Umstellen auf Motomix

Diskutiere Umstellen auf Motomix im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich möchte unseren "Fuhrpark" umstellen auf den Sonderkraftstoff Stihl Motomix, dessen Abgase auch gesünder sein sollen. Oder besser...
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

ich möchte unseren "Fuhrpark" umstellen auf den Sonderkraftstoff Stihl Motomix, dessen Abgase auch gesünder sein sollen. Oder besser gesagt, weniger schädlich. :wink:

Muss ich irgendwas beachten beim Umstellen? Ich möchte ja auch die alten Sägen aus meiner Sammlung damit betanken. Die Sägen, die auf jeden Fall damit laufen müssen, sind: Stihl MS 180, 023, 032, 041, 045, 075, 090. Mit denen arbeiten wir noch. Wenn ich auch die alten Sägen (angefangen mit der KS 43) damit betanken könnte, wäre nicht schlecht, sonst muss ich zwei Spritsorten dahaben.
 
T

traktorist2222

Threadstarter
Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Nachtrag: Ist Aspen besser als Motomix? Und wo würde ich Aspen denn bekommen?
 
T

traktorist2222

Threadstarter
Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

vielen Dank für die schnellen :wink: Antworten. Ist Motomix auch beim 4-Mix-Motor geeignet? Dann könnte ich das Bier auch in der FS 130 verwenden, die wir nächste Woche kaufen wollen.
 
D

Düsing GmbH

Registriert
03.03.2005
Beiträge
126
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
ja der Kraftstoff ist auch für die 4-Mix-Motoren konzipiert.
Aspen und Stihl Motomix unterscheiden sich wohl kaum in Ihren Eigenschaften, lt. Stihl soll aufgrund einer Analyse das Motomix eine etwas bessere Schadstoffbilanz aufweisen......
..aber wie können wir das überprüfen????

Bei dem Einsatz in älteren Maschinen haben wir festgestellt das sich unter umständen alte Ablagerungen im Krafstoffsystem und Motor lösen lönnen und mal zu Verstopfungen oder Undichtigkeiten führten.

MfG. A. Haverkamp
 
K

kaubo

Registriert
04.04.2005
Beiträge
13
Hallo Martin,

ich kann Dir Motomix nur empfehlen. In normalen Benzin, welches man zum Mischen nimmt, sind "Füllstoffe" enthalten. Dabei handelt es sich um minderwertige Flüssigkeiten, wie z.B. Benzole etc. Diese setzen sich mit der Zeit ab und vermischen sich, trotz schütteln, nicht mehr mit dem Zweitaktöl und dem eigentlichen Benzin!! Dieser Umstand ist nicht sichtbar. Wenn Du jetzt eifrig aus dem Gemischkanister tankst und das Stöffchen geht langsam zur Neige, tankst Du zum Schluss nur noch diese Füllstoffe. Zwar läuft Deine Säge super, allerdings kann es schnell zu Motorschäden führen. Ich weiss, dass dies bei unseren Waldarbeitern des öftern passiert ist. Es wurde beobachtet, dass immer die Maschinen, die mit dem Rest aus dem Kanister betankt wurden, einen Fresser bekommen haben.

Zum Zweiten ist der "Selbstgemischte" hochgradig gesundheitsschädlich. Es ist allgemein bekannt, dass Zweitakter einen Großteil an Kraftstoff aus dem Auspuff jagen, für das Auge ist das nicht sichtbar. Allerdings wenn man mit der Säge arbeitet ist man immer von einem Kraftstoffnebel umgeben. Dieses Zeug atmen wir nicht nur ein, sondern schlucken es auch! Diese Stoffe sind hochgradig gesundheitsschädlich und krebserregend. Im Motomix sind diese gefährlichen Stoffe nicht enthalten. Für mich war das Grund genug auf Motomix umzustellen. Ich bedanke damit auch eine uralte Solo 616, bisher ohne jegliche Probleme, sie läuft super.

Gruß Kaubo
 
T

traktorist2222

Threadstarter
Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

meinst du das jetzt als Witz? Die ist wie beschrieben, läuft gut, aber ohne Schwert/Kette/Kettenraddeckel. Habe zwei Stück bekommen (eine komplette und diese), daher verkaufe ich wieder eine davon.
 
Thema: Umstellen auf Motomix
Oben