Umformer wer hat schon mal gebraten damit.

Diskutiere Umformer wer hat schon mal gebraten damit. im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - :mrgreen: also mich würde eure erfahrung mal damit interesieren. habt ihr schon mal mit den dingern erfahrungen gemacht wahrscheinlich die etwas...
L

linux2001

Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
:mrgreen: also mich würde eure erfahrung mal damit interesieren.
habt ihr schon mal mit den dingern erfahrungen gemacht wahrscheinlich die etwas ältern unter euch ? selber habe ich keinen
mehr im moment der mir zu verfügung steht. 2 jahre hatte ich mit diesen maschinen zu tun und der fluss war immer sehr weich was mit den invertern auch sehr schön gelingt.
wer weis was dazu?
 
R

Rasenmann

Registriert
27.11.2005
Beiträge
207
Ort
Gilserberg
Hi
Also ich lerne Metallbauer und braten tun wir in unserem Job sehr selten, Wir nenen sowas SCHWEIßEN.Jja habe schon erfahrungen mit umformern gesammelt!!!
 
L

linux2001

Threadstarter
Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
[/colorHi
Also ich lerne Metallbauer und braten tun wir in unserem Job sehr selten, Wir nenen sowas SCHWEIßEN.Jja habe schon erfahrungen mit umformern gesammelt!!!





und wo sind die erfahrungen? :roll:

ah braten tut ihr in euren job nicht aha :?:
 
L

Lohmi

Registriert
01.12.2005
Beiträge
9
Was willst Du denn genau wissen?
 
L

linux2001

Threadstarter
Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
Lohmi schrieb:
Was willst Du denn genau wissen?


würde mich für einen kleinen interesieren also nicht für so ein fettes
teil wie ich schon mal hatte. der hatte 400 kg mit fetten eisenrädern
mit 320 amp den hatte ich aus dem schiffsbau und es war schon etwas müh das teil zu bewegen. weis jemand wo es einen kleineren
gibt bei ebay sind die auch so gross immer. :?:
 
L

Lohmi

Registriert
01.12.2005
Beiträge
9
Was heißt kleiner? Unter 250-300 Kg wirst Du kaum einen finden.
Denn ein Schweißumformer besteht immer aus einem Gleichstromgenerator der von einem Drehstrommotor angetrieben wird. Da kommt schon bauartbedingt eine hohes Gewicht zu stande.
 
L

linux2001

Threadstarter
Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
Lohmi schrieb:
Was heißt kleiner? Unter 250-300 Kg wirst Du kaum einen finden.
Denn ein Schweißumformer besteht immer aus einem Gleichstromgenerator der von einem Drehstrommotor angetrieben wird. Da kommt schon bauartbedingt eine hohes Gewicht zu stande.

klar das weis ich aber den wo ich mal hatte war ein riese und ein umformer mit 200 bis 250 amp wäre ausreichend
 
L

Lohmi

Registriert
01.12.2005
Beiträge
9
Sicher reichen 250 Amp. Es gibt aber keine Umformer die Du mal so locker von A nach B tragen kannst. (Die 250 Amp wirst Du im Hobbybereich nie brauchen)
 
L

linux2001

Threadstarter
Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
Lohmi schrieb:
Sicher reichen 250 Amp. Es gibt aber keine Umformer die Du mal so locker von A nach B tragen kannst. (Die 250 Amp wirst Du im Hobbybereich nie brauchen)


hobby ist gut :mrgreen: da werde ich noch mal ein wenig auf mich
auf die suche machen nach so einer alten mühle danke für deine info
muss jetzt gehn damit ich mein hobby morgen machen kann ade :arrow:
 
J

Joschie

Registriert
18.06.2005
Beiträge
523
Ort
in Schwaben
Also ich brate / schweiße noch gelegentlich (wenn man hald mal wirklich power braucht) mit meinem Umformer modell assbach Uhralt.

Zum Umformer sei zu sagen, das der nen 63amp anschluß hat und beim Anschalten die Lichter im Viertel dunkel werden. Bringen tut meiner so laut Typenschild 670 Ampere und ist Baujahr 1953.

Zum Schweißen sei gesagt, es gibt einfach nichts was schöner geht. So ruhig, so kraftvoll.

Gruß

Josef
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.663
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Naja
Wenn Du mit 670A im Freien Lichtbögen ziehst werden Deine Nachbarn wohl kaum noch Licht im Haus benötigen! :D :lol:

Gruß Armin
 
L

linux2001

Threadstarter
Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
Joschie schrieb:
Also ich brate / schweiße noch gelegentlich (wenn man hald mal wirklich power braucht) mit meinem Umformer modell assbach Uhralt.

Zum Umformer sei zu sagen, das der nen 63amp anschluß hat und beim Anschalten die Lichter im Viertel dunkel werden. Bringen tut meiner so laut Typenschild 670 Ampere und ist Baujahr 1953.

Zum Schweißen sei gesagt, es gibt einfach nichts was schöner geht. So ruhig, so kraftvoll.


da kommt freude auf mit was für einer kraft die maschine arbeitet.
haste die power schon mal richtig ausgefahren ?
mit was für einer elektrode stärke?
 
L

linux2001

Threadstarter
Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
richyrich schrieb:
Hallo

du meinst sicherlich sowas. :D

So eins haben wir auch noch, arbeitet aber nur mein Dad mit, da ich es mit Elektroden nicht so hab. Schweiße lieber mit Schutzgas oder Autogen.

Gruß
Jan


genau so was das meine ich. weis jemand ob so welche noch gebaut werden?
 
J

Joschie

Registriert
18.06.2005
Beiträge
523
Ort
in Schwaben
Nein, ausgefahren hab ich die Leistung noch nie. Maximum war bisher eine 5mm Elektrode zum schweißen eines Traktorvorbaus (dort wo die Achse aufgehängt wird).

Das Gerät hab ich bei nem Bekannten Schrotthändler aus dem Kontainer gezogen und für 50DM damals mitgenommen. Ich dachte mir einfach das man bei so einem Gerät nichts falsch machen kann.
 
L

linux2001

Threadstarter
Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
Joschie schrieb:
Nein, ausgefahren hab ich die Leistung noch nie. Maximum war bisher eine 5mm Elektrode zum schweißen eines Traktorvorbaus (dort wo die Achse aufgehängt wird).

Das Gerät hab ich bei nem Bekannten Schrotthändler aus dem Kontainer gezogen und für 50DM damals mitgenommen. Ich dachte mir einfach das man bei so einem Gerät nichts falsch machen kann.



na für 50 ist das in ordnung für die leistung und wenn man den
platz hat ist das klasse, 1000 mal besser als ein baumarkt gerät :mrgreen:
 
Thema: Umformer wer hat schon mal gebraten damit.

Ähnliche Themen

Kellerboden Nivillieren

Bohrerschleifgerät Bohrer schärfen / schleifen

Kaufberatung MIG/MAG Schweißgerät

Holzverbindungen - Leim und Nägel, Runddübel, Flachdübel … und das passende Werkzeug?

Metabo KPA 18 LTX 400 Akku-Kartuschenpistole (601206850)

Oben