Vorstellung und Frage Ergänzung zur Stihl MS 180 C

Diskutiere Vorstellung und Frage Ergänzung zur Stihl MS 180 C im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, nachdem ich einige Zeit bei Euch mitgelesen und den hier versammelten Sachverstand bewundert habe, möchte ich nun auch einmal...
R

ratf

Registriert
21.02.2005
Beiträge
14
Hallo zusammen,

nachdem ich einige Zeit bei Euch mitgelesen und den hier versammelten Sachverstand bewundert habe, möchte ich nun auch einmal aktiv ins Geschehen eingreifen ...

Kurze Vorstellung: mehr so der Hobby- Motorsägen-User, im Wesentlichen für Kaminholz und (freudige) Aushilfe bei Bekannten mit Garten, die den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Ihnen kann geholfen werden ...

Vor einem Jahr habe ich mir eine Stihl MS 180 C mit 35 cm Schneidgarnitur neu gekauft, mit der ich absolut zufrieden bin. Zum Kaminholzmachen optimal, schön leicht und handlich.

Allerdings habe ich festgestellt, daß sie zum Fällen und Ablängen gefällter Bäume mit einem Durchmesser ab 30 cm einfach ein wenig zu schlapp ist. Dafür ist diese Säge wohl auch nicht gemacht.

Da ich keine Lust habe, mein Kleine mit solchen Aufgaben totzuquälen, möchte ich mir eine zweite Säge zulegen (Meine Madam hält mich zwar für wahnsinnig, aber was soll es. Dafür kaufe ich keine Handtaschen etc. pp.).

Gedacht habe ich dabei an eine Stihl 044. Was halten die Fachleute davon ?

Stihl 044 und keine MS 440, weil ich mir eine gebrauchte bei ebay schiessen möchte; die MS 440 ist mir schlicht zu teuer.

Nach meinem Kenntnisstand sind 044 und MS 440 quasi baugleich, oder ?

Wichtig ist mir dabei eine elektronische Zündung wg. Wartungsfreiheit. Gibt es alte Stihl 044 noch ohne elektronische Zündung ? Da müßte ich dann darauf achten.

Die Stihl 044 ist im Profibereich anzusiedeln, richtig ?

Dennoch scheint mir deren Leistungsgewicht für meine Zwecke, Fäll - und Ablängarbeiten von Bäumen bis 45 cm bid 50 cm Durchmesser optimal zu sein.

Kraft genug müßte die 044 haben, oder ? Und sooooo schwer ist sie mit ca. 6 kg ohne Schneidgarnitur auch noch nicht.

Ich dachte dann an ein 45 cm Schwert, oder ? Oder gehen auch 50cm ?

Fragen über Fragen ...

Auf Eure kompetenten Antworten bin ich schon gespannt.

Vielen Dank schon jetzt für Eure Bemühungen.

Bis denne

Torsten
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

willkommen hier im Forum!
Die Stihl 044 (baugleich mit der MS 440 bis auf's Typenschild :wink: ) ist eine sehr gute Säge. Sie hatte schon immer Elektronikzündung und Kettenbremse. Wir haben auf unserer 044 ein 50 cm-Schwert darauf und (bevor wir die MS 660 gekauft haben) manchmal sogar ein 63er mit voller Länge verwendet. Geht also bestens!
Eine Stihl 044 wird dich sicher viel mehr freuen als eine Handtasche. :D
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
hallo torsten

mein bruder hat mir eine gebrauchte stihl 044 besorgt.
das beste handling hat sie mit dem 40cm rollomatic e-standard-
schwert. der motor kommt aber auch mit dem 45cm duromatic-e
und dem 50cm rollomatic e-super klar. größere hab ich noch
nicht getestet.
fürs fichtenentasten ist sie nicht das optimum, da ist eine handlichere sinnvoller, aber bei dickerem brennholz ist sie eine
gute lösung.

mfg hainbuche
 
R

ratf

Threadstarter
Registriert
21.02.2005
Beiträge
14
Vielen Dank für Eure prompten Kommentare !

Mit der 044 scheine ich wohl richtig zu liegen.

Schaun wir mal, was ebucht so hergibt.

Bis denne

Torsten
 
R

ratf

Threadstarter
Registriert
21.02.2005
Beiträge
14
Hallo, zusammen,

der Vollständigkeit halber möchte ich Euch mitteilen, daß ich nunmehr eine 044 ersteigert habe. Sobald sie da ist und im Einsatz war, werde ich berichten.

Bis denne

Torsten
 
R

ratf

Threadstarter
Registriert
21.02.2005
Beiträge
14
Hallo zusammen,

wie angekündigt möchte ich ein wenig von meinen Erfahrungen mit der 044 berichten.

Diese hat ein 40 cm Schwert (war mir bei Ersteigerung nicht bewußt, macht aber auch nichts). Wollte eigentlich ein 45er.

Wenn man von der MS 180 kommt, ist die 044 schon ein Hammer. Irgendwie wie Trabbi und 911er.

Die 044 hat echt Mordskraft, macht Riesenspaß. Zum Entasten allerdings eher ungeeignet, wenn man nicht Arnold S. heißt.

Vor dem ersten Einsatz habe ich die Säge kurz beim Stihldienst checken und die Kette schärfen lassen. Der Monteur meinte, alles i.O., wörtlich: "Eine sehr gute Säge !"

Allerdings hat er den Vergaser wohl etwas mager eingestellt, da sie sich leicht verschluckt beim Hochdrehen und auch nicht soooo wahnsinnig gut anspringt. Beim nächsten Service werde ich darauf hinweisen. Oder ist das normal bei dem Kraftpaket ?

Insgesamt gesehen die optimale Ergänzung zur 180, die aufgrund ihrer Größe und des Gewichtes natürlich nach wie vor ihre Berechtigung hat und zum Einsatz kommt.

Fazit: die Kombis MS 180 / 044 kann ich wärmstens empfehlen, damit ist man für alles gerüstet !

Bis denne

Torsten
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Allerdings hat er den Vergaser wohl etwas mager eingestellt, da sie sich leicht verschluckt beim Hochdrehen und auch nicht soooo wahnsinnig gut anspringt. Beim nächsten Service werde ich darauf hinweisen. Oder ist das normal bei dem Kraftpaket ?
hallo ratf,

mit deiner MS haste wohl einen guten Kauf gemacht, aber das mit dem verschlucken ist m.E. nicht normal würde nochmal Einstellung überprüfen und korrigieren lassen.
 
H

hinack

Registriert
03.03.2005
Beiträge
387
Ort
Leipzig
Liebe Leute,

ich habe jetzt bereits zum 3. Mal bei eBay sägemäßig Müll ersteigert. Da kann man aufpassen wie man will. Manchmal sind die Sägen nicht mal als Ersatzteilspender brauchbar, weil völlig runter. Auch wenn da "drei frisch geschärfte Ketten" dabei sind, dann sind die bis auf die min. Markierung weg. Allesamt also Schrott, selbst dann wenn's teuer war. Eine Säge "Vergaser nur mal wieder einzustellen ..." hat der Stihl-Dienst nicht mal mehr angenommen, weil der Kolben solche Kratzer hatte, daß der Meister meinte, die läuft ihm vielleicht schon beim Test fest, wenn die nicht schon vorher mal fest war. Ritzel und Kupplung waren auch vollkommen im A... Schwert so gradig, daß man's nicht mehr ausschleifen konnte und außerdem verglüht ... Vergaser verharzt und verdreckte, weil kein Luftfilter drin ...

Ich hab' also die Schnatze voll, von der Bescheißerei beim Sägenverkauf auf eBay und im Moment hab' ich auch eine Klage laufen, denn verarschen lassen macht jetzt auf Dauer auch keinen Spaß, besonders wenn man sich nicht mit einer funktionierenden Säge am Holz ausarbeiten kann. Zum Glück gilt der Gewährleistungsausschluß, den die Freunde immer unter die Angebote schreiben, wie nicht geschrieben und das ganze kommt die Schrottverkäufer dann doch noch teuer zu stehen. (aber ich hab Frust, keine Säge, schon garkein Schnäppchen und den Klageärger)
 
K

kaubo

Registriert
04.04.2005
Beiträge
13
Hallo Hinack,

ich kann Deinen Frust verstehen. Habe vor 10 Tagen ebenfalls so eine Ruine ersteigert. Es wurde in der Beschreibung angegeben, "müßte mal eingestellt und gewartet werden, Vergaserproblem"! Jetzt hat sich rausgestellt, dass die 028 einen Fresser hat. Ich könnte aus der Haut fahren, aber die Verkäuferin beruft sich darauf, dass sie angegeben hat "defekt" und "Ausschluss von Gewährleistung" etc. Nur von einem Motorschaden war nicht die Rede! Habe jetzt eine gekauft und direkt abgeholt. Das ist eine Supermaschine, die der Verkäufer professionell aufbaut. Der Verkäufer ist sehr entgegenkommend und hat wirklich was drauf. Falls Du noch auf der Suche bist, könnte ich Dir den Ebayer mitteilen.
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

bei Blindkäufen hat man immer ein gewisses risko, wobei es mir auch schon so ging, daß die Säge im Prinzip ziemlich Schrott war, hatte aber noch einigermaßen Glück, konnte die Teile anderweitig verwenden.
Bei Ebay ist es so wie bei den Autoschrottlern, da hat ja jeder Motor auch erst 80tkm. Ebay Sägen sind entweder Scheunenfunde oder sie gehörten dem verstorbenen Großvater, der die 6-8PS Säge auch wirklich ganz selten und dann nur zur Obstbaumpflege benutze.

Wenn die Säge nicht sofort richtig auf ollgas bveschleunigt, die "L" Schraube einen Hauch weiter herausdrehen, wobei ich meine Sägen auch immer so einstelle, daß sie kalt ein wenig verzögert Gas annehmen, dann laufen sie aber wenn sie heiß sind besser.

Gruß

Thomas
 
R

ratf

Threadstarter
Registriert
21.02.2005
Beiträge
14
Hallo zusammen,

mannomann, wenn ich die letzten Beiträge so lese, stelle ich fest, daß ich wohl richtig Glück gehabt habe mit meiner 044 bei ebucht.

Ich muß allerdings sagen, daß ich den Markt bei ebay über einige Wochen beobachtet habe (nur Stihl 044, die ziemlich begehrt zu sein scheint, was ich mittlerweile gut verstehen kann).

044 werden relativ viel angeboten, so ca. 20 bis 25 laufende Angebote.

Ich habe mich von vornherein auf funktionstüchtige Sägen ohne irgendwelche Mängel konzentriert, selbst solche, bei denen nur das Typenschild fehlte, fielen raus.

Erst recht Sägen mit Vergaserproblemen, notdürftig reparierten Haftöltanks etc. pp.

Besonderes Augenmerk habe ich auf die Abbildungen der Schneidgarnituren gelegt. Sobald dort der Stihl-Schriftzug nicht mehr zu erkennen war, fiel die Säge durch das Raster, da offensichtlich stark gebraucht und demnächst neues Schwert, Kette und Kettenrad fällig.

Insgesamt habe ich mich ausschließlich auf Sägen konzentriert, die auf den Bildern sauber und ordentlich aussahen. Wenn auf den Bildern noch ein halber Wald in der Säge hing, kein Interesse. Wenn der Verkäufer zu faul ist, die Säge vor Verkauf bei ebay sauberzumachen, kann man sich vorstellen, wie er bei Gebrauch der Säge damit umgegangen ist. So meine Denke.

Vielleicht konnte ich auch nur deshalb relativ anspruchsvoll sein, weil wie bereits gesagt relativ viele 044 angeboten werden. Bei selteneren Sägen muß man wohl Abstriche machen.

Bei einigen Sägen bin ich überboten worden, mein Limit hatte ich mir bei ca. 350 Öre gesetzt.

Mehr wollte ich nicht ausgeben, auch wenn eine neue MS 440 über € 1.000,00 kostet. Schließlich ist die 044 kein aktuelles Modell mehr, auch wenn es zur MS 440 praktisch keine Unterschiede gibt.

Meine hat dann € 353,00 zzgl. Versand gekostet, war ok.

Internetauktionen sind leider immer mit Risiko verbunden, ganz läßt sich das nicht ausschließen.

Gut finde ich aber, daß sich die Leute wehren, die über den Tisch gezogen wurden. Anders kann man unseriösen Verkäufern nicht Herr werden. Viel Erfolg dabei.

Bis denne

Torsten
 
H

hinack

Registriert
03.03.2005
Beiträge
387
Ort
Leipzig
Moin Schungs,

hier mal eine Link zur rechtlichen Situation. Den muß man aber wirklich bis zum Ende lesen. Und dann kann man auch den eBay-Betrügern einheizen. Ich habe jedenfalls meine "Fälle" bislang allesamt durch gekriegt: (Die Sägen laufen noch)
* Falsche Kristalle, angeblich "Swarowski" zurück gegen Preis, Versand, Rückversand und Aufwandsentschädigung.
* Rührgerät mit defektem Getriebe, angeblich Vorführgerät aus Wesfalia Lager, Geld und Versand zurück ohne Rücksendung, Maschine hab ich hier verschrottet.
* Buch mit Kaffeeflecken im Innern, angeblich ungelesen, zurück gegen Preis, Versand, Rückversand und Entschädigung.

Laßt sie uns das eBay nicht kaputt machen, sondern lest den Link und verklagt die Mistbrüder auf Lieferung Mängelfreier Sachen oder Erstattung der Arbeit- und Teilekosten zur Beseitigung verschwiegener Mängel und zeigt sie außerdem wegen Betruges an. Und reicht die Klagen an Eurem Wohnort ein. Da hat's der Verkäufer schon mal weit. eBay-Betrug darf sich nicht lohnen.

Link: http://www.internetrecht-rostock.de/gewaehrleistung.htm
 
Thema: Vorstellung und Frage Ergänzung zur Stihl MS 180 C

Ähnliche Themen

Stihl MS 390 Kaufen oder nicht ???

Stihl MS 390, kaufen oder nicht kaufen ???

Dolmar 109 vs. Stihl 211/230 - eine kleine Kaufberatung

stihl ms 180 c 2 große probleme

Oben