Vector Milano 2300 - rätselhafte Symbole und viele Fragen

Diskutiere Vector Milano 2300 - rätselhafte Symbole und viele Fragen im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier im Forum, auf das ich immer wieder durch Google gestoßen bin und wo ich immer gute Antworten auf...
C

cfth37

Registriert
03.03.2019
Beiträge
2
Wohnort/Region
Hamburg
Hallo zusammen,
dies ist mein erster Beitrag hier im Forum, auf das ich immer wieder durch Google gestoßen bin und wo ich immer gute Antworten auf meine Fragen gefunden habe. Daher dachte ich, versuche ich es mal hier mit meinem Anliegen :wink:

Für die Restauration eines guten alten Mercedes MB100 habe ich mir ein Schutzgas-Schweißgerät besorgt, und zwar ein "Vector Milano 2300" relativ günstig bei einer Auktion (neu). Von den Daten und der Beschreibung schien mit das sehr vielversprechend. Hier die Herstellerseite: https://www.vector-welding.com/Vect...G-200A-WIG-MMA-FCAW-E-Hand-Inverter-Schutzgas

Neulich hab ich mal versucht damit zu schweißen und irgendwie komm ich nicht klar, egal was ich rumprobiert habe.
Ich muss dazu sagen, ich habe schon mit Schutzgas geschweißt, aber noch nie ein Schweißgerät dem Werkstück entsprechend eingestellt. Ich weiß aber immerhin, wie es aussehen und sich anhören sollte.
Erschwerend kommt hinzu, dass die Anleitung von dem guten Stück anscheinend mit Version 1.0 von Google Übersetzer übersetzt wurde und oft schwer verständlich und widersprüchlich ist. Diese ist auch auf der verlinkten Seite unter "Dokumente" zu finden.

Nach den missglückten Versuchen habe ich dem Hersteller eine Email geschrieben, die allerdings bislang unbeantwortet blieb. Da das schon eine Woche her ist, ich das Schweißgerät aber bald mal benutzen will, dachte ich, kopiere ich hier einfach mal die Email rein, wenns recht ist?

Ich denke für Leute die dieses Gerät nicht besitzen, ist nur Frage 4. zu beantworten.
Aber vielleicht findet sich ja sogar jemand, der das Gerät auch hat und mir auch was zu den anderen Fragen sagen kann?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Paar fragen zu meinen MIG Milano 2300 Schweißgerät, ich hoffe Sie können sie mir beantworten.


1. Wie kann ich den Drahtvorschub einstellen? In der Anleitung steht, er hängt mit der Stromstärke zusammen, also wenn ich die Stromstärke erhöhe, beschleunigt sich auch der Drahtvorschub? Allerdings wurde auf Amazon auf genau diese Frage geantwortet, dass (wenn ich es richtig verstehe) der Drahtvorschub vom Druck abhängt, mit dem man die Taste vom Brenner betätigt? https://www.amazon.de/ask/questions/TxNJ830PY71BZ4/ref=ask_dp_dpmw_al_hza

Zitat Handbuch Kapitel 4.1, Seite 27: "Da die Schweißanlage zwei Einstellungen hat, die ausbalanciert sein müssen, benötigt es etwas Übung des Anwenders, um Energiequelle und Drahtzuführung anzupassen. Diese beiden Einstellungen sind die Drahtgeschwindigkeit (Teil 3.06.4) und die Schweißspannung (Teil 3.06.10)“

Was ist mit den Teilen 3.06.4 und 3.06.10 gemeint und wo finde ich diese? Eine Einstellung für Drahtgeschwindigkeit sehe ich am Gerät nicht.
Also was nun: Drahtvorschub einzeln einstellbar, von Stromstärke abhängig, oder von Tastendruck am Brenner abhängig?


2. Ebenfalls Zitat Seite 27: "Die korrekten Einstellungen für Drahtgeschwindigkeit und Stromstärke können in der Form des Schweißguts gesehen und als glatter Lichtbogen auditiv wahrgenommen werden. Entnehmen Sie weitere Konfigurationsinformationen innen, in der Tür des Drahtschubfaches.“

In und an meinem Gerät kann ich keine weiteren Konfigurationsinformationen finden. Wäre es möglich, dass Sie mir diese zuschicken? Ich wäre Ihnen sehr dankbar.


3. Lässt sich die Nachströmzeit des Gases einstellen, bzw. verringern? Bei mir strömt noch circa 5 Sekunden lang Gas nach, was ich als Gasverschwendung empfinde.


4. Was bedeuten die markierten Symbole auf dem Bild im Anhang? Sie lassen sich von 1 bis 9 bzw. 10 einstellen. Dazu kann ich aber nichts in der Bedienungsanleitung finden.
milano2300.jpg


5. Die Auswahlmöglichkeiten 0.6 / 0.8 / 1.0 / SPL werden im Handbuch als „Dicke des Arbeitsteils“ beschrieben. Ist damit nicht eher die Dicke des Schweißdrahtes gemeint?



Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie meine Fragen beantworten könnten. Ich hoffe, dann das Schweißgerät etwas besser zu verstehen. Momentan habe ich das Gefühl, der Drahtvorschub ist zu schnell, würde die Stromstärke aber gerne beibehalten. Außerdem habe ich sehr starke Spritzer und kein ruhiges Schweißverhalten, aber ich hoffe auf Besserung.
Vielen Dank im Voraus!


Mit freundlichen Grüßen

Ich habe schon langsam das Gefühl, Mist gekauft zu haben, aber ich hoffe das ist nicht der Fall.

Viele Grüße
Valerio
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K

kleinermuk

Registriert
09.03.2020
Beiträge
438
Wohnort/Region
AT-Wien
Ich habe schon langsam das Gefühl, Mist gekauft zu haben, aber ich hoffe das ist nicht der Fall.

Ich widerspreche dem nicht :D
Ich glaube, dass die Symbole so zu interpretieren sind. Und ein wenig Erklärung der Funktionen.
Bilder sind nicht sortiert.

Folie19.JPG Folie18.JPG Folie24.JPG Folie23.JPG Folie21.JPG Folie22.JPG
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K

kleinermuk

Registriert
09.03.2020
Beiträge
438
Wohnort/Region
AT-Wien
Kann diesen Beitrag nicht löschen. Irgendwie doppelt.
 
K

kleinermuk

Registriert
09.03.2020
Beiträge
438
Wohnort/Region
AT-Wien
Nachtrag zur Lichtbogendynamik:
Ich habe das Kempact 3000. Da ist diese Einstellung im Bereich von -9 bis +9 zu verstellen. Ich lasse diese immer bei 0 stehen. Es könnte beim deinem auch umgekehrt sein. 1 = weicher Lichtbogen und 9 = harter
Lichtbogen. Einfach ausprobieren und einmal mit 4 einstellen.

Folie25.JPG
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
C

cfth37

Threadstarter
Registriert
03.03.2019
Beiträge
2
Wohnort/Region
Hamburg
Hallo muk,

sehr aufschlussreiche Bilder, vielen Dank! Hast du die extra selbst erstellt, oder wo hast du die her?
Die beiden Symbole für Lichtbogendynamik und Burnback sind mir jetzt klar. Ersteres werde ich höher stellen, vielleicht wird die Nahn dann breiter und es gibt weniger Spritzer.
Und der Drahtvorschub ist also an die Amperezahl gekoppelt. Die Spannung wird durch Auswahl der Drahtstärke festgelegt, bei Auswahl von SPL lässt sie sich frei einstellen wie es scheint.
Was ich noch nicht verstehe, ist das erste Bild.. Da steht "Vorschub langsamer eingestellt", also kann man ihn doch irgendwie getrennt von der Stromstärke einstellen? Oder heisst das einfach nur wieder 90 Vorschub = 90 A?

Inzwischen habe ich ein bisschen recherchiert und auf Youtube (spanische) Leute gefunden, die wohl sehr positiv von diesem Gerät angetan sind. Also muss ich wohl noch ein bisschen experimentieren.
Vector Welding soll wohl zu Stahlwerk gehören. In deutschen Foren habe ich nichts zu der Qualität gefunden, nur schlechte Erfahrungen mit dem Kundenservice...
 
K

kleinermuk

Registriert
09.03.2020
Beiträge
438
Wohnort/Region
AT-Wien
Hallo,
ja diese Bilder (Powerpoint) mache ich meist selbst.

Schau dir dieses Video zu dem Bild mit dem Arbeitspunkt an. Das Video ist uralt, aber eines der Besten,
das ich jemals gesehen habe. Null Werbung, sondern nur Daten und Fakten. Einfach fachlich kompetent.
Und diese Grundlagen gelten auch bei den heutigen Schweißgeräten.

&

feature=youtu.be Folie21.JPG

Gruß
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
P

Pierre214

Registriert
09.04.2022
Beiträge
1
Wohnort/Region
Pforzheim
Hallo, haben sich deine Fragen geklärt? Konntest du das Gerät dann einstellen oder war es ein Reinfall?
 
Thema: Vector Milano 2300 - rätselhafte Symbole und viele Fragen

Ähnliche Themen

Hermann HER-MAG 420 MIG/MAG Gerät mit diversen Problemen...

Handbuch / Tabelle Elektra Beckum 160/60 ET Combi gesucht

TIP MIG 210 KOMBI / Iskra 210L Problem Drahtvorschub

Kennt jemand Schweissgeräte von Schaaf Schweisstechnik?

Physik des Schweißens

Oben