Voreingestellte Drehzahl und dB-Werte bei B&S-Motoren

Diskutiere Voreingestellte Drehzahl und dB-Werte bei B&S-Motoren im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich habe gerade mit einem neuen Mäher eine interessante Erfahrung gemacht, und würde gerne wissen, wem es noch so oder ähnlich ergangen ist. Ist...
H

Hickhaeck

Registriert
02.07.2004
Beiträge
8
Ort
St. Gallen
Ich habe gerade mit einem neuen Mäher eine interessante Erfahrung gemacht, und würde gerne wissen, wem es noch so oder ähnlich ergangen ist.

Ist eine längere Geschichte...

Ich habe mir letzten Monat einen neuen Rasenmäher mit B&S-Motor gekauft (GUTBROD HB 58 RLCS mit B&S Touch&Mow), mit dem man Fangen, Mulchen und zur Seite auswerfen kann. Theoretisch.

So wirklich optimal konnte er keines davon, vor allem bei leicht feuchtem Gras, das wir die letzte Zeit ja häufig hatten, hat er massive Probleme. Mein alter Gutbrod 54cm-Alu-Mäher hatte da viel weniger Probleme, der konnte allerdings auch nur Fangen/Heckauswerfen.

Ein chronisch verstopftes Mähwerk ist ärgerlich, weswegen ich bei meinem Händler nachgefragt habe, was ich da tun kann. Der Händler hat mir geraten, einen von diesen günstigen, zündfunkengesteuerten Drehzahlmessern zu kaufen und damit die Drehzahl des Motors von den voreingestellten 2600 bis 2700 U/min auf 3300 bis 3400 U/min selbst hochzuregeln, weil er es nicht dürfe. Das habe ich getan und siehe da bei 3400 U/min macht der Rasenmäher auch das, wofür ich ihn gekauft habe. Fangen, Mulchen und Seitenauswerfen.

Nur ist er jetzt so laut, dass ich mich kaum noch traue, damit zu Mähen auf die Wiese zu fahren. Schließlich möchte ich noch etwas länger in der Gegend wohnen bleiben, da ich das Haus gekauft habe und ich weiss nicht, ob meine Nachbarn den Lärm auf Dauer tolerieren. Ich habe mir von einem befreundeten Prüfingenieur ein Dezibel-Messgerät ausgeliehen und mal die Lärmwerte bei den unterschiedlichen Drehzahlen gemessen. Als Pensionär hat man ja Zeit.

Bei 2700 U/min ist der Geräuschpegel im Stand zwischen 94 und 95,5 dB je nachdem, auf welcher Seite man misst. Der höher Wert ist auf der Seite des Schalldämpfers.

Bei 3300 U/min kommt man auf Werte von 97,5 bis 98,5 dB abhängig von der Seite, auf der man misst.

3 dB klingt nach nicht sehr viel, ist es aber, wenn man bedenkt, dass 10 dB der 10fachen Lautstärke entsprechen. 3 dB dürfte so etwas mehr als das doppelte sein.

In jedem Fall sind durchschnittliche 98 dB für mein persönliche Lärmempfinden und die Nerven meiner Nachbarn zu viel, weswegen ich wiederum meinen Händler um Rat gefragt habe. Zu dem habe ich glücklicherweise einen guten Draht, weswegen er mir im Vertrauen folgendes erzählt hat: Die Motoren sind (ziemlich unabhängig vom Mäher-Hersteller) werkseitig auf einen Drehzahlbereich eingestellt, dass sie gerade so eben den EU Lärm-Emissions-Bestimmungen gerecht werden. In der Einstellung mähen sie nicht immer optimal, weil die abgegebene Leistung zu niedrig ist, weswegen unter vorgehaltener Hand dazu geraten wird, die Motor-Drehzahl zu erhöhen.

Das ist zwar rechtlich nicht ganz grün, weswegen mein Händler es rät, aber nicht selbst durchführt. Der Hersteller ist fein raus, weil die Maschinen den Normen entsprechen und alles was kundenseitig daran gedreht wird, ist dann nicht mehr sein Problem.

Fand ich alles in allem eine spannende Sache, wie das so gehandhabt wird, jetzt wüsste ich mal gerne, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Und eine Frage, die sich in dem ganzen Zusammenhang ergeben hat: Wer kann mir etwas über persönlich Erfahrungen mit diesen Brill Silentio Flüstermäher sagen?
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Das ist eine bekannte Tatsache. Um die geltenden Umweltvorschriften zu erfüllen, sind viele Rasenmäher-Motoren heruntergeregelt. Leider hat das oft auch Auswirkungen auf die Mäheigenschaften.

Der Brill Silencio heißt jetzt Brilencio. Gardena hatte die Marke schon für seine Leisehäcksler eingetragen.

Bei den ersten Modellen klappte es wohl mit dem Fangen auch nicht so perfekt. Das soll aber angeblich in der Zwischenzeit verbessert worden sein. Ansonsten gefällt mir das Konzept sehr gut.
Dennoch besteht zwischen Flüstern und dem Lufgeräusch des Brillencio ein gewaltiger Unterschied.

Mehr Info über den Brillencio findest du hier: http://www.brill.de/produkte/silencio.pdf
 
H

Hickhaeck

Threadstarter
Registriert
02.07.2004
Beiträge
8
Ort
St. Gallen
Mir war das nicht bekannt mit der Drehzahl und eigentlich finde ich es ein wenig die Kunden "ver...", ein Gerät auszuliefern, dass zwar die EU-Auflagen erfüllt, aber nicht anständig arbeitet.

Bei einem Fernost-Billig-Mäher würde ich das zur Not noch einsehen, aber nicht bei einem Markengerät. Wobei die Marke Gutbrod inzwischen wohl auch mehr vom Glanz der alten Tage zehrt, als sonst was. So wie ich das mitbekommen habe sind das alles WhiteOutdoor-Maschinen aus den USA mit Gutbrod-Aufklebern. Auf der MTD Internetseite in den Vereinigten Statten sieht es zumindest sehr dannach aus. Als Liebhaber alter Gutbrod Maschinen "Made in BRD" bedauere ich das natürlich besonders. Selbst als Schweizer. :wink:

Den Brillencio werde ich mir mal ansehen, vielelicht kriege ich den drei Wochen alten Gutbrod noch umgetauscht. Der Brill sieht auf Bildern sehr wertig und formschön aus. Ich finde da Konzept auch ziemlich gut und vor allem notwendig, weil der Faktor Lärm beim Rasenmähen doch kein unerheblicher ist. Mich wundert nur, dass Brill/Gardena der einzige Hersteller ist, der sich dem Thema angenommen hat. Mir unverständlich.
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Beim Brill ob Silencio oder Brilencio kommt noch ein anderer positiver Effekt hinzu: Geeignet für Pollenempfindliche Nasen. Der Staub der oben aus den Körben und Säcken rauskommt wird nach unten auf den Boden abgeleitet und er bleibt dann mehr im frischen Gras kleben. Das Prinzip des nach unten führenden Schalldämpfers hatte Toro/Tecumseh schon in den 70ger Jahren mit dem Wirlwind
 
M

MeisterLampe

Registriert
20.05.2004
Beiträge
16
Wenn ich mir das so durchlese frag ich mich doch eins:
wenn man die Drehzahl so ohne weiteres hochstellen kann, was steht dann in der Betriebsanleitung zu zulässigen Höchstdrehzahl drin (wenn die doch eh vom Werk niedrig gewählt wird)? Wäre doch dann leicht möglich den Mäher zu überdrehen, oder?
Wenn die Lautstärke ein Problem wird könnte man nicht einfach einen andren Schalldämpfer einbauen?

Grüße,

ML
 
H

hs

Guest
Hi,

kleine Anekdote nebenbei :
Nachbar kaufte sich von Wolf einen 'Aufsitz-Rasenmäher Cart OHV 2'
Zitat : Unvergleichlich sportlich-dynamisches Fahren mit perfektem Mulch-Mähen. ..... 3 Vorwärts-/1 Rückwärtsgang bis 11 km/h schnell.
Nun, - das Teil ist eigentlich schon o.k. ...
Irgendwann mußte der Mäher wegen ein paar Kleinigkeiten zum Händler und dabei erwähnte mein Nachbar, daß der Mäher bei Steigungen etwas lahm sein.
Tja, - als der Mäher zurückkam hätte TimTailor seine helle Freude dran gehabt. Das Motor dreht jetzt deutlich williger hoch - geht man im Schnellgang von der Bremse, so fährt man kurzzeitig auf den Hinterrädern (!). Eine kleine Anhöhe, die er sonst nur mit viel Schwung (und Glück) schaffte, stürmt der Mäher jetzt so schnell hinauf, daß an der 'Kuppe' des Hügels auch die Vorderräder abheben.
Der Spaßfaktor beim Mähen läßt sich bei diesen Produkten also deutlich steigern :wink:

Gruß, hs
 
H

Hickhaeck

Threadstarter
Registriert
02.07.2004
Beiträge
8
Ort
St. Gallen
Ich habe inzwischen den Gutbrod-Mäher gegen den 51 cm Brillencio mit Honda-Motor getauscht und kann nur sagen, daß ich die Entscheidung bisher nicht bereue.

Zum einen gefällt mir der Motor wesentlich besser, auch wenn er kein Touch'n'mow hat. Zum anderen ist er selbst bei moderat hochgeregelter Drehzahl um einiges leiser als sein Vorgänger unter Werkseinstellung. Das Schnittbild ist sauber und absolut zufriedenstellend, lediglich bei sehr nassem Grass hat er Schwächen. Die hat aber fast jeder Mäher.

Und da das Auge ja auch "mitißt", noch ein Wort zum Design und zur Ergonimie: Verglichen mit den teilweise lieblosen und undurchdachten Geräten der Mitbewerber ein echter "Leckerbissen", formschön und sehr funktional. Durchaus auf dem Niveau der Wolf-Geräte, die mir in dieser Hinsicht auch immer sehr gut gefallen. Die sind aber leider genauso laut wie die anderen.

Strong buy!
 
D

Duesing GmbH & Co. KG

Registriert
19.08.2004
Beiträge
37
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
die maximale Dauerdrehzahl für die Motoren der gängigen Hersteller beträgt 3600 u/min. (Die max. Leistungen werden aber erst bei ca. 5000 u/min erreicht, bei ca. 3000 u/min ist das max. Drehmoment der Motoren angesiedelt)
Den meisten Rasenmäher älterer Bauart wurden Motoren mit 3000-3200 u/min aufgebaut, je nach Schnittbreite (bei größeren die niedrigeren Drehzahlen, durch den größeren Radius der Messer).
Durch die strengeren Geräuschvorschriften wurde die Drehzahl auf ca. 2800 reduziert, ein Markengerät wie SABO hat mit dieser niedrigeren Drehzahl keine Probleme, da das ganze Schneidsystem und die Luftführung optimiert ist (Turbo-Star-System) d.H. der "Windkanal" ist enger bemessen und die "Flügel" der Messer sind erhöht, sowie ein Lüfterrad unterm Gerät angebracht, welches das Schnittgut in den Fangsack "bläst" so das selbst bei hohem oder feuchten Gras keine Problem auftreten.

Die Brill Gartengeräte GmbH ist der kleinste deutsche Rasenmäher Hersteller, so das die Firma sich ihre Nischen sucht um innovative Produkte auf den Markt zu bringen und reagiert vielleicht schneller auf Veränderungen am Markt als die Großen.

Gutbrod ist vor Jahren von MTD übernommen worden und dieser US-Riese ziehlt mehr auf den Massenmarkt als auf das Premium-Segment.

MfG. A. Haverkamp
 
Thema: Voreingestellte Drehzahl und dB-Werte bei B&S-Motoren

Ähnliche Themen

Multiclip Pro 50 S Svan

Rasenmäher swing 45 mit B&S-Motor springt nicht gut an

Mafell Kapp-Sägesystem KSS 80Ec/370

Rasenm. Sabo 52-151m.A. F&S-Motor gegen B&S Motor tauschen?

Qualität B&S, Alu vs. Stahlblech, Kaufberatung

Neueste Themen

Oben