Umleimer

Diskutiere Umleimer im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo zusammen! Ich hätte gerne ein paar Informationen zu Kantenumleimern. Gemeint sind hier allerdings nicht diese 0815-Versionen aus dem...
M

mondphil

Registriert
10.12.2005
Beiträge
16
Hallo zusammen!

Ich hätte gerne ein paar Informationen zu Kantenumleimern. Gemeint sind hier allerdings nicht diese 0815-Versionen aus dem Baumarkt, sondern robustere Ausführungen wie sie beispielsweise bei Schulmöbeln Verwendung finden.

Interessieren würde mich vorallem Verarbeitugshinweise, Bezugsquellen und ungefähre Preise.


mfg

Philipp
 
Hi, guck mal
hier.
Von da bekommen wir unsere Kanten auch, die haben so ziemlich alles.
Verarbeitung von mit dem Bügeleisen aufbügeln bis hin zu mit der Kantenmaschine anfahren.
Alternativ kannst du die Kanten mit entsprechend vielen (Kanten-)Zwingen selbst anleimen und aufpressen.
 
Hallo,

Hallo, was du meinst sind ABS Kanten. Geh da bloß nicht mit dem Bügeleisen rann, das geht nicht!

Beziehen kann man die beim Hersteller der Platten, die man verarbeitet. Dann kann man auch sicher sein, dass die Farbe stimmt. Einer der Hersteller, die deutschlandweit sehr gut vertreten sind ist die Firma Egger. http://www.egger.de

Zur Verarbeitung:
Das optimale wäre ein großer Kantenleimer, wie er in Schreinereien benutzt wird. Wenn dir die nachfolgende Beschreibung zu arbeitsintensiv ist, frag mal in einer Schreinerei nach, ob die dir die Kanten anleimen.

Hier wäre also die Methode ohne Industriemaschine:

1. die Kanten der Platten müssen schön sauber sein, also Fransen entfernen und mit 150er Schleifpapier einmal kurz drüber gehen.

2. Die Kanten der Platten mit Lösemittelhaltigem Kontaktkleber (Pattex) dünn grundieren und gut ablüften lassen. Kleber ohne Lösemittel funktioniert nicht.

3. Die ABS Kanten auf der Rückseite mit 100er Schleifpapier anrauhen.

4. Die Plattenkanten und die ABS Kanten mit Kontaktkleber dünn bestreichen und ablüften lassen.

5. die Kanten auflegen und mittels Gummihammer und Zulage ordentlich festtufpfen.

6. Mit der Oberfräse die Überstände entfernen und je nach Geschmack abrunden oder anfasen. Mit einer Ziehklinge die letzten Feinheiten machen.

7. Kleberreste entfernen.

alles in Allem recht viel Aufwand und am besten and der frischen Luft auszuführen.

Eine weitere Möglichkeit wäre das Aufleimen der Kanten mit Schraubzwingen und Zulagen. als Leim muss man hier einen sog. Lackleim verwenden, den hat jeder Leimhersteller im Programm.

Die Kosten für die Kanten liegen bei ca. 1,50 bis 3 Euro je laufendem Meter, je nach Ausführung.

Gruß

Heiko
 
Hi

Erste Adresse für Kanten ist die Fa. Ostermann in Bocholt.
Einfach mal googeln.

Wie schon jemand sagte,geh in eine Schreinerei und laß die die Kanten an deren Kantenanleimmaschine auffahren.
Geht ruck zuck,Kante wird abgeschnitten,bündig gefräst,gefast und noch mit der Ziehklinge bearbeitet wenn´s ne gescheite Maschine ist :D

Für die Pattex Methode braucht man imo Erfahrung,und auch das Anleimen mit Zwingen ist nicht ohne.
Bei Anleimen mit Zwingen immer eine starke Leiste oder ne Dachlatte als Zulage verwenden,erstens gibt es so keine Druckstellen und zweitens wird nur so der Druck der Schraubzwingen gleichmässig verteilt.

Gruß
 
Werde wohl in eine Schreinerei gehen, die Methode mit Leim oder Klebstoff ist mir zu aufwendig. Vorallem kann ich bei einer Maschine sicher sein, dass es gescheit wird.


Danke an alle Poster
 
Phlipp schrieb:
Werde wohl in eine Schreinerei gehen, die Methode mit Leim oder Klebstoff ist mir zu aufwendig. Vorallem kann ich bei einer Maschine sicher sein, dass es gescheit wird.


Danke an alle Poster

Denkste, da kann man immer noch genug falsch machen :wink:
Aber ist die beste Lösung so, wird auf jeden Fall besser als manuell anleimen / kleben wenn man das noch nie gemacht hat.
 
Hi

In der Schreinerei wird es perfekt,wenn die eine vernünftige Ott , Heybrock ,Brandt oder Holz Her Maschine haben.

Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen.

Gruß
 
schreinerlein schrieb:
Hi

In der Schreinerei wird es perfekt,wenn die eine vernünftige Ott , Heybrock ,Brandt oder Holz Her Maschine haben.

Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen.

Gruß

Oder Felder oder .....

Ich glaub der Hersteller ist da ziemlich egal :wink:
Die sind meines Wissens nach so ziemlich alle auf dem gleichen Level.

Wir haben eine alte Brandt, allerdings ohne so einen Schnickschnack, wie Platten auf Maß fräsen, muss man halt beim Sägen dran denken, so wild ist das auch nicht.
 
Hi

Felder und Kantenanleimmaschinen ???
Der war wirklich gut :P

Gerade bei der Kantenmaschine kommt es drauf an,daß es eine gescheite,gut eingestellte und sorgfältig gepflegte Maschine ist,dann erspart man sich nämlich JEDE Nacharbeit.

Gruß
 
schreinerlein schrieb:
Hi

Felder und Kantenanleimmaschinen ???
Der war wirklich gut :P

Gerade bei der Kantenmaschine kommt es drauf an,daß es eine gescheite,gut eingestellte und sorgfältig gepflegte Maschine ist,dann erspart man sich nämlich JEDE Nacharbeit.

Gruß

Bei neuen Modellen ja.
Unsere Brandt lässt sich so gut nicht einstellen, da muss man noch nacharbeiten.
Mit Feldermaschinen hab ich noch nicht gearbeitet, weiß nur dass die welche herstellen.
Sind die nicht so prickelnd?
 
Thema: Umleimer

Ähnliche Themen

Vergleich 18V-Vollsortimenter: Makita vs. Metabo vs. Einhell (vs. ?) - wessen Produkte sind praxistauglicher?

Edelstahl Beize

Mini-Bohrmaschine / Elektro-Geradschleifer: Proxxon, Dremel oder was

Baumkantentisch selber Bauen für den Ausenbereich

Elektro-Kettensäge Makita UC4051A (baugleich Dolmar ES2141TLC)

Zurück
Oben