
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich habe seit 29 Jahren einen Nike 1,5 to, 90cm Hubhöhe, dieser war notwendig um alleine einen Käfer Motor aus/einbauen zu können. Er hat damals beim Stahlgruber (1975) 700.- DM gekostet. Er ist vorne relativ niedrig (ca. 8 cm ), steigt aber dann an, bei einem Auto mit Frontspoiler wirds bis zur Vorderachse knapp; durch die Länge des Hebers kann man aber auch seitlich hinter dem Vorderrad zur Vorderachse fahren. Der Heber hat sich rentiert, es war einmal ein neuer Dichtungssatz fällig; Nike Vertretungen gibt es flächendeckend ( fast alle Hydraulikbetriebe).
Dann steht bei mir noch ein Heber vom Freund mit 2 to und ca. 50 cm von der Metro, hat um die 69.- DM gekostet, ist auch nicht schlecht aber blöd zum bedienen (Stange ziehen und drehen). Als dritten habei hoch so ein Spuckerl von Einhell wie sie überall angeboten werden, ist schon der Zweite und taugen nichts. Bei so einem ist mir beim Tragen der Tragegriff gebrochen und das Ding auf die Flossen gefallen.
Wenn du ab und zu mal was machst dann empfehle ich dir den mittleren Heber mit ca. 50cm Hubhöhe.
Bei Westfalia gibt es z.Zt. einen mit 53 cm und 2,25 to für 59,95 Best. Nr. 792325 bzw. 2,5 to 42 cm für 49,95 BEst.Nr. 791657 (Sonderangebot).
Gruß
Alfred
 
T

ThomasZ

Threadstarter
Registriert
13.06.2004
Beiträge
5
Danke für eure Tipps...

leider so das 100% passende hab ich bisher noch immer nicht gefunden...

entweder ist es was billiges 30-70 Euro bei Ebay und sieht total unstabil aus...

oder es ist von den top firmen und einfach zu teuer... von DK hab ich einen guten gesehen, aber leider, 250 Euro ... :(

Mein grosses Problem ist, das ich nur 10-11 cm Platz hab. Dann beginnt schon der Schweller . Ich brauch also einen Wagenheber mit relativ kleiner Höhe aber einen langen Hubtellerweg da der Auflagepunkt 20 cm hoch liegt und ich mir sonst beim zustellen die Schweller ruinieren würde.

Ich bin verzweifelt...
 
H

hs

Guest
Hi,

Bretter hinlegen, drauffahren und Wagenheber drunterschieben ...
wäre z.B. eine günstige Möglichkeit das tiefergelegte Fahrzeug
kurzfristig günstig höherzulegen :wink:

Gruß, hs
 
T

ThomasZ

Threadstarter
Registriert
13.06.2004
Beiträge
5
Die Idee ist gut, aber eher mehr eine Notlösung als eine professionelle... also wenn ich mir schon einen Wagenheber zuleg, dann sollte der auch für meine Zwecke geeignet sein....

aber danke.. :)

btw: wie sind den diese Hydraulikwagenheber? ... hat wer damit erfahrung?
 
T

ThomasZ

Threadstarter
Registriert
13.06.2004
Beiträge
5
Wenn du mir die entsprechende Boxen-Crew dazu gibst, kein Problem...

jetzt aber im Ernst... hat niemand mehr ne Idee? kann ja nicht sein, dass es keine etwas güsntigeren Anbieter gibt, die Flache Rangierwagenheber bauen...
 
H

hs

Guest
ThomasZ schrieb:
Wenn du mir die entsprechende Boxen-Crew dazu gibst, kein Problem...

jetzt aber im Ernst... hat niemand mehr ne Idee? kann ja nicht sein, dass es keine etwas güsntigeren Anbieter gibt, die Flache Rangierwagenheber bauen...

Hi,

spezielles ist immer teurer.
Ein Kumpel hat von einer Werkstatt einen sehr alten Heber für
lau bekommen. Ein riesen Geschütz - aber auch *sehr* flach
und hebt sicher 80cm hoch.

Wenn Du garnichts findest, bleibt als Alternative evtl. einen
günstigen Heber zu modifizieren.
Also einen billigen Heber kaufen und dessen Fahrwerk ab-
ändern. Damit verlierst Du zwar die Garantie und die Bau-
mustergewährleistung, aber da man ja eh' nie ohne Unterstell-
böcke am Fahrzeug arbeitet, kann man sowas schon umbasteln.
(Heber also wirklich nur zum Heben nutzen und nicht um sich
dann darunter zu legen - was man so oder so nicht machen
sollte)
Natürlich muß man wissen was man da macht, d.h. ordentliche
Materialstärken beim Verlängern oder Verbreitern verwenden !
um keine 'Mausefalle' herzustellen.
Aber machbar ist das eigentlich recht problemlos.

Gruß, hs
 
Thema: Wagenheber

Ähnliche Themen

Ersatzteil für Wagenheber

Oben