Verlängerungskabel für MAG Schweißgerät?

Diskutiere Verlängerungskabel für MAG Schweißgerät? im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, und dann suche ich noch das richtige Verlängerungskabel für mein Schutzgasschweißgerät. Es muß Starkstrom (400V) sein und soll 50 Meter...
G

gismo1978

Registriert
07.11.2005
Beiträge
343
Ort
OWL
Hallo,

und dann suche ich noch das richtige Verlängerungskabel für mein Schutzgasschweißgerät. Es muß Starkstrom (400V) sein und soll 50 Meter lang sein. Nehme ich da ein Kabel mit 1,5cm oder 2,5cm Leitungsquerschnitt?

Leistungsdaten des Geräts finden sich hier (es ist das MAG 2800):

MAG2800

Wer kann helfen? Bin wie immer natürlich sehr dankbar. :D

Schöne Grüße
Björn

P.S.: Ich weiß, daß das Thema hier schon mal diskutiert wurde. Das ging es aber um 230V und um eine Kabeltrommel.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.257
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo, hier gibts einen schönen Rechner für solche Angelegenheiten.


Beschreibung
 
G

gismo1978

Threadstarter
Registriert
07.11.2005
Beiträge
343
Ort
OWL
Hallo H., dieser Link funktioniert zwar, aber der weiterführende Link auf der Seite (zum endgültigen Download) ist tot. Sieht so aus, als ob der Schreiber des Programms der Abmahnwelle zum Opfer gefallen ist.

Könnt Ihr mir trotzdem bitte weiterhelfen?

SG Björn
 
C

chris11

Registriert
12.01.2006
Beiträge
261
Mindestens 5x2,5 mm² nehmen. Schweißgeräte mögen lange dünne Zuleitungen gar nicht.

Mit freundlichem Gruß
Christian
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
Ich würde bei der Länge zu 4mm² tendieren, allerdings ist das schon ein ganz schönes Gewicht. Meine 20 Meter 5 x 6 mm² wiegen knapp 20 Kilo. :shock: Da lohnt es sich, wenn die Kabeltrommel Rollen hat.

Auch der Preis wird heftig ausfallen, man sollte definitiv ebay im Auge zu behalten.
 
H

hs

Guest
Hi,

gismo1978 schrieb:
Hallo H., dieser Link funktioniert zwar, aber der weiterführende Link auf der Seite (zum endgültigen Download) ist tot. Sieht so aus, als ob der Schreiber des Programms der Abmahnwelle zum Opfer gefallen ist.

... mail den Autor doch an : klick

Gruß, hs
 
H

Hugin

Registriert
05.01.2005
Beiträge
40
Ort
Ostfriesland
Moin zusammen!

Nimmt das Gerät max 16 A auf, reichen 5 X 2,5 mm², mehr bekommt man auch in einen 16 A Stecker nicht rein.

Darüber hinaus bis 32 A, 5 X 6 mm².

Tip, beim selberfertigen, niemals auf Aderendhülsen verzichten, sonst schmilzt bei Vollast der Stecker oder die Kupplung!
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.257
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
gismo1978 schrieb:
Hallo H., dieser Link funktioniert zwar, aber der weiterführende Link auf der Seite (zum endgültigen Download) ist tot. Sieht so aus, als ob der Schreiber des Programms der Abmahnwelle zum Opfer gefallen ist.

Könnt Ihr mir trotzdem bitte weiterhelfen?

SG Björn

Hallo, habe mir das Programm erst vor ca. 2 Wochen, anlässlich der letzten Diskussion um Kabellängen/Querschnitte heruntergeladen.
Sollte also gehen. Bin jedoch über google (suche nach Spannungsabfall) auf dieses Programm gestossen.
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
Hugin schrieb:
Nimmt das Gerät max 16 A auf, reichen 5 X 2,5 mm², mehr bekommt man auch in einen 16 A Stecker nicht rein.
Mein 16 A Verlängerungskabel ( 10 m, original Bundeswehr) hat 4 mm², meine Adapterkabel 32 A / 16 A auch. Das passt gut, natürlich mit Aderendhülsen.

Von der Belastbarkeit her reichen natürlich die 2,5 mm²....
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Rechne doch selbst !

RL= 2*phi* l/A

RL = Leitungswiderstand
I = Leitungslänge (kleines L - der Zeichensatz ist schei**)
A = Querschnitt
phi = spezifischer Widerstand Cu

Spannungsabfall delta U = I * R(L)
I (großes i - bei diesem Zeichensatz gibt es wohl etws doppelt)entnimmst du deinen Gerätedaten.

Spannungsabfall darf nicht Über 3% betragen (vom Übergabepunkt aus).
 
G

gismo1978

Threadstarter
Registriert
07.11.2005
Beiträge
343
Ort
OWL
Hallo, ich habe das Ganze heute nochmal von einem Bekannten durchrechnen lassen und mich dann für das Kabel mit 2,5er Querschnitt entschieden. Damit sollten sich Distanzen von 100 Metern problemlos erreichen lassen.

Ich habe mir das Kabel (Gummileitung) gerade selber gebaut. Abisoliert und dann auf Aderendhülsen (vorsichtig mit Seitenschneider angepreßt) geschoben. Und dann nach neuer VDE Norm verdrahtet. Also:

PE=gelb/grün
L1=Braun
L2=Schwarz
L3=Grau
N=blau

Eine Frage habe ich dann aber doch noch. Was hat es mit Phasenwendern bzw. vertauschten Phasen auf sich? Ich weiß, daß das bei unserer Kreissäge mal ein Problem war. Aber betrifft das auch mein Schutzgasschweißgerät (400V/3Ph)?

SG Björn
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
gismo1978 schrieb:
Eine Frage habe ich dann aber doch noch. Was hat es mit Phasenwendern bzw. vertauschten Phasen auf sich? Ich weiß, daß das bei unserer Kreissäge mal ein Problem war. Aber betrifft das auch mein Schutzgasschweißgerät (400V/3Ph)?

SG Björn
Das söllte dem Schweißgerät eigentlich egal sein. Da läuft alles auf Gleichspannung, also nach Transformator und Gleichrichtung. Daß der Drahtvorschub versehentlich zum "Drahteinzug" wird, kann also nicht vorkommen.
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Hallo, ich habe das Ganze heute nochmal von einem Bekannten durchrechnen lassen und mich dann für das Kabel mit 2,5er Querschnitt entschieden. Damit sollten sich Distanzen von 100 Metern problemlos erreichen lassen.

Dann bist du aber schon über 5% Verlust !!!

MfG
Carsten
 
G

gismo1978

Threadstarter
Registriert
07.11.2005
Beiträge
343
Ort
OWL
Ich habe gerade auch mal selber mit dem Spannungsabfall-Tool nachgerechnet. 50 Meter lassen sich tatsächlich problemlos realisieren.

Bei 100 Metern hängt es davon ab, ob man für die Berechnung den Dauerstrom von 9A oder den Höchststrom von 19A zugrunde legt. Und da frage ich mich - nimmt man die 9A oder die 19A zum rechnen? Treten die 19A generell beim erstmaligen zünden des Brenners auf? Oder nur wenn man mit den vollen 280 Ampere schweißt? Kann das einer beantworten?

Denn sonst hättest du mit den 5% Verlußt bei 100m Leitungslänge tatsächlich recht.

SG Björn
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Nur mal so am Rande - Wozu Brauch mann 100 Meter Verlängerungskabel ?

Wo willst du denn mit dem Schweißklotz hin ?

Eine 100 Meter 5x2,5 H07 Leitung ist auch nicht gerade leicht und handlich (und auch nicht billig).

MfG
Carsten
 
H

hs

Guest
Hi,

Carsten2 schrieb:
Eine 100 Meter 5x2,5 H07 Leitung ist auch nicht gerade leicht und handlich (und auch nicht billig).


... stimmt - bei eBay z.B. €145 klick (was wohl bereits ein ordentlicher Preis sein dürfte) - Gewicht müßte so knapp 35kg betragen

Gruß, hs
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
Die Frage ging mir auch schon durch den Kopf.
Nun ist das Gerät gerade unter Einsatz von Blut, Schweiß und Tränen in den Keller verfrachtet worden... Ich will doch mal nicht hoffen, daß es sich um ein Hochhaus handelt und Du das Kabel brauchst, um die 400 V in den Keller zu bekommen :shock:

Nein im Ernst, wenn Du das Gerät auch nur einmal zum auswärtigen Schweißen aus dem Keller gewuchtet und hinterher wieder runterbugsiert hast, wirst Du den Tag verfluchen, an dem das Verlängerunskabel erfunden wurde. Ich hätte meinen Schweißklotz (die Bezeichnung ist klasse, muß ich mir merken!) auch gerne manchmal im ersten Stock in der Wohnung, statt in der Garage. Aber ohne Aufzug bei über drei Zentnern? No way.
 
G

gismo1978

Threadstarter
Registriert
07.11.2005
Beiträge
343
Ort
OWL
Also Blut ist zum Glück nicht geflossen, aber die Freundin hat erst gerade wieder gemosert und erzählt, daß die blauen Flecke langsam die Farbe verändern. Erst blau...jetzt lila... :lol:

Ich habe mir an dem Abend noch geschworen, als erstes eine Tragevorrichtung für das Ding zu schweißen. Denn das Gewicht von 85KG ist nicht das eigentliche Problem...es ist vor allem unhandlich. Du weißt nicht wo du anpacken sollst.

Ich wohne übrigens auf'm Dorf. Was ist ein Hochhaus? :wink: Die 100m sind sicherlich nicht realistisch...aber ich finde die Frage theoretisch interessant. Zum Transport habe ich zum Glück einen guten alten VW Bulli.

SG Björn
 
Thema: Verlängerungskabel für MAG Schweißgerät?

Ähnliche Themen

Meinungen/Beratung WIG Schweißgeräte für Aluminium

Suche (Hand)Verlängerungskabel...

Kaufberatung Hobby - MIG/MAG

Schweißgerät zeitweise vermieten?

Welches MIG/ MAG-Schweißgerät für diesen Einsatz?

Oben